Knie. Schön Klinik Qualität & Behandlungserfolg.

Behandelte Patienten 2015

Schön Klinik gesamt 3288
Schön Klinik Hamburg Eilbek   408
Schön Klinik Harthausen   369
Schön Klinik Lorsch   380
Schön Klinik München Harlaching   230
Schön Klinik Neustadt 1176
Schön Klinik Nürnberg Fürth   278
Schön Klinik Vogtareuth   447
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Hamburg Eilbek 3288   408
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Harthausen 3288   369
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Lorsch 3288   380
Schön Klinik gesamt Schön Klinik München Harlaching 3288   230
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Neustadt 3288 1176
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Nürnberg Fürth 3288   278
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Vogtareuth 3288   447

Freude an der Bewegung haben.

Starke Schmerzen und Unbeweglichkeit des Knies sind die größten Einschränkungen der Patienten, die sich für ein künstliches Gelenk entscheiden. Bei ihrer Aufnahme in die Klinik sind sie nur wenig mobil und leiden unter ihrer geringen gesundheitsbezogenen Lebensqualität.

Um unsere Behandlungsergebnisse nachzuhalten, verwenden wir den international anerkannten WOMAC-Fragebogen (Western Ontario and McMaster Universities Osteoarthritis Index), der speziell für Patienten mit Arthrose der Knie- oder Hüftgelenke entwickelt wurde. Die Fragen reichen von gefühlter Gelenksteifigkeit bis zur Anstrengung beim Treppensteigen. Die Patienten dokumentieren ihre Antworten vor der Operation und drei Monate danach.

Das Resultat ist eindeutig: Die Beeinträchtigung im Alltag sinkt deutlich. Alle sechs Häuser der Schön Klinik erreichten den definierten Zielkorridor von weniger als 24 Punkten.

 

Angaben gemäß Western Ontario and McMaster Universities Osteoarthritis Index / WOMAC

 

Mit dem neuen Knie mehr Lebensqualität genießen.

Nach der Operation gehen die Patienten zufriedener ihrer Wege. Um die neue Lebensqualität genauer zu ermitteln, nutzen wir ein anderes anerkanntes Instrument zur Messung von Behandlungsergebnissen, den EuroQol-Quality of life.

So sind die Resultate zu lesen: In der Klinik Harlaching gaben die Patienten bei der Aufnahme als Wert 0,34 von maximal 1,0 an. Dies entspricht deutlich weniger als der Hälfte der ursprünglichen Lebensqualität. Drei Monate nach der Entlassung bezifferten sie ihre gesundheitsbezogene Lebensqualität mit 0,75 – eine Verbesserung, die für sich spricht. 

 

Angaben gemäß EuroQol-Quality of life

 

Rehabilitation nach Kniegelenkersatz (Knie-TEP).

 

Behandelte Patienten 2015

Schön Klinik gesamt 2133
Schön Klinik Bad Staffelstein   383
Schön Klinik Berchtesgadener Land   247
Schön Klinik Harthausen   385
Schön Klinik Neustadt 1118
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Bad Staffelstein 2133   383
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Berchtesgadener Land 2133   247
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Harthausen 2133   385
Schön Klinik gesamt Schön Klinik Neustadt 2133 1118

Fit und belastbar aus der Therapie raus gehen.

Zu Beginn und am Ende des Reha-Aufenthalts messen wir mit dem anerkannten Staffelstein Score, wie sich bei den Patienten die Beeinträchtigung durch Schmerzen entwickelt hat: Je mehr Punkte die Patienten vergeben, desto weniger Schmerzen beeinträchtigen sie noch, d. h. desto aktiver können sie ihr tägliches Leben gestalten. Die Ergebnisse sind – auch für die Behandlungsteams – sehr zufriedenstellend: Die Werte haben sich deutlich verbessert. Und zwar in allen Schön Kliniken.

 

Angaben gemäß Staffelstein Score

 

Sicher längere Strecken zurücklegen.

Patienten mit Knieproblemen können zu Beginn der Rehabilitation meist deutlich weniger als 500 Meter zu Fuß ohne Pause zurücklegen. Am Tag der Entlassung stellt diese Distanz für die meisten keine allzu große Herausforderung mehr dar: Sie können ihr Knie wieder belasten, es tut im Alltag zuverlässig seine Dienste – ein echter Behandlungserfolg. Für Patienten. Und für uns.

 

Alle Angaben beruhen auf den Ergebnissen der Qualitätsprüfungen, die wir regelmäßig in unseren Kliniken durchführen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Qualitätsbericht.