Schwerpunkt Hallux valgus, Hallux rigidus.

Eine der größten Spezialabteilungen für Erkrankungen an Fuß- und Sprunggelenk in Europa.

Ihre Großzehe neigt sich immer mehr in Richtung kleiner Zeh? Entsprechend schmerzt Ihr Grundgelenk bereits morgens oder nach längerem Gehen? Diagnose: Hallux valgus. Grund dafür sind nicht nur spitze und hohe Schuhe. Weiches Bindegewebe vor allem bei Frauen und erbliche Vorbelastung begünstigen ein seitliches Abweichen des großen Zehs. Schrumpft der Gelenkspalt, der Zeh wird immer steifer und die Belastung des Fußes beim Stehen und Gehen nimmt immer mehr zu, deutet es auf einen Hallux rigidus hin, dem Verschleiß des Grundgelenks.

Um die Entwicklung der Fehlstellung und des Verschleißes aufzuhalten und eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit aufrecht zu erhalten, haben wir uns in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie auf die Behandlung von Fehlstellungen der Großzehe spezialisiert. Jährlich behandeln wir allein in diesem Bereich hunderte Patienten. In der eigens eingerichteten Spezialsprechstunde beraten wir gerne zum Thema Fußkorrekturen oder Umstellungsosteotomien. Aber auch ohne Operation, mit gezielter Physiotherapie und individuell angepassten Einlagen, erzielen wir gute Ergebnisse. So ist die hohe Zufriedenheit unserer Patienten, die aus ganz Deutschland und dem Ausland zu uns kommen, der schönste Lohn unserer Arbeit.

 

Ein erster Überblick rund um das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 20
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
2 - 7
Aufenthalt
Empfehlungsrate
96,4%
Empfehlung
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik
München Harlaching
ca. 750
Schön Klinik Gesamt
ca. 1100

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Empfehlung: abgefragt durch internes Qualitätsmanagement-System // Fälle 2013: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wir behandeln Erkrankungen & Fehlstellungen der Zehe wie:

 

Minimal-Invasive OP = kurzer Klinikaufenthalt.

Wir möchten, dass Sie schnell wieder mobil werden. Daher haben wir im Bereich der Zehen spezielle Techniken entwickelt, die es uns erlauben, sehr gelenkschonend vorzugehen. Dabei operieren wir in der Regel minimal-invasiv. Durch dieses Verfahren sind die OP-Wunden sehr klein und weiteres Gewebe wird kaum bzw. so wenig wie möglich verletzt. Das heißt für Sie: Nach der OP haben Sie weniger Schmerzen, die Wunden heilen schneller und Sie können früher als bei anderen OP-Verfahren nach Hause entlassen werden. So dauert der stationäre Aufenthalt bei uns ca. 2 - 7 Tage.

 

Wie gut geht es Ihnen nach dem Klinikaufenthalt?

Das möchten wir gerne nach der Behandlung bei uns in der Klinik in Erfahrung bringen. Wir erkundigen uns schriftlich in gewissen Zeitabständen bei Ihnen, um zu erfahren, wie gut es Ihnen aktuell und nach der stationären Behandlung geht. So können wir herausfinden, ob unsere Therapie erfolgreich war. Weiterhin bekommen wir hierdurch wichtige Hinweise, wie wir unser Konzept kontinuierlich optimieren können – ganz im Sinne unserer Patienten und Ihrer Angehöriger. Das schöne Ergebnis: 12 Monate nach Entlassung sind nach einer Hallux valgus-OP kaum Schmerzen und Funktionseinschränkungen vorhanden.

 

 

Behandlungsmethoden

Wir bieten alle Behandlungsoptionen bei Fehlstellungen & Erkrankungen der Zehen an ? von konservativ bis operativ.

Behandlung & Therapie

Checkliste & FAQ

Auf dieser Seite haben wir die häufigsten Fragen anderer Patienten zusammengestellt, rund um die Aufnahme und Einweisung.

Checkliste & FAQ

 

Behandlungsteam

Das Behandlungs-Team mit Spezialisierung auf Hallux valgus, Hallux rigidus besteht aus erfahrenen Orthopäden und Fußchirurgen.

Unser Behandlungsteam

Beratung & Anmeldung

Sie haben Fragen zur Anmeldung, zu den Wartezeiten oder möchten einen Sprechstundentermin? Wir beraten Sie gerne.

Beratung & Anmeldung