Fachsymposium in der Schön Klinik Roseneck. Psychische Erkrankungen bei Jugendlichen erkennen und behandeln

Renommierte Wissenschaftler referierten in Prien am Chiemsee.

Renommierte Wissenschaftler referierten in Prien am Chiemsee.

300 Teilnehmer – überwiegend Fachpublikum aus den Bereichen Kinder- und Jugendpsychotherapie und -psychiatrie, Kinder- und Jugendmedizin sowie Psychotherapie – sind am Wochenende in die Schön Klinik Roseneck gekommen, um sich bei verschiedenen Vorträgen und Workshops über psychische Erkrankungen bei Jugendlichen weiterzubilden. Wie wichtig Fort- und Weiterbildung sei, betonte die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, in einer Videobotschaft. Als Schirmherrin des Symposiums dankte sie allen für die wichtige Arbeit im Bereich psychische Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen.

 

21 Referenten von verschiedenen Kliniken und Universitäten sowie aus der Schön Klinik Roseneck selbst sprachen beim dritten Symposium "State of the Art" am 08. und 09. April unter anderem über Autismus, Zwangsstörungen, ADHS, Psychische Störungen und Schule sowie Essstörungen. Nach kurzen theoretischen Erläuterungen zu Beginn standen dabei jeweils die praktischen Anwendungen und Therapiemöglichkeiten im Vordergrund der Vorträge. Im Anschluss war jeweils noch Zeit für einige Rückfragen, die rege genutzt wurde.

 

Bei neun interaktiven Workshops zu Themen wie Psychopharmakotherapie bei Kindern und Jugendlichen, Smartphone- und Internetsucht, selbstverletzendes Verhalten oder Kommunikation mit Angehörigen ging es dann noch weiter in die Praxis. In kleinen Gruppen von rund 20 Personen wurden etwa kleine Rollenspiele gemacht und sich ausgetauscht. „Das Symposium hat sich inzwischen etabliert“, stellten der Ärztliche Direktor der Schön Klinik Roseneck, Prof. Ulrich Voderholzer, und  Dr. Silke Naab, Chefärztin und Leiterin der Jugendabteilung, mit Blick auf die hohe Teilnehmerzahl zufrieden fest. Bei den Zuhörern stießen vor allem die Aktualität der Themen und die Anregungen für ihre klinische Praxis auf große positive Resonanz.

Weitere Informationen:

Jugendsymposium am 8./9. April in Prien am Chiemsee

 

Vortrag: Diagnostik und Therapie von Persönlichkeitsstörungen im Jugendalter. Univ. Prof. Dr. Kathrin Sevecke

Dateigröße: 2.45 MB Download (pdf)


Vortrag: Störungen der psychosexuellen Entwicklung, des sexuellen Erlebens und Verhaltens. Dr. Tobias Hellenschmidt

Dateigröße: 1.18 MB Download (pdf)


Vortrag: Psychotherapie der Angststörungen im Kindes- und Jugendalter. Prof. Dr. Silvia Schneider

Dateigröße: 6.70 MB Download (pdf)


Workshop:Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) in der Behandlung Jugendlicher. Dr. Michael S. Metzner

Dateigröße: 1.13 MB Download (pdf)


Workshop: Smartphone- und Internetsucht bei Jugendlichen. Dr. Kai W. Müller & Lisa Naab

Dateigröße: 2.54 MB Download (pdf)