Spezialisierte Rehabilitation nach Amputation.

Die Lebensqualität und Mobilität unserer Patienten nach einer Amputation wieder zu steigern, ist eine Herzensangelegenheit von unserem Chefarzt Dr. Stefan Middeldorf. So ist die Schön Klinik Bad Staffelstein seit ihrer Gründung auf diesen besonderen Rehabilitationsbereich spezialisiert. Durch die hierfür eigens eingerichtete Station können wir besonders gut auf die Bedürfnisse unserer Patienten eingehen. Ein Erfolgsfaktor unserer Behandlung ist ebenfalls das gut gesponnene Netzwerk, das Sie hier erwartet: neben der wöchentlich durchgeführten interdisziplinären Prothesensprechstunde im Beisein Ihres Physiotherapeuten und unseres Orthopädietechnikers, insbesondere auch die Integration von Selbsthilfegruppen.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 50
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
~ 4 - 6
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2011
Schön Klinik Bad Staffelstein
~ 60

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Wochen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wir behandeln im Rahmen einer Anschlussheilbehandlung oder Heilverfahren unter anderem Patienten:

  • nach Amputation der oberen Extremitäten
  • nach Amputation der unteren Extremitäten
  • mit CRPS II (chronisches regionales Schmerzsyndrom II oder Kausalgie) in Zusammenhang mit einem Gliedmaßenverlust
  • mit Phantomschmerz nach Gliedmaßenverlust
  • Wiedererlangung einer Mobilität im Rollstuhl und Transfer in Fällen, bei denen eine Prothesenversorgung nicht möglich ist
 

Um Ihre Ziele zu realisieren: Unsere interdisziplinäre Orthopädiesprechstunde.

Jeden Montag bieten wir unseren Patienten die Möglichkeit, an einer interdisziplinären Sprechstunde teilzunehmen. Hier beraten Sie unser Orthopädie-Mechanikermeister, Ihr Physiotherapeut, Mitglieder des Pflegeteams und Ihr behandelnder Arzt. Gemeinsam werden Lösungsmöglichkeiten für die technischen Versorgung mit einer Prothese sowie alle wichtigen Themen wie Wundmanagement bis hin zur Gangschulung besprochen. Auf diese Art und Weise ist bereits jedes Mitglied des Behandlungsteams über Ihre persönlichen Ziele informiert und kann Sie mit allen Kräften unterstützen.