Plattfuß & Hohlfuß.

Häufige, aber meist schmerzfreie Fehlstellungen des Fußes.

Grund für weitere Untersuchungen bei Platt- oder Hohlfuß ist immer dann gegeben, wenn die Fehlstellung extrem ausgeprägt ist oder Beschwerden neu auftreten.

Grund für weitere Untersuchungen bei Platt- oder Hohlfuß ist immer dann gegeben, wenn die Fehlstellung extrem ausgeprägt ist oder Beschwerden neu auftreten.

Die Begriffe Plattfuß bzw. Hohlfuß beschreiben zunächst wertfrei das äußere Erscheinungsbild des Fußes. Die Spielbreite der Natur ist extrem groß: Ein Fuß der äußerlich “platt” oder “hohl” erscheint, macht in vielen Fällen keinerlei Beschwerden. Auch ist eine gewisse Plattfüßigkeit eine normale Phase der kindlichen Fußentwicklung. Grund für weitere Untersuchungen ist immer dann gegeben, wenn die Fehlstellung extrem ausgeprägt ist, neu auftritt, sich verschlechtert oder anfängt Beschwerden zu machen.

 

Ursachen und Symptome von Plattfuß & Hohlfuß.

Definition. Was versteht man unter Plattfuß bzw. Hohlfuß?

Plattfuß.

Bei einem Plattfuß kommt es zum Einsinken des Längsgewölbes am Fuß.

Bei einem Plattfuß kommt es zum Einsinken des Längsgewölbes am Fuß.

Ein Plattfuß (Pes planus) kann neben dem eingesunkenen Längsgewölbe ein Abkippen der Ferse zum Fußinnenrand hin umfassen sowie ein Abkippen des Vorfußes ebenfalls in Richtung Fußinnenrand. Der Fuß liegt mehr oder weniger stark oder vollständig am Boden auf, weshalb der Abdruck großflächig erscheint (siehe Abbildung).

 

Hohlfuß.

Der Hohlfuß (Pes cavus) kann neben einem hohen Rist und einem hohen Längsgewölbe ein Kippen der Ferse zum Fußaußenrand hin umfassen. Der Hohlfuß neigt mehr zum Umknicken im Sprunggelenk. In extremen Fällen ist der Mittelfuß verdreht, so dass der Patient nur über den Fußaußenrand abrollt. Im Fußabdruck zeichnet sich nur der Fußaußenrand ab.

 

Symptome. Wie äußert sich ein Plattfuß bzw. Hohlfuß?

Mögliche Beschwerden bei Plattfuß & Hohlfuß.

Schmerzen am Knöchel oder an der Fußsohle können auf einen Plattfuß oder Hohlfuß hindeuten.

Schmerzen am Knöchel oder an der Fußsohle können auf einen Plattfuß oder Hohlfuß hindeuten.

Milde Platt- oder Hohlfüße sind in den meisten Fällen beschwerdefrei und bedürfen dann auch keiner weiteren Behandlung. Zunehmende Schmerzen am Innenknöchel können beim Plattfuß auf eine Überlastung der Tibialis posterior Sehne hindeuten. Kippt die Ferse immer weiter zum Fußaußenrand hin ab, können zusätzlich Schmerzen in dieser Region auftreten. Beim Hohlfuß dominieren Schmerzen am Fußaußenrand. Die Patienten berichten über häufiges Umknicken sowie über eine vermehrte Schwielenbildung der Haut am Fußrand.

 

Ursachen. Wie entsteht ein Plattfuß?

Plattfuß bei Kindern bis zum 8. Lebensjahr.

Der Plattfuß ist zunächst ein normales Durchgangsstadium bei Kindern bis zum 4. Lebensjahr.

Der Plattfuß ist zunächst ein normales Durchgangsstadium bei Kindern bis zum 4. Lebensjahr.

