Test Angst & allgemeine Ängstlichkeit (Angststörung).

Der Selbsttest zur Angst gibt eine erste Antwort.

Wenn ständige Angst, Sorgen und Ruhelosigkeit das Leben bestimmen, kann es sein, dass eine "Angststörung" vorliegt.

Wenn ständige Angst, Sorgen und Ruhelosigkeit das Leben bestimmen, kann es sein, dass eine "Angststörung" vorliegt.

Legen Sie eine gesunde Ängstlichkeit an den Tag oder leiden Sie vielleicht schon an einer behandlungsbedürftigen Angststörung? Mithilfe unseres wissenschaftlich fundierten Schnelltests finden Sie heraus, wie Ihre seelische Verfassung ist.

Mit dem Selbsttest zur allgemeinen Ängstlichkeit steht ein Angst-Test zur Verfügung, der prüft, ob Sie sich übermäßig Sorgen machen, sich ängstigen und ob bei Ihnen eine ernste Angststörung vorliegt.

 

Was sagt die Auswertung aus?

Ca. 90 % der Bevölkerung weisen eine gesunde Ängstlichkeit auf. Man macht sich Sorgen über das Wetter, ängstigt sich davor, nachts allein nach Hause zu gehen... Beschäftigen Sie sich aber tagtäglich mit Gedanken wie, jetzt könnte mir etwas passieren, und halten die Angstzustände über einen längeren Zeitraum an, können Sie schon eine behandlungsbedürftige Angststörung aufweisen. Kommen noch Symptome wie z.B.  Herzrasen, Schweißausbrüche, Übelkeit, Atemnot etc. hinzu, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, denn dann leiden Sie an einer Angststörung.