Rotatorenmanschettenruptur an der Schulter.

Rotatorenmanschettenriss: Eine häufige Schulterverletzung.

Ein Riss der Rotatorenmanschette an der Schulter ist nicht nur schmerzhaft, sondern schränkt den Alltag der Betroffenen erheblich ein.

Ein Riss der Rotatorenmanschette an der Schulter ist nicht nur schmerzhaft, sondern schränkt den Alltag der Betroffenen erheblich ein.

Ein Sturz, ein Sportunfall oder auch nur schweres Heben: Für einen Riss der Rotatorenmanschette, auch Rotatorenmanschettenruptur genannt, gibt es viele Ursachen. Doch unabhängig davon, wie die Sehnenverletzung der Schulter zustande gekommen ist - die Folgen sind meist starke Schmerzen im Schulter-/ Nackenbereich und eine erhebliche Einschränkung der Armfunktion. Genau dies behindert den Alltag der Betroffenen oft stark und sorgt so für verminderte Lebensqualität: Vorher scheinbar ganz normale Tätigkeiten können nicht mehr oder nur noch mühsam gemeistert werden, wie etwa das Kämmen der Haare oder das Tragen von Einkaufstaschen.

Die Rotatorenmanschettenruptur zählt zu den häufigsten Verletzungen des Schultergelenks in Deutschland.

 

Wir bieten kompetente Hilfe bei Rotatorenmanschettenriss.

Die Ärzte und Orthopäden der Schön Klinik sind seit vielen Jahren auf die Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen der Schulter spezialisiert und behandeln jährlich rund 1.200 Betroffene mit dem gefürchteten Sehnenriss - entweder konservativ, durch eine Operation oder im Rahmen einer Rehabilitation - um die schnellstmögliche Rückkehr ins gewohnte Leben zu ermöglichen.

 

Rotatorenmanschettenruptur. Infos, Ursachen & Symptome

Info. Was ist eine Rotatorenmanschettenruptur?

Die Rotatorenmanschette stabilisiert das Schultergelenk.

Die Muskeln und Sehnen der Rotatorenmanschette (orange) stabilisieren und sichern das Schultergelenk.

Die Muskeln und Sehnen der Rotatorenmanschette (orange) stabilisieren und sichern das Schultergelenk.

 

Im Gegensatz zu anderen Gelenken, wie etwa dem Knie oder der Hüfte, wird das Schultergelenk nur in geringem Maße knöchern gesichert: Hier sorgen überwiegend Muskeln, Sehnen und Bänder im Zusammenspiel mit der Gelenkkapsel für die notwendige Stabilisierung des Gelenks.

Den vom Schulterblatt bis zum Oberarmknochen verlaufenden Muskeln der Rotatorenmanschette (M. infraspinatus, M. supraspinatus, M. teres minor und M. subscapularis) kommt dabei eine besondere Bedeutung zu: Ähnlich wie einen Hemdknopf im Knopfloch halten sie den Oberarm im Schultergelenk und verhindern so ein Abrutschen des Oberarmknochens aus der Gelenkpfanne.

Kommt es zu einem Riss in einem oder mehreren Muskeln der Rotatorenmanschette, etwa durch einen Sturz, kommt es zu einer Instabilität in der Schulter - man spricht dann von einer Rotatorenmanschettenruptur.

 

Ursachen. Wie entsteht eine Rotatorenmanschettenruptur?

Sehnenriss durch traumatische oder degenerative Ursachen.

Oft entsteht ein Rotatorenmanschettenriss als Folge eines Sturzes.

Oft entsteht ein Rotatorenmanschettenriss als Folge eines Sturzes.

Eine Rotatorenmanschettenruptur in der Schulter entsteht in der Regel durch einen Sturz auf den gestreckten Arm oder einen Abstützversuch - auch beim ruckartigen Anheben eines schweren Gegenstandes kann es zu der Verletzung kommen.

Während nur ca. 5% der Sehnenrisse im Schultergelenk bei jüngeren Patienten als Folge eines Traumas auftreten, sind die degenerativ bedingten Rotatorenmanschettenrisse mit etwa 95% weitaus häufiger. Im letzteren Fall sind die Sehnen bereits aufgrund von Verschleißprozessen vorgeschädigt und haben dadurch an Stabilität verloren. Auch einige Medikamtente, wie beispielsweise verschiedene Präparate zur Krebsbehandlung, können zu einer Vorschädigung der Rotatorenmanschette führen.

 

Symptome. Anzeichen einer Rotatorenmanschettenruptur

Typisch sind Schulterschmerz & Bewegungseinschränkung.

Durch die Schmerzen kommt es bei Riss der Rotatorenmanschette zu einer Schonhaltung im Schultergelenk.

Durch die Schmerzen kommt es bei Riss der Rotatorenmanschette zu einer Schonhaltung im Schultergelenk.

Viele Patienten mit einer Rotatorenmanschettenruptur berichten von ziehenden oder stechenden Schmerzen im Schulterbereich, die bis in den Nackenbereich ausstrahlen können. Diese sind in der Nacht oft sogar noch stärker spürbar und verhindern so einen erholsamen Schlaf.

Durch den Wegfall des Muskelzuges und die sich einstellende Schonhaltung kommt es zu einer erheblichen Verminderung der Beweglichkeit. Besonders das Anheben des Armes nach vorne oder zur Seite ist dann kaum mehr möglich. Und das hat weitreichende Folgen: Die Betroffenen sind dadurch in ihrem Alltag stark eingeschränkt.

Chronische Risse der Rotatorenmanschetten führen zu einer Instabilität des Schultergelenks und begünstigen langfristig das Entstehen und Fortschreiten einer Arthrose: In schweren Verläufen kann dann sogar der Einsatz einer speziellen Schulterprothese erforderlich werden.

 

Diagnostik, Therapie & OP

Je nach Art und Ausprägung der Schulterverletzung kann ein Riss der Rotatorenmanschette konservativ oder operativ behandelt werden.

Rotatorenmanschettenruptur - Diagnostik, Therapie & OP

 

Spezialisierte Kliniken

Hier finden Sie unsere Krankenhäuser, die auf die Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Schulter spezialisiert sind.

Rotatorenmanschettenruptur - Kliniken & Krankenhäuser

 

Ärzte & Therapeuten

Unsere Schulterexperten im Überblick: Hier finden Sie unsere auf Rotatorenmanschettenruptur spezialisierten Ärzte & Orthopäden.

Rotatorenmanschettenruptur - Ärzte & Therapeuten

 

Gelenkprobleme bei Profisportlern.

Wer vom Sport und für den Sport lebt, ist darauf angewiesen, dass Verletzungen möglichst schnell und vor allem möglichst folgenlos wieder verheilen.

Sport lass nach

 

Die beste Klinik finden!

Unsere Beratung kennt die geeignete Klinik und hilft Ihnen dabei, schnell das geeignete Behandlungsangebot zu finden.

Klinikberatung für Gelenke