Selbsttest: Haben Sie ein erhöhtes Risiko für eine Osteoporose („Knochenschwund“)?

Durch die - bei der Osteoporose typischen - krankhafte Veränderung der Knochendichte und die Abnahme von Knochensubstanz und Knochenstruktur steigt das Risiko für Knochenbrüche stark an. Alleine in Deutschland gibt es heute etwa 8 Millionen Betroffene. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt die Osteoporose daher zu den zehn bedeutsamsten Krankheiten. Vor allem Frauen nach der Menopause leiden oft unter der Erkrankung, die im Volksmund häufig auch als „Knochenschwund“ bezeichnet wird.

 

Mit Hilfe des Schnelltests können Sie eine erste Einschätzung Ihrer momentanen Situation vornehmen.

 

Bitte beachten Sie: Dieser Online-Test ersetzt keine exakte fachliche Diagnose. Wenden Sie sich hierzu bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Osteologen.

Verteilung Osteoporose in der Gesamtbevölkerung
Verteilung Osteoporose in der Gesamtbevölkerung
Figur grün

keine Osteoporose
75 % der Über-50-Jährigen

Figur rot

Osteoporose-Gefährdet
25 % der Menschen > 50Jahre
-> 39 % der Frauen > 50Jahre
-> 10 % der Männer > 50Jahre