Chronischer Rückenschmerz. Schön Klinik Qualität.

Behandelte Patienten 2015

Schön Klinik gesamt 1312
Schön Klinik Harthausen 1086
Schön Klinik Vogtareuth   226
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Harthausen 1312 1086
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Vogtareuth 1312   226

Langfristig wesentliche Linderung empfinden.

Die Patienten, die mit chronischen Rückenschmerzen zu uns kommen, wollen ihren meist langen Leidensweg beenden: Sie waren schon bei zig Fachärzten und haben diverse Behandlungen hinter sich – mit unbefriedigendem Erfolg.

Die Schön Kliniken in Harthausen und Vogtareuth bringen darum endlich alle Experten an einen Tisch: Orthopäden, Wirbelsäulenchirurgen, Neurologen, Schmerztherapeuten, Psychologen und Physiotherapeuten arbeiten gemeinsam für das Wohl des Patienten.

Ein bewährtes Erfolgskonzept, das die Experten multimodale Schmerztherapie nennen. Wichtiger Bestandteil dieser Therapie ist ein Schmerzfragebogen (Brief Pain Inventory, BPI), in dem unsere Patienten ihren Zustand dokumentieren. Die Auswertung zeigt ganz deutlich: Die Schmerzen gehen zurück. Nachhaltig.

 

Ein Wert zwischen 0,2 und 0,5 entspricht kleinen Effekten; ein Wert zwischen 0,51 und 0,8 entspricht klinisch relevanten Effekten; ein Wert ab 0,81 entspricht großen Effekten.

Das Ergebnis der Schön Klinik Vogtareuth ist demnach herausragend und gerade bei der Behandlung chronisch erkrankter Patienten nicht alltäglich.

 

Gut klarkommen mit weniger Schmerzen.

Die Antworten unserer Patienten im BPI-Fragebogen belegen, dass sich durch die Behandlung auch bei der Beeinträchtigung der eigenen Aktivität „klinisch relevante“ Effekte ergeben. Die Schmerzen sind nach der Therapie in den Schön Kliniken geringer – und die Patienten haben gelernt, mit ihnen umzugehen.

 

Ein Wert zwischen 0,2 und 0,5 entspricht kleinen Effekten; ein Wert zwischen 0,51 und 0,8 entspricht klinisch relevanten Effekten; ein Wert ab 0,81 entspricht großen Effekten.

Alle Angaben beruhen auf den Ergebnissen der Qualitätsprüfungen, die wir regelmäßig in unseren Kliniken durchführen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Qualitätsbericht.