Ängste, Zwänge.

Spezialisiert auf die Behandlung von Ängsten und Zwängen.

Das Thema Ängste und Zwänge beschäftigt unsere spezialisierten Ärzte, Therapeuten und Pfleger bereits seit mehr als 25 Jahren. Entsprechend können wir durch die große Erfahrung unserer Klinik heute sehr vielversprechende Behandlungsergebnisse erzielen. So wissen wir: Die meisten unserer Patienten mit Zwangsstörungen kommen bei der Entlassung aus unserer Klinik wieder ganz ohne lähmende Zwangsrituale aus. Patienten mit Angststörungen können im Durchschnitt ihre Symptome durch den stationären Aufenthalt von einer „mittel-schweren Ausprägung“ auf einen „geringen“ Grad reduzieren.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 280
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
6 - 10
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik Roseneck
~ 370
Schön Klinik Gesamt
~ 1.200

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Wochen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wir behandeln u.a. in Prien am Chiemsee & Rosenheim:

  • Panikstörungen und Agoraphobie (Angst vor öffentlichen Plätzen)
  • Körperbezogene Ängste (Hypochondrie etc.)
  • Soziale Ängste
  • Zwänge (Symmetriezwang, Ordnungszwang, Waschzwang etc.)
 

Wir therapieren alltagsnah und klinikfern.

Unser Behandlungskonzept kombiniert verhaltenstherapeutische und erlebnisorientierte Therapieformen, die möglichst an Ihrem individuellen Alltag ausgerichtet sind. Entsprechend planen wir Ausflüge zu Parkhäusern, hohen Türmen, Marktplätzen, U-Bahnen, Kaufhäusern – also zu den Orten, die Angst machen oder Zwänge auslösen. Begleitet werden diese „Expositionen“ von unseren erfahrenen Therapeuten, die Ihnen hilfreich zur Seite stehen.  Auf diese Art und Weise können wir jede Form von Angst- und Zwangserkrankung behandeln und für jeden unserer Patienten einen individuellen Therapieplan erstellen.

 

Unser Behandlungserfolg ist messbar und spürbar.

In der Schön Klinik legen wir höchsten Wert auf eine langfristig wirksame Behandlung. So verfolgen wir den Behandlungserfolg unserer Patienten mit Hilfe von Fragebögen und strukturierten Interviews, um daraus für die Zukunft zu lernen – aber auch, um Ihnen als Patient zu zeigen, was Sie im Laufe des Klinikaufenthalts erreicht haben. Verbesserungen der Angst- oder Zwangssymptome sind, als Zahlwerte und Kurven dargestellt, leicht zu verfolgen. Auch können sie so verglichen werden und geben Möglichkeiten, noch besser und noch effektiver zu therapieren. 

Die erhobenen Zahlen ermöglichen es uns ebenfalls, unsere Ergebnisse mit anderen Kliniken zu vergleichen. Hier kooperieren wir mit der LMU München und der Harvard Universität in Boston. So können wir Ihnen die beste Therapie anbieten, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht. Unsere Patienten profitieren davon, denn bei Entlassung sind die Symptome der Angst- oder Zwangsstörung sowie die körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen deutlich zurückgegangen.

 

Ich will, dass das aufhört!

Sind meine Hände wirklich sauber? Ist die Tür wirklich abgeschlossen? Kann ich mir selbst vertrauen? Ich muss es kontrollieren. Immer wieder. Mit diesen quälenden Gedanken leben Menschen mit einer Zwangsstörung. Lohnt es sich dagegen zu kämpfen? Unsere Patienten finden: Ja!