Kongress Zwangsstörungen.

Jubiläumstagung der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V.

Anlässlich des 20-jährigen Geburtstags der DGZ veranstalten wir einen 2-tägigen Kongress zum Thema Zwangsstörungen, zu dem wir Sie ganz herzlich einladen möchten. Es erwarten Sie Symposien, Workshops, Vorträge, Poster-Führungen sowie ein interessantes Rahmenprogramm. Wir konnten zahlreiche Experten aus dem In- und Ausland für die Tagung gewinnen. Schwerpunkt des Kongresses soll eine Übersicht über den „State of the Art“, den aktuellen Kenntnisstand zu Leitlinien orientierten therapeutischen Vorgehen und neuen therapeutischen Entwicklungen geben.

 

Programmübersicht.

Freitag, 25. September 2015

Thema Uhrzeit
Workshops Nr. 1 - 7 mit je 4 UE 9:00 - 12:15 Uhr
Freie Vortragssitzungen in der Aula
9:00 Uhr Sitzung 1
10:30 Uhr Pause
10:45 Uhr Sitzung 2
9:00 - 12:15 Uhr
Mittagspause 12:15 - 12:30 Uhr
Mitgliederversammlung DGZ in der Aula 12:30 - 13:00 Uhr
Posterführung 13:00 - 14:00 Uhr
Kongresseröffnung in der Aula 14:00 - 14:15 Uhr
Die Implementierung von Leitlinien in der Praxis: Erfahrungen in Deutschland und anderen Ländern 14:15 - 14:55 Uhr
Stationäre Behandlungskonzepte und Ergebnisse im internationalen Vergleich 14:55 - 15:35 Uhr
Cognitive Treatment of OCD (in englischer Sprache) 15:35 - 16:15 Uhr
Kaffeepause 16:15 - 16:45 Uhr
Symposium 1 in der Aula: Besondere Herausforderungen und Schwierigkeiten in der Therapie 16:45 - 18:15 Uhr
Symposium 2 im Rosenraum: Entwicklungen in der Therapie von Zwängen bei Kindern und Jugendlichen 16:45 - 18:15 Uhr
Sektempfang im Foyer 18:15 - 18:45 Uhr
Festansprachen anlässlich 20 Jahre DGZ in der Aula 18:45 - 20:00 Uhr
Gemeinsames Abendessen ab 20:00 Uhr
Thema Workshops Nr. 1 - 7 mit je 4 UE Uhrzeit 9:00 - 12:15 Uhr
Thema Freie Vortragssitzungen in der Aula
9:00 Uhr Sitzung 1
10:30 Uhr Pause
10:45 Uhr Sitzung 2 Uhrzeit 9:00 - 12:15 Uhr
Thema Mittagspause Uhrzeit 12:15 - 12:30 Uhr
Thema Mitgliederversammlung DGZ in der Aula Uhrzeit 12:30 - 13:00 Uhr
Thema Posterführung Uhrzeit 13:00 - 14:00 Uhr
Thema Kongresseröffnung in der Aula Uhrzeit 14:00 - 14:15 Uhr
Thema Die Implementierung von Leitlinien in der Praxis: Erfahrungen in Deutschland und anderen Ländern Uhrzeit 14:15 - 14:55 Uhr
Thema Stationäre Behandlungskonzepte und Ergebnisse im internationalen Vergleich Uhrzeit 14:55 - 15:35 Uhr
Thema Cognitive Treatment of OCD (in englischer Sprache) Uhrzeit 15:35 - 16:15 Uhr
Thema Kaffeepause Uhrzeit 16:15 - 16:45 Uhr
Thema Symposium 1 in der Aula: Besondere Herausforderungen und Schwierigkeiten in der Therapie Uhrzeit 16:45 - 18:15 Uhr
Thema Symposium 2 im Rosenraum: Entwicklungen in der Therapie von Zwängen bei Kindern und Jugendlichen Uhrzeit 16:45 - 18:15 Uhr
Thema Sektempfang im Foyer Uhrzeit 18:15 - 18:45 Uhr
Thema Festansprachen anlässlich 20 Jahre DGZ in der Aula Uhrzeit 18:45 - 20:00 Uhr
Thema Gemeinsames Abendessen Uhrzeit ab 20:00 Uhr

Workshops am Freitag.

