Spinalkanalstenose. Vorsorge & Ratgeber

Wibelkanalverengung durch Verschleiß der Wirbelsäule.

Die Spinalkanalstenose ist eine verschleißbedingte Erkrankung der Wirbelsäule und schränkt den Alltag der Betroffenen oft erheblich ein.

Die Spinalkanalstenose ist eine verschleißbedingte Erkrankung der Wirbelsäule und schränkt den Alltag der Betroffenen oft erheblich ein.

Die Spinalkanalstenose ist keine Krankheit im engeren Sinne des Wortes, sondern eine im gewissen Umfang unvermeidliche Begleiterscheinung der altersbedingten Abnutzung der Wirbelsäule. In Folge des Anstieges des durchschnittlichen Lebensalters der Bevölkerung, erlangt die Spinalkanalstenose eine große volkswirtschaftliche Bedeutung.

Unter den Eingriffen an der Lendenwirbelsäule im Alter von über 65 Jahren, belegt die Dekompression wegen Spinalkanalstenose den 1. Platz. Oft führt die Verkürzung der Gehstrecke bei älteren Menschen zur Aufgabe der Selbstversorgung und zu der Unterbringung in ein Seniorenheim.

 

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Unsicherheiten auftreten.

Eine Ungeschicklichkeit der Hände, ein unsicheres Gangbild oder eine schmerzhafte verkürzte Gehstrecke werden allzu oft als „natürliche“ Begleiterscheinungen des Älterwerdens von den Betroffenen selbst als auch von ihren Angehörigen akzeptiert. Wenn diese Symptome eine zunehmende Beeinträchtigung der Lebensqualität bewirken, sollte man sich als Patient nicht mit beschwichtigenden Bemerkungen abgeben, sondern auf eine fachärztliche Untersuchung bestehen. Die Durchführung einer MRT kann die Diagnose der Spinalkanalstenose untermauern.

 

Moderne Behandlungsverfahren bergen kaum Risiken.

Die heute zur Verfügung stehenden konservativen und operativen Behandlungsoptionen ermöglichen in der Mehrheit der Fälle eine wirksame Behandlung. Alter, Risikofaktoren hinsichtlich einer Narkose und Zahl der zu behandelnden Segmente spielen eine untergeordnete Rolle. Übergewicht ist der einzige negative prognostische Faktor, wobei auch übergewichtige Patienten von einer Erweiterung des Spinalkanales profitieren, wenn auch nicht in gleichem Ausmaß wie Normgewichtige.

 

Prävention. Vorsorge vor einer Spinalkanalstenose

Welche vorbeugenden Maßnahmen gibt es?

Eine kräftige Rückenmuskulatur beugt Bandscheibenschäden und damit indirekt einer Spinalkanalstenose vor.

Eine kräftige Rückenmuskulatur beugt Bandscheibenschäden und damit indirekt einer Spinalkanalstenose vor.

Da die Spinalkanalstenose eine Folge von altersbedingten Abnutzungserscheinungen der Wirbelsäule darstellen, ist eine eigentliche Vorsorge nicht möglich. Indirekt jedoch beeinflussen das Vermeiden von Übergewicht und Rauchen sowie das Beherzigen von nacken- und rückengerechten Verhaltensmustern positiv die Funktion der Bandscheiben.

Je gesünder die Bandscheiben bleiben, desto später, wenn überhaupt, treten die klinischen Erscheinungen der Spinalkanalstenose auf.

 

Spinalkanalstenose. Häufig gestellte Fragen & Antworten

Die Spinalkanalstenose tritt üblicherweise im fortgeschrittenen Lebensalter auf. Bis zu welchen Alter kann sie operativ behandelt werden?

Die Tatsache, dass die Operationstechniken zur Behandlung der Spinalkanalstenose sehr schonend sind und keinen nennenswerten Blutverlust bedingen, ermöglicht bei gutem bis altersentsprechendem Zustand des Patienten einen Eingriff bis in das hohe Alter. In unserer Statistik ist der älteste Patient, der an lumbaler Spinalkanalstenose operiert wurde, 96 Jahre alt. Immerhin sind über ein Drittel der Patienten, älter als 75 Jahre.

