Hilfe bei Verschleiß & Schmerzen im Rücken.

Rückenerkrankungen fordern Erfahrung und hohe Expertise.

Rückenschmerzen sind Symptom Nr. 1 für verschiedene Erkrankungen der Wirbelsäule. Dahinter können sich Verschleiß der Bandscheiben, eine Arthrose, Entzündung der Wirbelkörper oder eine Einengung eines Nervenkanals verbergen. Unsere Rücken-Spezialisten aus sieben orthopädischen Fachzentren unserer Klinikgruppe informieren über ihr Fachgebiet und ihre Behandlungserfolge.

Informieren Sie sich hier über Krankheitsbilder & Behandlungsmöglichkeiten.

 

Bandscheibenvorfall

Ein Bandscheibenvorfall ist wörtlich zu nehmen: Die Bandscheibe schiebt sich vor, drückt auf den Nervenkanal und verursacht Schmerzen.

Bandscheibenvorfall

 

Bandscheibenprotrusion

Unter einer Bandscheibenvorwölbung versteht man die Vorwölbung der Bandscheibe in Richtung des Wirbelkanals.

Bandscheibenprotrusion

 

Bandscheibenschäden

Rückenschmerzen mit Ausstrahlung in Arme oder Beine. Schäden an den Bandscheiben sind oft schmerzhaft und dem Zahn der Zeit geschuldet.

Bandscheibenschäden

 

Morbus Bechterew

Die chronische Entzündung des Rückens und der Gelenke verursacht Rückenschmerzen und führt zur Einsteifung der Wirbelsäule.

Morbus Bechterew

 

Osteochondrose

Kettenreaktion in der Wirbelsäule: Bei einer Osteochondrose reiben Wirbelkörper aufeinander oder wachsen sogar zusammen.

Osteochondrose Wirbelsäule

 

Rückenschmerzen

Volkskrankheit Nummer eins: Rückenschmerzen. Ursache sind häufig verspannte Muskeln, gedehnte Bänder oder Sehnen.

Rückenschmerzen

 

Spinalkanalstenose

Engt der Wirbelkanal das Rückenmark ein, kommt es oft zu ausstrahlenden Schmerzen und erheblichen Beeinträchtigungen im Alltag.

Spinalkanalstenose

 

Wirbelgleiten

Besteht eine Instabilität im Rücken, rutschen Wirbel aus ihrer ursprünglichen Position. Es kommt zum schmerzhaften Wirbelgleiten.

Wirbelgleiten (Spondylolisthesis)