Vom ersten Verdacht zur gesicherten Diagnose.

Jeder Rückenschmerz erfordert eine genaue Untersuchung.

In unserem Rückeninstitut stehen verschiedene Diagnoseverfahren zur Verfügung, die sich am aktuellen Stand technischer und medizinischer Möglichkeiten orientieren. Je nach vermuteter Erkrankung kann die Knochendichte, die Muskelbeweglichkeit oder auch Ihr Bewegungsmuster analysiert werden. Bis letztendlich eine gesicherte Diagnose gestellt werden kann, durchlaufen Sie wahrscheinlich einige verschiedene Tests und Verfahren. Denn wir möchten der Schmerzursache ja tatsächlich auf die Spur kommen: Nur eine exakte Diagnose ermöglciht eine erfolgreiche Therapie.

 

Knochendichtemessung

Bei Verdacht auf eine Knochenstoffwechselerkrankung, wie z.B. Osteoporose, erfolgt eine Messung der Knochendichte.

Knochendichtemessung

 

Osteologie

Um Erkrankungen des Knochenstoffwechsels aufzuspüren, werden verschiedene Analysen durchgeführt.

Osteologie

 

Zusätzliche Diagnosemöglichkeiten in München

 

4D-Vermessung

Mit der 4D-Wirbelsäulenvermessung können Haltungsschäden und Fehlstellungen der Wirbelsäule diagnostiziert werden.

4D-Wirbelsäulenvermessung

 

Muskelstatus

Welche Muskeln sind verkümmert? Die Muskelkraftmessung gibt Aufschluss, was trainiert werden muss.

Den Muskelstatus analysieren

 

Ganganalyse

Rückenschmerzen können durch einen falschen Bewegungsablauf entstehen. Die Ganganalyse kommt dem auf die Spur.

Ganganalyse

 

Fallkonferenz

Einzigartig: Die Fallkonferenz. Alle Experten sitzen an einem Tisch und beraten bei komplizierten Fällen über die genaue Diagnose.

Alle Experten an einem Tisch

Anmeldung & Termine

Sie können sich hier online für Termine in unserem Rückeninstitut anmelden oder uns einfach Ihre Fragen stellen.

Anmeldung & Termine