Thema Referent Workshop
Intensive stationäre multimodale Psychotherapie bei Jugendlichen mit Zwangsstörungen Martin Landmann, Simone Pfeuffer WS 1
Gestaltungstherapeutische Arbeit bei Patienten mit Zwangsstörungen Therese Austermann WS 2
Wichtige Bausteine in der verhaltenstherapeutischen Zwangsstörungsbehandlung – interaktiver Workshop für Betroffene und Fachleute Susanne Hedlund WS 3
Aufrechterhaltung des Therapieerfolgs – Ein Workshop für Betroffene und Angehörige Antonia Peters WS 4
Therapeutisches Klettern (max. 12 Teilnehmer, Kletterhalle Rosenheim) Alexander Heimbeck, Martin Reiter WS 5
Metakognitive Therapie bei Zwangsstörungen Jan-Michael Dierk, Jens Hartwich-Tersek WS 6
Wahrnehmungstraining/Achtsamkeitstraining bei Zwangsgedanken Wolfgang Schwarzkopf WS 7
Thema Intensive stationäre multimodale Psychotherapie bei Jugendlichen mit Zwangsstörungen Referent Martin Landmann, Simone Pfeuffer Workshop WS 1
Thema Gestaltungstherapeutische Arbeit bei Patienten mit Zwangsstörungen Referent Therese Austermann Workshop WS 2
Thema Wichtige Bausteine in der verhaltenstherapeutischen Zwangsstörungsbehandlung – interaktiver Workshop für Betroffene und Fachleute Referent Susanne Hedlund Workshop WS 3
Thema Aufrechterhaltung des Therapieerfolgs – Ein Workshop für Betroffene und Angehörige Referent Antonia Peters Workshop WS 4
Thema Therapeutisches Klettern (max. 12 Teilnehmer, Kletterhalle Rosenheim) Referent Alexander Heimbeck, Martin Reiter Workshop WS 5
Thema Metakognitive Therapie bei Zwangsstörungen Referent Jan-Michael Dierk, Jens Hartwich-Tersek Workshop WS 6
Thema Wahrnehmungstraining/Achtsamkeitstraining bei Zwangsgedanken Referent Wolfgang Schwarzkopf Workshop WS 7

