Rückenschmerzen. Interventionelle Therapie

Spritzentherapie bei Rückenschmerzen.

In vielen Fällen können akute und stark chronische Rückenbeschwerden durch die interventionelle Schmerztherapie effektiv behandelt werden.

In vielen Fällen können akute und stark chronische Rückenbeschwerden durch die interventionelle Schmerztherapie effektiv behandelt werden.

Akute und stark chronische Rückenbeschwerden sind in vielen Fällen durch die interventionelle Schmerztherapie effektiv zu behandeln. Besteht beispielsweise ein Bandscheibenvorfall, eine Spinalkanalstenose oder ein fortgeschrittener Verschleiß der Wirbelgelenke kann durch die zielgenaue Injektion entzündungshemmender Medikamente an die krankhaft veränderte Gewebestruktur Beschwerdebesserung oder Schmerzfreiheit erzielt werden. Diese sogenannten interventionellen schmerztherapeutischen Maßnahmen sollten stets mit Physiotherapie und physikalischer Therapie kombiniert werden, um den dauerhaften Therapieeffekt zu sichern.

 

Meist sind auch angrenzende Strukturen gestört.

Die unterschiedlichen Injektionstechniken orientieren sich an den bei der körperlichen und bildgebenden Diagnostik festgestellten Störungen. In vielen Fällen sind Infiltrationsserien, d.h. unterschiedliche Injektionen an verschiedene gestörte Gewebestellen sinnvoll, da gerade bei länger bestehenden Beschwerden nicht nur einzelne Geweberegionen den Schmerz auslösen. Meist sind auch angrenzende Strukturen gestört. So ist es beispielsweise sinnvoll bei Rücken/Beinschmerzen (Lumboischialgie) und einem bestehendem Bandscheibenvorfall die Injektion unmittelbar an den durch die Bandscheibe verdrängten Rückenmarksnerven durchzuführen. Meist sollte auch das entsprechende Facettengelenk (Zwischenwirbelgelenk) der zugehörigen Segmenthöhe therapiert werden, da es im Rahmen des Bandscheibenvorfalls meist zu einer zusätzlichen Störung des Facettengelenkes kommt. Der Effekt der interventionellen Schmerztherapie ist so deutlich, dass gut 80% der akuten Rückenschmerzerkrankungen hierdurch effektiv therapiert werden. Dies gilt insbesondere, wenn die Spritzentherapie mit physikalischer Therapie und Physiotherapie kombiniert wird.

 

Welche Spritzentechniken gibt es?

Die häufigsten Injektionstechniken sind die Infiltrationen des Rückenmarkskanales (epidurale/peridurale Infiltration) die Infiltrationen der austretenden Nervenwurzeln (periradikuläre Infiltration, Nervenwurzelblock), die Facettengelenksinfiltration und die Infiltration des Kreuzdarmbeingelenkes (Iliosakralgelenk).

 

Infiltration am Rücken

Die gezielte Verabreichung von Medikamenten direkt an der Wirbelsäule hilft effektiv gegen Rückenschmerzen.

Infiltration an der Wirbelsäule

 

Diagnostik, Therapie & OP

Akute Rückenschmerzen sind gut zu behandeln: In 90 Prozent der Fälle hilft Physiotherapie, kombiniert mit schmerzstillenden Medikamenten.

Diagnostik, Therapie & OP

Spezialisierte Kliniken

Spezialisten für Rückenprobleme: Unsere Kliniken & Krankenhäuser zur Behandlung von akuten und chronischen Rückenschmerzen.

Kliniken für Rückenschmerzen

 

Die beste Klinik finden!

Unsere Beratung kennt die geeignete Klinik und hilft Ihnen dabei, schnell das geeignete Behandlungsangebot zu finden.

Rücken-Klinik Beratung