Der Plattfuß ist ein normales Durchgangsstadium in der kindlichen Fußentwicklung. Besonders ausgeprägt ist der Plattfuß im 4. Lebensjahr, danach richtet sich der Fuß zunehmend auf. Der kindliche Plattfuß entsteht einerseits durch ein im Vergleich zum Erwachsenen dickeres Fettpolster unter der Fußsohle, so dass der Fuß lediglich plattfüßig scheint. Anderseits sind die Muskeln, welche das Gewölbe aufrichten, noch nicht so stark ausgeprägt. Der kindliche Plattfuß gehört zur natürlichen Fußentwicklung, welches keinerlei Behandlung bedarf. Eine Einlagenversorgung ist hier ebenso unsinnig wie Schuhe mit ausgeprägtem Fußbett. Der ideale Kinderschuh sollte die kindliche Fußentwicklung möglichst wenig negativ beeinflussen. Eine positive Beeinflussung der Fußentwicklung durch Schuhe ist wahrscheinlich nicht möglich. In sehr seltenen Fällen ist der kindliche Plattfuß Folge einer Knochenfehlstellung. Grund für weitere Diagnostik ist immer dann gegeben, wenn sich das Gewölbe zum 6. Lebensjahr hin nicht aufrichtet, bzw. Die Fehlstellung sehr ausgeprägt ist.

 

Plattfuß bei Jugendliche und jungen Erwachsenen.

Die häufigste Ursache eines Plattfußes in dieser Altersgruppe ist ein lockerer Kapselbandapparat. Dieses plattfüßige Erscheinungsbild hat in den meisten Fällen keinen Krankheitswert. Ist der Fuß schlecht beweglich, dann können atypische Verbindungen zwischen einzelnen Fußwurzelknochen (Koalitio) die Ursache des Plattfußes sein. Selten ist eine Fehlstellung einzelner Knochen zueinander die Ursache des Plattfußes.

 

Plattfuß in der zweiten Lebenshälfte.

Auslöser für einen Plattfuß in der zweiten Lebenshälfte ist oft eine Sehnenfunktionsstörung.

Auslöser für einen Plattfuß in der zweiten Lebenshälfte ist oft eine Sehnenfunktionsstörung.

Entwickelt sich jenseits des 40. Lebensjahres zunehmend ein Plattfuß oder verschlechtert sich ein bereits bestehender, milder Plattfuß deutlich, so ist dies ein Hinweis auf eine Funktionsstörung der Tibialis posterior-Sehne.

Diese Sehne richtet normalerweise das Längsgewölbe des Fußes auf und sorgt so für einen stabilen Auftritt. Ursachen dafür sind häufig degenerative Veränderungen der Sehne.

 

Ursachen. Wie entsteht ein Hohlfuß?

Auslöser sind meist neurologische Erkrankungen.

Neurologische Erkrankungen können die Ausbildung eines Hohfußes begünstigen.

Neurologische Erkrankungen können die Ausbildung eines Hohfußes begünstigen.

Verschiedene neurologische Erkrankungen können im Verlauf des Lebens zur Entwicklung eines Hohlfußes führen, wie z.B. die Charcot Marie Tooth-Erkrankung oder eine Friedreich Ataxie).

Beim Hohlfuß besteht meist eine abnormale Stellung der Fußwurzelknochen zueinander. Durch das vermehrte Abrollen des Fußes über den Außenrand werden die Außenbänder und die Sehnen stärker beansprucht, was über die Jahre Verschleißerscheinungen an diesen Strukturen begünstigt.

 

Diagnostik & Therapie

Je nach Ausprägung und Grad der auftretenden Beschwerden werden Plattfuß und Hohlfuß konservativ oder operativ behandelt.

Diagnostik & Therapie

Alltag. Ratgeber & Tipps

Mit unseren Tipps lassen sich Fußfehlstellungen vermeiden. Wichtig sind dabei vor allem auch Übungen, die die Fußmuskulatur kräftigen.

Vorsorge & Ratgeber im Alltag

 

Ärzte & Therapeuten

Unsere Fuß-Experten im Überblick: Hier finden Sie unsere auf die Behandlung von Plattfuß & Hohlfuß spezialisierten Ärzte & Orthopäden.

Ärzte & Therapeuten

Spezialisierte Kliniken

Finden Sie hier die passende Spezial-Klinik oder ein Krankenhaus für die Behandlung von Plattfuß & Hohlfuß sowie Verletzungen des Fußes.

Spezialisierte Kliniken