Priener Curriculum Zwangsstörungen 2017

Zwangsstörungen sind weit verbreitet und für die betroffenen Menschen sehr belastend.

Zwangsstörungen sind weit verbreitet und für die betroffenen Menschen sehr belastend.

 

Mit der expositionsgestützten Verhaltenstherapie existiert eine sehr gut evaluierte Therapie für diese Krankheitsgruppe. Ziel dieses Curriculums ist es, den Behandlern Wissen und Erfahrung zur Therapie der Zwangs-störungen zu vermitteln.
Diese wird:

  • therapeutenbegleitet,
  • in der störungsrelevanten Umgebung und
  • in mehreren Behandlungsblöcken durchgeführt

Sie entspricht damit den Anforderungen der S3-Leitlinien „Zwangsstörungen“.
Ziel des Curriculums ist es, mögliche Vorbehalte in der Behandlung von Zwangsstörungen auszuräumen, Sicherheit in der Anwendung der Expositionsmethode aufzubauen und die Teilnehmer zur Durchführung dieser Methode zu ermutigen.
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung und auf eine intensive Arbeit!

 

Termine

  • 16.09.2017
  • 14.10.2017
  • 19.11.2017
  • 13.01.2018
    (alle Veranstaltungen samstags außer am 19.11. sonntags)
 

Fortbildungspunkte und Kosten

Fortbildungspunkte sind über die Bayerische Landesärztekammer beantragt.
Teilnahmegebühr: Die Kosten für das Curriculum (32 UE) betragen 480 Euro bzw. 120 Euro je Workshop.
Hierzu erhalten Sie nach Anmeldung eine separate Rechnung.

 

Veranstaltungsort

Schön Klinik Roseneck
Am Roseneck 6
83209 Prien am Chiemsee
Teilnehmerbegrenzung: max. 20 Personen

 

Übersicht der Workshops

Workshop 1
Diagnostik und Ätiologie
16.09.17, 09:00 – 17:00 Uhr
Dr. Hans-Onno Röttgers,
Psychologischer Psychotherapeut

Workshop 2
Exposition bei Handlungszwängen
14.10.17, 09:00 - 17:00 Uhr
Dr. (USA) Susanne Hedlund,
Psychologische Psychotherapeutin

Workshop 3
Exposition bei Zwangsgedanken
19.11.17, 9:00 - 17:00 Uhr
Thomas Hillebrand,
Psychologischer Psychotherapeut

Workshop 4
Schematherapie bei Zwangsstörungen
13.01.18, 9:00 - 17:00 Uhr
Dr. Ellen Gross,
Fachärztin für Psychiatrie/Psychotherapie

 

Workshop-Details und Infos zu den Referenten
finden Sie in unserer Broschüre

Dateigröße: 682 KB Download (pdf)