Samstag, 26. September 2015

Thema Uhrzeit
Begrüßung in der Aula 9:00 - 9:15 Uhr
Psychotherapie der Zwangsstörungen – State of the Art 9:15 - 9:50 Uhr
Diagnostik und Therapie von Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter 9:50 - 10:25 Uhr
Einbezug von Angehörigen in die Therapie 10:25 - 11:00 Uhr
Kaffeepause 11:00 - 11:30 Uhr
Symposium 3 in der Aula: Schwere Zwänge und Komorbidität 11:30 - 13:00 Uhr
Symposium 4 im Rosenraum: Die Möglichkeiten neuer Medien bei Zwangsstörungen 11:30 - 13:00 Uhr
Mittagspause 13:00 - 13:30 Uhr
Autorenlesung: Alles nur in meinem Kopf Leben mit Obsessionen und Zwangsgedanken 13:30 - 14:00 Uhr
Symposium 5 in der Aula: Dritte Welle Therapien bei Zwangsstörungen – Alter Wein in neuen Schläuchen oder Weiterentwicklung? 14:00 - 15:30 Uhr
Symposium 6 im Rosenraum: Symposium für Betroffene 14:00 - 15:30 Uhr
Verabschiedung und Schlusswort 15:30 Uhr
Workshops Nr. 8–14 15:30 - 18:45 Uhr
Thema Begrüßung in der Aula Uhrzeit 9:00 - 9:15 Uhr
Thema Psychotherapie der Zwangsstörungen – State of the Art Uhrzeit 9:15 - 9:50 Uhr
Thema Diagnostik und Therapie von Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter Uhrzeit 9:50 - 10:25 Uhr
Thema Einbezug von Angehörigen in die Therapie Uhrzeit 10:25 - 11:00 Uhr
Thema Kaffeepause Uhrzeit 11:00 - 11:30 Uhr
Thema Symposium 3 in der Aula: Schwere Zwänge und Komorbidität Uhrzeit 11:30 - 13:00 Uhr
Thema Symposium 4 im Rosenraum: Die Möglichkeiten neuer Medien bei Zwangsstörungen Uhrzeit 11:30 - 13:00 Uhr
Thema Mittagspause Uhrzeit 13:00 - 13:30 Uhr
Thema Autorenlesung: Alles nur in meinem Kopf Leben mit Obsessionen und Zwangsgedanken Uhrzeit 13:30 - 14:00 Uhr
Thema Symposium 5 in der Aula: Dritte Welle Therapien bei Zwangsstörungen – Alter Wein in neuen Schläuchen oder Weiterentwicklung? Uhrzeit 14:00 - 15:30 Uhr
Thema Symposium 6 im Rosenraum: Symposium für Betroffene Uhrzeit 14:00 - 15:30 Uhr
Thema Verabschiedung und Schlusswort Uhrzeit 15:30 Uhr
Thema Workshops Nr. 8–14 Uhrzeit 15:30 - 18:45 Uhr

Workshops am Samstag.

Thema Referent Workshop
Exposition bei Zwangsgedanken Thomas Hillebrand WS 8
„Ich habe es so satt, aber wenn ich etwas sage wird es nur noch schlimmer“ – Arbeit mit Angehörigen Bernhard Osen WS 9
Akzeptanz- und Commitmenttherapie im Rahmen eines stationären Konzeptes bei ZwangsstörungenArbeit bei Patienten mit Zwangsstörungen Karoline Albrecht, Tobias Freyer WS 10
Pharmakotherapie bei Zwangsstörungen Ulrich Stattrop WS 11
Praxisworkshop der intensiven Expositionsbehandlung Petra Kindermann, Georg Wurm WS 12
Therapeutisches Klettern (max. 12 Teilnehmer, Kletterhalle Rosenheim) Alexander Heimbeck, Martin Reiter WS 13
Schematherapie in Kombination mit Exposition bei Zwangsstörungen Nicola Thiel WS 14
Thema Exposition bei Zwangsgedanken Referent Thomas Hillebrand Workshop WS 8
Thema „Ich habe es so satt, aber wenn ich etwas sage wird es nur noch schlimmer“ – Arbeit mit Angehörigen Referent Bernhard Osen Workshop WS 9
Thema Akzeptanz- und Commitmenttherapie im Rahmen eines stationären Konzeptes bei ZwangsstörungenArbeit bei Patienten mit Zwangsstörungen Referent Karoline Albrecht, Tobias Freyer Workshop WS 10
Thema Pharmakotherapie bei Zwangsstörungen Referent Ulrich Stattrop Workshop WS 11
Thema Praxisworkshop der intensiven Expositionsbehandlung Referent Petra Kindermann, Georg Wurm Workshop WS 12
Thema Therapeutisches Klettern (max. 12 Teilnehmer, Kletterhalle Rosenheim) Referent Alexander Heimbeck, Martin Reiter Workshop WS 13
Thema Schematherapie in Kombination mit Exposition bei Zwangsstörungen Referent Nicola Thiel Workshop WS 14

Informationen und Anmeldung.

Anmeldung & Kontakt.

Eine Anmeldung für den Kongress, die Workshops und das Abendessen ist bis spätestens 31. August 2015 möglich (schriftlich, per Fax oder online).

