Handgelenksarthrose (Radiokarpalarthrose).

Eine Arthrose im Handgelenk schränkt den Alltag erheblich ein.

Eine Handgelenksarthrose ist oft schmerzhaft und dem Zahn der Zeit geschuldet.

Eine Handgelenksarthrose ist oft schmerzhaft und dem Zahn der Zeit geschuldet.

Ein unglücklicher Sturz auf das Handgelenk und schon ist es passiert: Einer der vielen kleinen Knochen ist gebrochen oder angebrochen. Am häufigsten erwischt es das Kahnbein im Handwurzelbereich. Ein Kahnbeinbruch wird oft übersehen: Auf einem konventionellen Röntgenbild ist der Bruch schwer oder überhaupt nicht zu erkennen, Patient und Arzt gehen von Verstauchung oder Prellung aus, die nach ein paar Tagen abklingt und den Vorfall vergessen lässt. Bis sich nach vielen Jahren herausstellt: Es war doch ein Bruch - und dieser hat das empfindliche Gleichgewicht der Handwurzelknochen so nachhaltig durcheinander gebracht, dass sich über die Jahre eine Arthrose im Handgelenk entwickeln konnte.

Aber auch Verletzungen der Speiche, die eine schwere Zerstörung des Gelenkknorpels verursacht haben, können zu einer Handgelenksarthrose führen. Am Daumen und an den kleinen Fingergelenken sind es eher Überbeanspruchung oder aber eine Lockerung des Kapsel-Band Apparates, die überwiegend bei älteren Menschen eine schmerzhaften Einschränkung der Beweglichkeit einzelner Gelenke zur Folge haben.

 

Handgelenksarthrose. Informationen, Ursachen & Symptome

Was versteht man unter einer Handgelenksarthrose?

Wenn der Knorpel im Handgelenk verschleißt.

Eine Handgelenksarthrose (Radiokarpalarthrose) entsteht durch den Verschleiß des Knorpels im Handgelenk.

Eine Handgelenksarthrose (Radiokarpalarthrose) entsteht durch den Verschleiß des Knorpels im Handgelenk.

Die Handgelenksarthrose, auch Radiokarpalarthrose genannt, ist ein Verschleiß des Handgelenkes, der durch eine Knorpelschädigung hervorgerufen wird.

Durch den Verlust des Knorpels reiben die Gelenkknochen zwischen Elle und Speiche einerseits und der Handwurzelknochen andererseits schmerzhaft gegeneinander. Der beim gesunden Gelenk existierende „Stoßdämpfer“ hat sich abgenutzt oder sogar aufgelöst.

 

Ursachen für Handgelenksarthrose & Rhizarthrose.

Auslöser ist meist eine vorausgegangene Verletzung.

Eine Handgelenksarthrose ist häufig Folge einer vorausgegangenen Verletzung der Hand.

Eine Handgelenksarthrose ist häufig Folge einer vorausgegangenen Verletzung der Hand.

Als Ursachen der Knorpelschädigung kommen bei einer Handgelenksarthrose (Radiokarpalarthrose) mehrere verschiedene Faktoren in Betracht, die in vielen Fällen einem vorausgegangenen Trauma geschuldet sind. Diese sind etwa Frakturen (Brüche), die die Gelenkfläche zerstören oder Rupturen der Bänder zwischen den Handwurzelknochen, die das harmonische Bewegungsspiel der Knochen stören. Aber auch Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis ("Rheuma") kommen als Ursache der Arthrose im Handgelenk in Frage.

Der Gelenkverschleiß des Daumensattelgelenkes, die sogenannte Rhizarthrose, wird durch ein Nachlassen der Spannung der stabilisierenden Bänder verursacht, die sich im Laufe des Lebens einstellt. Das Daumensattelgelenk ist im Prinzip ein Kugelgelenk: Es ermöglicht Bewegung in allen Ebenen und wird bei vielen Tätigkeiten des Alltags gebraucht, wodurch es großen Belastungen ausgesetzt ist (z.B. Bedienen von Tastaturen, Halten einer Getränkeflasche, etc.).

Die kleinen Fingergelenke verschleißen aufgrund einer ursächlich bisher nicht bekannten Arthrose. Dabei sind sehr häufig die Mittel– und Endgelenke der Finger betroffen, seltener auch die Fingergrundgelenke.

 

Symptome. Anzeichen einer Handgelenksarthrose

Leitsymptome: Schmerz & Bewegungseinschränkung.

Eine Arthrose im Handgelenk ist oft schmerzhaft und geht mit einer eingeschränkten Beweglichkeit einher.

Eine Arthrose im Handgelenk ist oft schmerzhaft und geht mit einer eingeschränkten Beweglichkeit einher.

Die Symptome der Handgelenksarthrose sind hauptsächlich Schmerzen unterschiedlicher Intensität, eingeschränkte Beweglichkeit oder ein Funktionsverlust, z.B. durch Achsabweichungen der Finger. Die Beschwerden treten häufig vor oder nach einer Belastung auf, wie etwa beim Tragen von Einkaufstaschen, dem Aufdrehen von Wasserflaschen oder dem Abstützen bei der Gartenarbeit.

Manche Patienten leiden zusätzlich unter Wetterfühligkeit: Vor allem bei Kälte und Nässe werden die Schmerzen stärker, unter trockener Wärme geringer. Manchmal kommt es auch zu einer Schwellung des betroffenen Gelenkes oder gar der gesamten Hand sowie des Unterarmes.

 

Wir bieten kompetente Hilfe bei Handgelenksarthrose.

Bei einer Handgelenksarthrose sowie bei Arthrose der Fingergelenke stehen den Spezialisten der Schön Klinik viele unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung – Methoden, die über das diagnostische und therapeutische Spektrum vieler niedergelassener Ärzte hinausgehen.

Manchmal lassen sich die Beschwerden durch eine handtherapeutische Behandlung in Kombination mit ergotherapeutischer Schienenversorgung lindern. Manchmal kann der Zustand der Hand auch durch eine minimal-invasive Gelenksäuberung oder die Durchtrennung schmerzleitender Nervenfasern verbessert werden. Als letzter Ausweg bleibt in einigen Fällen nur eine Teilversteifung der Handwurzelknochen - oder aber die Versorgung einzelner Fingergelenke durch Arthroplastiken oder Prothesen.

Unsere Handchirurgen beraten Sie individuell, welche Behandlung am besten geeignet ist und wie sich Schmerzen nachhaltig vermeiden lassen.

 

Diagnostik, Therapie & OP

Je nach Schweregrad und Ausprägung kann eine Arthrose des Handgelenks entweder konservativ oder operativ behandelt werden.

Diagnostik, Therapie & OP

Spezialisierte Kliniken

Diese Kliniken & Krankenhäuser sind auf die Behandlung von Verschleißerkrankungen der Hand und Handgelenksarthrose spezialisiert.

Spezialisierte Kliniken

 

Ärzte & Therapeuten

Unsere Handexperten im Überblick: Unsere Ärzte, Orthopäden und Therapeuten sind auf die Behandlung der Handgelenksarthrose spezialisiert.

Ärzte & Therapeuten

Die beste Klinik finden!

Unsere Beratung kennt die geeignete Klinik und hilft Ihnen dabei, schnell das geeignete Behandlungsangebot zu finden.

Klinikberatung für Gelenke