Schwerpunkt Hüfte & Hüftgelenk.

Mobilität zurückgewinnen durch optimale Behandlung.

Bei einer schweren Hüftarthrose muss häufig eine Prothese eingesetzt werden, um die Betroffenen von den Schmerzen zu befreien.

Bei einer schweren Hüftarthrose muss häufig eine Prothese eingesetzt werden, um die Betroffenen von den Schmerzen zu befreien.

Das Aufstehen vom Sofa bereitet Schmerzen, die Treppen quält man sich hoch. Schmerzen in der Hüfte schränken uns erheblich in unserer Mobilität ein. Dabei bedeutet Leben eigentlich, beweglich zu sein. Durch unser Expertenteam aus Ärzten und Therapeuten können wir auf alle optimalen Behandlungsmöglichkeiten zurückgreifen, um Ihnen Ihre Beweglichkeit wieder zurückzugeben. Ob bei Ihnen schon  eine Arthrose vorliegt oder eine Hüftgelenksarthroskopie durchgeführt werden sollte, unsere Ärzte beraten Sie eingehend und werden mit Ihnen die optimale Therapie besprechen, von konservativen Maßnahmen bis hin zur Hüft-OP. Denn die richtige Therapie zum richtigen Zeitpunkt – dass ist unsere Expertise.

Hüftgelenksarthroskopien bei Hüftfehlformen gegen frühen Verschleiß.
Besonders versiert sind wir im Einsatz künstlicher Gelenke (z.B. Hüft-Endoprothese bzw. Hüft-TEP) sowie der Hüftarthroskopie bei Hüftimpingement. Denn oft entsteht gerade durch eine Hüftfehlform des Hüftimpingements Verschleiß, der im späten Stadium den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks nötig macht. Eine frühe Erkennung einer Fehlform kann diesen Verschleißprozess verhindern, denn durch eine Hüftgelenksarthroskopie und Abtragen von Knochen kann die Hüfte wieder in ihre natürliche Form zurückgebracht werden. Der fortschreitende Verschleißprozess kann somit angehalten oder zumindest verzögert werden.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 30
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
5 - 10
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2011
Schön Klinik
München Harlaching
ca. 450
Hüft-Behandlungen Gesamt
ca. 5.200

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wir behandeln:

  • Hüftgelenksarthrose
  • Hüftkopfnekrose                      

 

  • Hüftimpingement
  • Verletzungen der Gelenklippe
  • Freie Gelenkkörper
  • Synovialitis des Hüftgelenks
  • Chrondromatose am Hüftgelenk
  • Sehnenverletzungen am Hüftgelenk
  • Schleimbeutelentzündungen am Hüftgelenk

                     

  • Sportverletzungen am Hüftgelenk
  • Schenkelhalsfraktur/ Frakturen des proximalen Femurs
  • Schmerzen nach Hüft-TEP (Hüftgelenksendoprothese)

    

                             

 

Besonders spezialisiert auf Prothesenwechsel (Revisionen).

Flexibel beim Austausch des künstlichen Hüftgelenks: Für eine Revision stehen uns alle Prothesen zur Verfügung.

Flexibel beim Austausch des künstlichen Hüftgelenks: Für eine Revision stehen uns alle Prothesen zur Verfügung.

Wenn bei Ihnen Ihre alte Prothese ausgetauscht werden muss, dann sind Sie bei uns genau richtig. Unsere Ärzte kennen alle Implantate und ihnen stehen alle Formen von Prothesen für den Austausch auf das nächste Level zur Verfügung. Sogar Spezialanfertigungen, z.B. bei Allergien, können von uns angefertigt und eingesetzt werden.

 

Spezielle Sprechstunden für spezielle Problematiken.

Um Sie umfassend beraten zu können, haben wir spezielle Sprechstunden eingerichtet, die sich nach Ihren Bedürfnissen richten. Die Hüftsprechstunde deckt das gesamte Spektrum von der Hüftgelenksarthroskopie bis zur minimalinvasiven Implantation einer Hüftgelenkendoprothese ab.

Unsere Experten werden Sie ausführlich beraten.

 

Durchschnittliche Verweildauer: ca. 5 Tage.

Für den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks können wir neben bewährten Techniken auch die besonders schonende minimal-invasive OP-Technik anwenden. Dabei bevorzugen wir den Zugang von vorne, da es der einzige Zugang ist, bei dem es keine Muskel- oder Nervenablösungen gibt.
So dauert der stationäre Aufenthalt bei einem Einsatz des ersten künstlichen Hüftgelenks bei uns ca. 5 - 7 Tage. Patienten mit einer etwas aufwändigeren Wechsel-OP können im Durchschnitt nach 7 - 10 Tagen entlassen werden.

 

Wie gut geht es Ihnen nach der OP?

Das möchten wir gerne von unseren Patienten nach der Behandlung bei uns in der Klinik wissen. So fragen wir in gewissen Zeitabständen per Brief nach, wie gut es Ihnen aktuell zu Hause geht. So können wir herausfinden, ob die Behandlung in der Schön Klinik erfolgreich war und wie wir unsere Methoden weiter optimieren können. Das schöne Ergebnis der aktuellen Erhebungen: Schon nach 3 Monaten sind die meisten unserer Patienten etwa doppelt so mobil wie vor der OP.

 

Das ENDO AKTIV Programm

Unser ganzheitliches Therapie-Konzept bietet frühere Mobilisation und raschere Genesung bei Gelenkersatz von Knie & Hüfte.

Hüft-TEP & Knie-TEP

 

Behandlungsmethoden

Die Behandlung der Hüfte ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Klinik in München - von der Prävention bis zur Rehabilitation.

Behandlung & Therapie

Beratung & Anmeldung

Sie haben Fragen zur Anmeldung, zu den Wartezeiten oder möchten einen Sprechstundentermin? Wir beraten Sie gerne.

Beratung & Anmeldung