Bitte beachten Sie, dass alle Workshops auf jeweils 20 Teilnehmer begrenzt sind.

Die Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte bis spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung an: Schön Klinik Roseneck, Deutsche Bank,
IBAN DE34 7007 0010 0836 0034 00, BIC DEUTDEMMXXX, BLZ 700 700 10, Kto-Nr. 836 003 400, Verwendungszweck: KST 9722-Kongress DGZ,
Name des Teilnehmers.

 

Teilnahmegebühren (Vorkasse).

Anmeldung Regulär Studenten / Psychologen in Ausbildung
2 Kongresstage inkl. 1 Workshop 150€ 75€
1 Kongresstag inkl. 1 Workshop 90€ 45€
zusätzlicher Workshop 40€ 20€
Abendveranstaltung 30€ 30€
Anmeldung 2 Kongresstage inkl. 1 Workshop Regulär 150€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 75€
Anmeldung 1 Kongresstag inkl. 1 Workshop Regulär 90€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 45€
Anmeldung zusätzlicher Workshop Regulär 40€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 20€
Anmeldung Abendveranstaltung Regulär 30€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 30€

Teilnahmegebühren (Vorkasse) für DGZ-Mitglieder.

Anmeldung Regulär Studenten / Psychologen in Ausbildung
Mitgliedschaft ab 01.03.2015: 2 Kongresstage inkl. 1 Workshop 90€ 75€
Mitgliedschaft ab 01.03.2015: 1 Kongresstag inkl. 1 Workshop 60€ 45€
Mitgliedschaft vor 01.03.2015: 2 Kongresstage inkl. 1 Workshop Gratis Gratis
Mitgliedschaft vor 01.03.2015: 1 Kongresstag inkl. 1 Workshop Gratis Gratis
zusätzlicher Workshop 40€ 20€
Abendveranstaltung 30€ 30€
Anmeldung Mitgliedschaft ab 01.03.2015: 2 Kongresstage inkl. 1 Workshop Regulär 90€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 75€
Anmeldung Mitgliedschaft ab 01.03.2015: 1 Kongresstag inkl. 1 Workshop Regulär 60€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 45€
Anmeldung Mitgliedschaft vor 01.03.2015: 2 Kongresstage inkl. 1 Workshop Regulär Gratis Studenten / Psychologen in Ausbildung Gratis
Anmeldung Mitgliedschaft vor 01.03.2015: 1 Kongresstag inkl. 1 Workshop Regulär Gratis Studenten / Psychologen in Ausbildung Gratis
Anmeldung zusätzlicher Workshop Regulär 40€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 20€
Anmeldung Abendveranstaltung Regulär 30€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 30€

Teilnahmegebühren (Vorkasse) für Betroffene und Angehörige.

Anmeldung Regulär Studenten / Psychologen in Ausbildung
2 Kongresstage inkl. 1 Workshop 90€ 75€
1 Kongresstag inkl. 1 Workshop 60€ 45€
zusätzlicher Workshop 40€ 20€
Abendveranstaltung 30€ 30€
Anmeldung 2 Kongresstage inkl. 1 Workshop Regulär 90€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 75€
Anmeldung 1 Kongresstag inkl. 1 Workshop Regulär 60€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 45€
Anmeldung zusätzlicher Workshop Regulär 40€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 20€
Anmeldung Abendveranstaltung Regulär 30€ Studenten / Psychologen in Ausbildung 30€

Fortbildungspunkte.

Fortbildungspunkte werden bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt.

 

Anreise und Übernachtung.

Informationen zur Übernachtung erhalten Sie über das Fremdenverkehrsamt Prien: Tel. +49 8051 6905-0

 

Sie haben noch Fragen oder möchten sich anmelden?

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie bitte Frau Gabi Rempert. Sie wird Ihnen gerne weiterhelfen.

 

Kongressflyer zum Download.

Dateigröße: 325 KB Download (pdf)