Haltungsprobleme durch Smartphone & Co.

Wenn die Handy-Nutzung zu Beschwerden im Nacken führt.

Durch das ständige Vorbeugen des Kopfes kommt es bei ständiger Smartphone-Benutzung zu einer hohen Belastung der Wirbelsäule.

Durch das ständige Vorbeugen des Kopfes kommt es bei ständiger Smartphone-Benutzung zu einer hohen Belastung der Wirbelsäule.

Smartphones, Tablets und MP3-Player sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob in der Fußgängerzone, der U-Bahn oder auf dem Schulhof: Die digitalen Begleiter sind allgegenwärtig. Immer mehr Menschen verbringen ihre Zeit mit dem Blick auf das Display ihrer Mobilgeräte – Tendenz steigend.

Doch dem praktischen Nutzen stehen aus medizinischer Sicht auch erhebliche Nachteile gegenüber. Denn das ständige Vorbeugen des Kopfes führt zu einer Fehl- und Überbelastung von Nackenmuskulatur und Halswirbelsäule – und auf lange Sicht auch zu einer Veränderung der Körperstatik.

 

Ständiges Vorbeugen überlastet die Halswirbelsäule.

„Die menschliche Wirbelsäule ist für eine axiale Belastung ausgelegt, also eine Belastung in Richtung der Körperlängsachse. Wirbelkörper, Bandscheiben, Bänder und Muskeln sind auf diese Richtung der Krafteinwirkung ausgerichtet.“, erklärt Prof. Michael Mayer, Chefarzt im Wirbelsäulenzentrum der Schön Klinik München Harlaching.

Wird der Kopf ständig nach vorne gesenkt, verändert sich die Belastung der Halswirbelsäule, auf den HWS-Bereich wirken starke Kräfte ein. „Vergleichen kann man diese Belastung etwa mit dem Tragen eines Kleinkindes auf den Schultern.“ Wird der Rücken so über einen längeren Zeitraum falsch belastet, kommt es zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Das gilt vor allem für Menschen, die bereits unter schmerzhaften Verschleißerscheinungen an der Halswirbelsäule leiden.

 

Haltungskontrolle & Training für die Muskulatur als Ausgleich.

„Kann die Muskulatur im Schulter- und Nackenbereich die Wirbelsäule ausreichend stabilisieren, lassen sich akute Beschwerden durch den Gebrauch des Smartphones vorbeugen. Achtet man zusätzlich noch auf eine aufrechte Körperhaltung, können auch langfristig Haltungsschäden vermieden werden“, so der Orthopäde.

Für das Kräftigen der Nackenmuskulatur gibt es zahlreiche Möglichkeiten, angefangen vom gezielten Training im Fitnessstudio bis hin zu physiotherapeutischen Übungen. „Wenn man das Smartphone oder das Tablet aus beruflichen Gründen oder im Privatleben häufig nutzt, sollte man unbedingt gegensteuern, damit Rückenprobleme erst gar nicht entstehen“, rät Prof. Mayer. Vor allem sogenannte "Heavy User" von Smartphones sollten darauf achten, dass das Gerät nach Möglichkeit in einer waagrechten Blickachse, also in Augenhöhe, gehalten wird.

 

Anstieg von haltungsbedingten Beschwerden erwartet.

Anstieg von haltungsbedingten Beschwerden in den nächsten Jahren erwartet.
„Verschleißbedingte Rückenschmerzen lassen sich derzeit noch nicht eindeutig dem Handykonsum zuordnen, weil die Technik noch relativ jung ist und sich Haltungsschäden erst über einen längeren Zeitraum auswirken. Wir rechnen aber zukünftig mit einem höheren Anteil insbesondere junger Patienten mit den typischen Beschwerden“, so der Wirbelsäulenexperte.

 

Theraband-Übungen

Für einen starken Rücken: Wir zeigen, wie sich Rückenbeschwerden mit einfachen Theraband-Übungen vorbeugen lassen.

Rücken-Übungen Theraband

Erste Hilfe: Rückenschmerzen

Was tun bei Rückenschmerzen? Unsere Experten klären auf, wie sich akute Beschwerden wirkungsvoll lindern lassen.

Erste Hilfe bei Rückenschmerzen