Verletzungen und Brüche der Wirbelsäule.

Mit Verletzungen und Brüchen am Rücken kennen wir uns aus.

Ein schwerer Sturz im Haushalt, ein Auto- oder Sportunfall: Und plötzlich ist die Wirbelsäule gezerrt, gestaucht oder sogar ein Wirbel gebrochen. Auch altersbedingte Veränderungen der Knochenstruktur – als Osteoporose bekannt – können zu spontanen Belastungsbrüchen von Wirbelkörpern führen. Schmerzen, Lähmungserscheinungen und Instabilitäten müssen jetzt so schnell und effektiv wie möglich behandelt werden, um Spätfolgen und Folgeschäden an Nerven und Rückenmark zu vermeiden.

Gründliche Diagnostik, präzise Eingriffe und sorgfältige Nachsorge.
In der Schön Klinik München Harlaching haben wir deshalb speziell für Verletzungen und Brüche der Wirbelsäule ein eigenes Expertenteam aus Ärzten, Pflegern und Therapeuten aufgebaut. Von gründlicher Diagnostik und konservativer Behandlung bis hin zu präzisen minimal-invasiven Eingriffen und sorgfältige Nachsorge bieten wir unseren Patienten eine umfassende Versorgung bei Verletzungen der Wirbelsäule auf medizinisch höchstem Niveau.

 

Anzahl der Mitarbeiter
~ 50
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
9 - 13
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2011
Schön Klinik
München Harlaching
~ 260
Schön Klinik Gesamt
~ 900

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Verlässliche Nachsorge – Ambulante Rehabilitation.

Oberstes Ziel unseres eingespielten Behandlungsteams ist die Wiederherstellung und Verbesserung Ihrer Lebensqualität. Daher können Sie sich auch in der Nachsorge noch auf uns verlassen. In unserem Therapie- und Trainingszentrum können Sie Ihre Rehabilitation ambulant durchführen. Tagsüber sind Sie in den Händen geschulter Experten, am Abend erholen Sie sich dort, wo es bekanntlich am schönsten ist – zu Hause!

 

Möglichst schonende Verfahren für eine kurze Verweildauer.

Bei der Stabilisierung von Verletzungen der Wirbelkörper operieren wir fast ausnahmslos minimal-invasiv. Die Sicherheit und Präzision wird dabei durch den Einsatz computerassistierter dreidimensionaler OP-Navigationstechnik erhöht. Durch dieses Vorgehen bleiben die Wunden des Eingriffs sehr klein und umliegendes Gewebe wird nur minimal verletzt. Das heißt für Sie: Nach der OP haben Sie weniger Schmerzen, die Wunden heilen schneller und Sie können früher als bei anderen OP-Verfahren nach Hause entlassen werden. So dauert der stationäre Aufenthalt bei uns nur ca. 9 bis 13 Tage.

 

Behandlungsmethoden

Verletzungen und Brüchen der Wirbelsäule behandeln wir je nach Art und Ausprägung mit konservativen oder operativen Maßnahmen.

Behandlung & Therapie