 

Besteht bei einer Operation wegen Spinalkanalstenose die Gefahr einer Querschnittlähmung (Rollstuhl)?

Der Vergleich zwischen Operation wegen Spinalkanalstenose und einer Flugreise mag es verdeutlichen. Auch eine Flugreise hat „Komplikationen“: Die Verspätung, der Verlust eines Gepäckstückes und der Absturz des Flugzeuges. Aus unserer täglichen Erfahrung wissen wir, dass die Häufigkeit dieser Komplikationen umgekehrt proportional zu deren Schweregrad ist. Auf ähnliche Weise sind infolge eines Eingriffes wegen SKS Komplikationen möglich: Die Infektion der Wunde, die Nachblutung, eine vorübergehende oder unvollständige Schwäche oder Taubheitsgefühl in einem der Arme oder Beine oder der Querschnitt. Auch hier ist die Häufigkeit der Komplikationen umgekehrt proportional zu deren Schweregrad. Ähnlich wie in der Luftfahrt werden am Operationstisch von geschultem Personal sehr viele technische Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt, damit schwerwiegende Komplikationen auf ein mindest mögliches Maß reduziert werden.

 

Bildet sich die Spinalkanalstenose nach einer Operation wieder?

Im Regelfall nicht. Es ist jedoch möglich, dass benachbarte Segmente, die zum Zeitpunkt des Eingriffes nur geringfügig eingeengt waren, im Laufe der Jahre zunehmend enger werden und somit auch in diesen Höhen eine Operation erforderlich wird.

 

Wenn an der Halswirbelsäule Bandscheiben durch feste Implantate ersetzt werden, kommt es zu einer Versteifung der Wirbelsäule?

Da die Spinalkanalstenose der Halswirbelsäule überwiegend im 5. Lebensjahrzehnt auftritt, besteht zu diesem Zeitpunkt bereits eine partielle Einschränkung ihrer Beweglichkeit. Im allgemeinen wird der Ersatz von 2 Bandscheiben durch ein künstliches festes Implantat ohne nennenswerte Auswirkung auf die Beweglichkeit der Halswirbelsäule vertragen. Bei noch längeren Fusionsoperationen kommt es zu einer geringfügigen Einschränkung der Kopfbewegung nach vorne. Die Drehbewegung nach links und rechts sowie die Kippbewegung bleiben unbeeinträchtigt.

 

Spinalkanalstenose

Engt der Wirbelkanal das Rückenmark ein, kommt es oft zu ausstrahlenden Schmerzen und erheblichen Beeinträchtigungen im Alltag.

Spinalkanalstenose

Die beste Klinik finden!

Unsere Beratung kennt die geeignete Klinik und hilft Ihnen dabei, schnell das geeignete Behandlungsangebot zu finden.

Rücken-Klinik Beratung

 

Behandlung, Therapie & OP

Eine Spinalkanalstenose kann je nach Schweregrad und Ausprägung der Wirbelkanaleinengung konservativ oder operativ behandelt werden.

Behandlung, Therapie & OP

Behandlungserfolg & Qualität

Geht es den Patienten nach dem Klinikaufenthalt spürbar und messbar besser? Daran wollen wir uns als Schön Klinik messen lassen.

Behandlungsqualität

 

Ärzte & Therapeuten

Unsere Rückenexperten im Überblick: Finden Sie hier Ihren Spezialist für die Behandlung von Spinalkanalstenose der Wirbelsäule.

Ärzte & Therapeuten

Spezialisierte Kliniken

Diese Kliniken und Krankenhäuser sind auf die Diagnostik, Behandlung und Therapie von Spinalkanalstenose der Wirbelsäule spezialisiert.

Spezialisierte Kliniken