Erkrankungen der Nebenschilddrüsen.

Lebenswichtige Winzlinge.

Bei überaktiven Nebenschilddrüsen drohen Müdigkeit & Depressionen.

Bei überaktiven Nebenschilddrüsen drohen Müdigkeit & Depressionen.

Die Nebenschilddrüsen sind kaum größer als eine Linse – und dennoch lebenswichtig: Kommen sie ihrer Arbeit nicht nach, äußert sich das häufig in Muskelkrämpfen. Sind sie aber überaktiv, drohen Müdigkeit, Depressionen und Bluthochdruck. Oft kann dann nur eine Operation helfen. Die Nebenschilddrüsen sind die alleinigen Produzenten eines Hormons, welches für die Regulierung des Kalziumhaushalts wichtig ist. Das bewirkt das Nebenschilddrüsenhormon, indem es die Kalziumausscheidung über die Nieren kontrolliert, die Kalziumaufnahme im Darm fördert oder bei Bedarf Kalzium aus den Knochen herausholt.

 

Nebenschilddrüsen - Unterfunktion und Überfunktion.

Die Nebenschilddrüsen produzieren das wichtige Kalzium. Dafür benötigen sie aber Vitamin D.

Die Nebenschilddrüsen produzieren das wichtige Kalzium. Dafür benötigen sie aber Vitamin D.

Das Nebenschilddrüsenhormon benötigt für seine Aufgaben Vitamin D. Kalzium wird zum Aufbau von Zähnen und Knochen gebraucht. Es ist aber auch nötig, damit Muskeln und Nerven richtig funktionieren. Wie bei der Schilddrüse kann es auch bei den Glandulae parathyroideae – wie Mediziner die Nebenschilddrüsen nennen – zur krankhaften Überfunktion (Hyperpara­thyreoidismus) und auch zur krankhaften Unterfunktion (Hypoparathyreoi­dismus) kommen.

 

Erkrankungen der Nebenschilddrüse. Informationen von A - Z

Symptome einer Unterfunktion (Hypoparathyreoi­dismus).

Die Langzeitfolgen einer unbehandelten Nebenschilddrüsenunterfunktion (Hypoparathyreoi­dismus) sind ernst: starke Muskelkrämpfe am gesamten Körper oder auch Bauchkrämpfe. Die Augen können ebenfalls betroffen sein, Teile des Gehirns und der Herzmuskel können „verkalken“. Die Therapie ist schwierig: Das Problem ist die kurzfristige Wirkung des Parathormons, das innerhalb weniger Minuten vom Körper wieder abgebaut wird.

 

Symptome einer Überfunktion (Hyperparathyreoi­dismus).

Viel häufiger als die Unterfunktion ist die Überfunktion der Nebenschilddrüse, der Hyperparathyreoidismus. Die klassischen Beschwerden von Hyperparathyreoidismus werden als „Stein-, Bein- und Magenpein“ zusammengefasst: Ist der Parathormonspiegel im Blut zu hoch, gelangt zu viel Kalzium ins Blut. In Niere und Galle bilden sich Steine, die Kalziumabgabe schwächt die Knochen (Osteoporose) und die Magenschleimhaut schmerzt, weil der erhöhte Parathormonspiegel zu erhöhter Säurebildung im Magen führt.

 

"Das Hormon der Traurigkeit".

Dank der diagnostischen Möglichkeiten sind neue Symptome dazugekommen, die man der Neben- schilddrüsenüberfunktion zuordnen kann: Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Knochen- und Gelenkschmerzen, Oberbauchschmerzen, Sodbrennen und Bluthochdruck. Auch Depressionen können ihren Ursprung in der vermehrten Parathormonproduktion haben, weshalb es gerne das Hormon der Traurigkeit genannt wird. Das Nebenschilddrüsenhomon ist in der Lage, das Wachstum der Herzmuskelzellen zu beeinflussen. Dennoch wird die Krankheit dem Experten zufolge nur bei einem von zehn Betroffenen diagnostiziert: Die unspezifischen Symptome werden häufig nicht mit einer Erkrankung der Nebenschilddrüse in Zusammenhang gebracht. Und gerade in der Anfangsphase spüren die Betroffenen auch keinerlei Beschwerden – lediglich der erhöhte Kalziumspiegel im Blut deutet auf die Krankheit hin.

 

Ursachen einer Unterfunktion (Hypoparathyreoi­dismus).

Häufigste Ursache ist eine Operation an der Schilddrüse, bei der die kleinen Anhängsel mit entfernt wurden. Aber es reichen schon geringe Beeinträchtigungen in der Gefäßversorgung der Nebenschilddrüse aus, damit ein Hypoparathyreoi­dismus entsteht.

 

Ursachen einer Überfunktion (Hyperparathyreoi­dismus).

Ursache ist in vier von fünf Fällen eine – meist gutartige – Zellwucherung (Adenom), die zu vermehrter Ausschüttung von Parathormon führt. Nur selten sind die Tumore bösartig.

 

 

Diagnostik & Therapie

Bei fast allen Fälle kann die Überfunktion durch eine Operation geheilt werden.

Diagnostik & Therapie

Spezialisierte Kliniken

Unsere Kliniken, die auf die Behandlung von Erkrankungen der Nebenschilddrüsen spezialisiert sind.

Spezialisierte Kliniken