Schwerpunkt Fehlbildungen der Wirbelsäule.

Spezialisiert auf Deformitäten von Rücken & Wirbeln.

Fehlbildungen der Wirbelsäulen wie die Skoliose äußern sich z.B. durch ein vorstehendes Schulterblatt, eine schiefe Hüfte oder eine Seitneigung der einzelnen Wirbelkörper. Damit aber aus einem schief wachsenden Rücken keine lebenslange Leidensgeschichte wird, ist die frühe fachliche Abklärung und Behandlung in erfahrenen Händen nötig. Entsprechend haben wir uns auf die Therapie von Fehlbildungen der Wirbelsäule  spezialisiert. In unserer Wirbelsäulenchirurgie diagnostizieren und behandeln wir alle Ausprägungsformen der Skoliose und anderer Fehlbildungen der Wirbelsäule.

Umfassende Versorgung - von der Diagnsotik über OPs bis zur Reha.
Oberstes Ziel unseres eingespielten Behandlungsteams ist dabei stets der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität unserer Patienten. Dabei hilft uns ein ganzheitliches Verständnis von medizinisch optimaler Behandlung. So bieten wir von gründlicher Diagnostik und konservativer Behandlung bis hin zu präzisen minimal-invasiven Eingriffen und ambulanter Rehabilitation eine umfassende Versorgung. In jeder Phase der Behandlung. Eine hohe Patientenzufriedenheit  und steigende Behandlungszahlen zeigen uns, dass wir mit diesem Ansatz richtig liegen.

 

Ein erster Überblick rund um das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 54
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
15 - 21
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik
München Harlaching
~ 330
Schön Klinik Gesamt
~ 2.500

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wir behandeln:

  • Skoliosen (idiopathisch, neuromuskulär, angeboren)
  • Kyphosen (angeboren, posttraumatisch, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann)
  • Kyphoskoliosen
  • Keilwirbel
 

Fachgerechte Behandlung: Je früher desto besser.

Ausgeprägte Skoliosen beginnen meist früh im Leben und werden durch Wachstumsschübe in der Kindheit und Jugend verstärkt. Bei Haltungsauffälligkeiten und schiefem Rücken sollten Sie daher nicht zögern, einen Arzt aufzusuchen. Denn je früher eine Skoliose behandelt wird, desto eher können Komplikationen und eventuell sogar ein operativer Eingriff vermieden werden.

Die Erfahrung macht's: die optimale Therapie finden.
Ganz gleich, ob Ihr Kind oder Sie selber betroffen sind: Nach einer präzisen und aussagekräftigen Diagnose beraten Sie unsere Experten mit all Ihrer Erfahrung und entscheiden gemeinsam mit Ihnen über die jeweils optimale Behandlung. Darunter verstehen wir die nachhaltige Korrektur der Skoliose bei maximaler Mobilität und einem Minimum an Einschränkungen wie Schmerzen.
Als international anerkanntes Zentrum für Wirbelsäulenerkrankungen können wir dabei auf ein komplettes Spektrum an Therapiemöglichkeiten zurückgreifen. Mit einer maßgeschneiderten Physio- oder Korsett-Therapie ersparen wir vielen Patienten eine Operation. Und wo dies keinen Erfolg verspricht, wenden wir wegweisende und besonders schonende Operationsverfahren an. Für eine umfassende Beratung haben wir deshalb eigens eine Skoliose-Sprechstunde eingerichtet.

 

Durchschnittliche Verweildauer: ca. 15 - 21 Tage.

Abhängig von der Ausprägung oder dem Verlauf, kann eine Wirbelsäulenverkrümmung manchmal nur noch chirurgisch stabilisiert und korrigiert werden. Den entsprechenden Eingriff führen unsere erfahrenen Wirbelsäulen-Experten stets so schonend wie möglich durch. Die Sicherheit und Präzision wird dabei durch den Einsatz computerassistierter 3D-OP-Navigationstechnik erhöht. So dauert der stationäre Aufenthalt bei uns nur ca. 15 bis 21 Tage.

 

Behandlungsmethoden

Skoliosen und Fehlbildungen der Wirbelsäule behandeln wir je nach Art und Schweregrad konservativ oder mit operativen Maßnahmen.

Behandlung & Therapie