Checkliste & FAQ.

Auf dieser Seite haben wir für Sie die häufigsten Fragen anderer Patienten zusammengestellt, die uns rund um die Aufnahme und Einweisung in unsere Klinik erreicht haben.

 

Bis wann sollte ich spätestens anreisen?

Wir bitten Sie, zwischen 10.00 und 13.00 Uhr anzureisen, damit wir gleich am ersten Tag noch einige Gespräche mit Ihnen führen können. Bitte melden Sie sich bei Ihrer Ankunft zunächst an unserer Rezeption in der Eingangshalle.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nur eine begrenzte Anzahl von klinikeigenen Parkplätzen zur Verfügung stehen, die bei Anreise gegen eine Gebühr gemietet werden können. Nutzen Sie bitte die öffentlichen Parkmöglichkeiten auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen der Chiemsee-Schifffahrt (Prien) oder in Klinikumgebung (Rosenheim). Nähere Informationen erhalten Sie am Anreisetag an der Rezeption.
Aufgrund der günstigen Zugverbindung empfehlen wir Ihnen die Anreise mit der Bahn.

Sollte sich Ihre Anreise ungeplant verzögern, informieren Sie bitte unseren Patientenservice.

 

Wie läuft der erste Tag in der Klinik ab?

Nach einem kurzen Empfang an der Rezeption und Erledigung der Aufnahmeformalitäten im Patientenmanagement erhalten Sie Ihren Zimmerschlüssel. Ein Cotherapeut Ihrer Station bringt Sie anschließend zu Ihrem Zimmer und informiert Sie über wesentliche Punkte Ihres Aufenthaltes wie zum Beispiel Hausordnung, Essensregeln und Zimmerregeln.
Im weiteren Verlauf des Tages erfolgt dann:

  • Therapeutische Aufnahme durch Ihren Bezugstherapeuten, der während des Klinikaufenthaltes Ihr Hauptansprechpartner sein wird
  • Medizinische Aufnahme durch den behandelnden Arzt
  • Hausbegehung mit einem Mitpatient (Pate)
 

Kann ich die Klinik außerhalb der Therapiezeiten verlassen?

Sie haben außerhalb der Therapiezeiten die Möglichkeit, die Klinik zu verlassen, falls dem keine medizinischen Gründe entgegenstehen. Der abendliche Ausgang ist unter der Woche und sonntags bis 22.30 Uhr, freitags, samstags und vor Feiertagen bis 23.00 Uhr möglich.

 

Welche Unterlagen muss ich bei Anreise mitbringen?

Bitte sprechen Sie mit Ihrem einweisenden Arzt oder Hausarzt, ob es sinnvoll ist, bereits vorliegende Untersuchungsergebnisse (Laborbefunde, EEG usw.) zur Einsicht für die behandelnden Klinikärzte mitzubringen. 

 

Was benötige ich während des Aufenthalts?

Damit Ihnen das Kofferpacken etwas leichter fällt und Sie alles Wichtige für Ihren Aufenthalt in unserer Klinik mitbringen, haben wir eine Kofferpackliste für Sie zusammengestellt. Zudem steht Ihnen in unserer Klinik ein Raum mit Waschmaschinen und Trocknern zur Verfügung in dem Sie bei Bedarf für frische Wäsche sorgen können.

 

Wie lang ist die Wartezeit?

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen in der Schön Klinik Roseneck mit gewissen Wartezeiten gerechnet werden muss. Die Wartezeit ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren, wie Dringlichkeit, Indikation und Unterbringung. Gerne können wir Ihnen nach Eingang der erforderlichen Anmeldeunterlagen nähere Auskünfte hierüber erteilen. Wenn Sie nicht auf die Schön Klinik Roseneck festgelegt sind, prüfen wir gerne, ob ein früherer Aufnahmetermin in einer anderen für Sie geeigneten Schön Klinik möglich ist. Bitte kreuzen Sie ggf. im Anmeldebogen bzw. bei der Online-Anmeldung an, wenn Sie bei der Klinikwahl flexibel sind.

 

Wann ist die Zuzahlung fällig?

Pro stationärer Leistung sind Sie als gesetzlich Versicherter verpflichtet, eine Zuzahlung von zurzeit 10 Euro pro Tag für maximal 28 Tage zu leisten. Sie erhalten die Zuzahlungsrechnung während Ihrer Behandlung in unserer Klinik. Bitte begleichen Sie die Rechnung spätestens bei Ihrer Abreise an unserer Rezeption.

 

Bekomme ich Reisekosten erstattet?

Die Reisekostenerstattung ist abhängig von Ihrer Krankenkasse. Auskünfte über die jeweilige Erstattung erhalten Sie bei dem zuständigen Sachbearbeiter Ihres Kostenträgers.

 

Ist eine zwischenzeitige Beurlaubung möglich?

Bitte beachten Sie, dass Beurlaubungen von den Kostenträgern nicht vorgesehen sind und der stationäre Aufenthalt im Haus nicht unterbrochen werden darf. Beurlaubungen sind daher nur im Sinne einer therapeutischen Erprobung im häuslichen Umfeld und nur mit schriftlicher Genehmigung Ihres Bezugstherapeuten für höchstens eine Übernachtung pro Wochenende (in der Regel ab der zweiten Aufenthaltswoche) möglich.

 

Frage nicht gefunden?

Wenn Sie Fragen zum Behandlungskonzept, zur Freizeitgestaltung, zum Aufnahmeprozess oder ähnliches haben, empfehlen wir Ihnen nachfolgende Seite: