Sinnesstörungen & Hörstörungen.

Portal für Hörstörungen, ADHS & Körperdysmorphe Störung.

Pfeifen, Klingen und Brummen sind typische Anzeichen für einen Tinnitus, während man bei einem Hörsturz von Schwerhörigkeit betroffen ist. Allen Hörstörungen ist gemeinsam, dass sie sofort behandelt werden müssen. 

Bei ADHS und Körperdysmorpher Störung ist die eigene Wahrnehmung gestört. Als effektiv hat sich bei beiden Erkrankungen die Verhaltenstherapie erwiesen.

Spezialisten für Hör- und Wahrnehmungsstörungen aus vier psychosomatischen Fachzentren unserer Klinikgruppe informieren über ihr Fachgebiet und ihre Behandlungserfolge.

 

Tinnitus (Ohrgeräusche)

Der Folterknecht im Ohr kann sich in vielen Geräuschen bemerkbar machen. Oft ist 'er' behandelbar oder lässt sich ganz vertreiben.

Tinnitus (Ohrgeräusche)

 

Hörsturz

Ein Hörsturz tritt meist plötzlich auf und die Betroffenen hören auf einmal schlecht oder sogar gar nichts mehr.

Hörsturz

 

Hyperakusis & Geräusche

Bei der Hyperakusis werden normale Umgebungsgeräusche als Überlaut wahrgenommen. Oft ein Ausdruck von Überlastung.

Hyperakusis

 

Morbus Menière

Beim Morbus Menière tritt ein Drehschwindel in Verbindung mit einer Hörminderung und Ohrgeräuschen auf.

Morbus Menière

 

Körperdysmorphe Störungen

Die Körperdysmorphe Störung kennzeichnet die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Äußeren.

Körperdysmorphe Störungen

 

ADHS bei Erwachsenen

ADHS tritt im Kindes bzw. Jugendalter auf und kann auch im Erwachsenenalter weiterbestehen.

ADHS bei Erwachsenen