Schwerpunkt Spinalkanalstenose.

Spezialisten für die Behandlung von Verengungen im Rückenmarkskanal.

Laufen, Bücken, Heben, Steigen oder Stehen – täglich und ein Leben lang muss die Wirbelsäule erhebliche Belastungen ertragen. Ein anstrengender Job, der Spuren hinterlässt. Abgenutzte und verrutschte Bandscheiben und vergrößerte Wirbelgelenke können dann den Wirbelkanal einengen und eventuell Nerven und Rückenmark empfindlich einklemmen. Mediziner sprechen dann von einer Spinalkanalstenose. Die Folgen: Zunehmende ziehende Schmerzen beim Laufen in den Armen und Beinen oder sogar Lähmungserscheinungen.

Wirblsäulenchirurgie mit internationalem Ruf.
Auf die Behandlung solch eingeengter Wirbelkanäle sind wir bereits seit Jahren spezialisiert. Ärzte, Pfleger und Therapeuten sind speziell für verschleißbedingte Rückenerkrankungen ausgebildet und behandeln täglich Patienten mit diesem Problem. So finden pro Jahr über 5000 Rückenpatienten aus ganz Deutschland und Europa den Weg zu uns in die Schön Klinik München Harlaching.

 

Ein erster Überblick zum Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 54
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
6 - 10
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2011
Schön Klinik
München Harlaching
~ 500
Schön Klinik Gesamt
~ 2.200

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Computergestütze OP-Navigation für kurzen Klinikaufenthalt.

Um den Wirbelkanal zu weiten oder eine stützende Bandscheibenplastik einzusetzen, operieren wir fast ausnahmslos mit besonders schonenden, minimal-invasiven Techniken. Die Sicherheit und Präzision wird dabei durch den Einsatz computerassistierter 3D-OP-Navigationstechnik erhöht. Durch dieses Vorgehen sind die OP-Wunden sehr klein und umliegendes Gewebe wird nur minimal verletzt. Das heißt für Sie: Nach der OP haben Sie weniger Schmerzen, die Wunden heilen schneller und Sie können früher als bei anderen OP-Verfahren nach Hause entlassen werden. So dauert der stationäre Aufenthalt bei uns nur  ca. 6 - 10 Tage.

 

Wie geht es Ihnen nach dem Klinikaufenthalt?

Das möchten wir gerne nach der Behandlung bei uns in der Klinik in Erfahrung bringen. So schicken wir in gewissen Zeitabständen einen Brief zu Ihnen nach Hause, um uns zu erkundigen, wie gut es Ihnen aktuell und nach der stationären Behandlung geht. So können wir herausfinden, ob unsere Therapie erfolgreich war und bekommen wichtige Hinweise, wie wir unsere Behandlung kontinuierlich optimieren können – ganz im Sinne unserer Patienten und Ihrer Angehöriger. Das schöne Ergebnis: Drei Monate nach der Behandlung sind die Schmerzen bei den meisten unsere Patienten deutlich zurückgegangen und Ihre Lebensqualität hat sich wieder erheblich verbessert.

 

Wie entsteht eine Spinalkanalstenose? Unser Film klärt auf.


Behandlungsmethoden

Ob Konservativ, semi-invasiv oder operativ: Spinalkanalstenosen behandeln wir immer mit dem bestmöglichen Therapieansatz.

Behandlung & Therapie