Wirbelsäulen-Operationen.

Informationen zu OPs & Eingriffen an Rücken & Wirbelsäule.

Ob Rückenschmerzen, Instabilitäten oder Fehlstellungen: Die meisten Beschwerden am Rücken können ohne eine Operation behandelt werden: Nur etwa zehn Prozent aller Erkrankungen der Wirbelsäule bedürfen einer OP. Bei schweren oder länger anhaltenden Rückenleiden kann jedoch ein Eingriff notwendig sein, um die Lebensqualität der Betroffenen wieder zu erhöhen.

Informieren Sie sich hier über häufige Operationen und Eingriffe am Rücken und der Wirbelsäule.

 

Kyphoplastie, Vertebroplastie

Die schonenden, minimal-invasiven Operations-Methoden stellen bei osteoporotischen Wirbelbrüchen die Stabilität im Rücken wieder her.

Kyphoplastie & Vertebroplastie-OP

 

Wirbelversteifung (Spondylodese)

Ist es durch eine Erkrankung oder Verletzung zu einer Instabilität der Wirbelsäule gekommen, kann eine Wirbelversteifung helfen.

Wirbelversteifung (Spondylodese)

 

Endoskopische Bandscheiben-OP

Mit der minimal-invasiven OP-Technik können Bandscheibenvorfälle besonders schonend operativ versorgt werden.

Endoskopische Bandscheiben-OP

 

Wird zu viel operiert?

Diese Frage beschäftigt viele Patienten. Zu früh, unbedacht oder sogar unnötig soll in Deutschland operiert werden. Doch stimmt das?

Unsere Experten antworten