Stationäre Aufnahme

Wir unterstützen Sie, damit Ihr Aufenthalt reibungslos beginnt.

Für alle Fragen bezüglich Abrechnung, Wahlleistungen, Versicherungen, Zuzahlungen und Unterbringung von Begleitpersonen steht Ihnen unser Patientenservice gerne zur Verfügung. Wir unterstützen Sie bei der Kommunikation mit Ihrem Kostenträger und informieren Sie gerne über unsere Ausstattung.

 

Stationäre Krankenhaus-Behandlung

Nach Ihrem Termin in unserer Sprechstunde wird geprüft und gemeinsam mit Ihnen entschieden, ob ein stationärer Aufenthalt erforderlich ist oder eine ambulante Behandlung möglich ist.

Anschließend vereinbaren wir weitere Termine mit Ihnen. Bevor wir mit der medizinischen Untersuchung beginnen können, sind noch ein paar Formalitäten zu erledigen. Bitte halten Sie dafür folgende Unterlagen bereit bzw. bringen diese zum Termin mit:

  • Krankenversicherungsnachweis (Chipkarte)
  • Vorbefunde Ihres behandelnden Arztes (z.B. Röntgenbilder, CT-Befunde)
  • Einweisungsschein Ihres behandelnden Arztes

Für Ihre Fragen stehen unsere Kollegen der Patentenservices gerne zur Verfügung, kontaktieren Sie uns telefonisch oder über unsere Online-Services.

 

Vorbereitung stationäre Aufnahme

Im Anschluss an die Erfassung Ihrer persönlichen Daten (Name, Adresse, etc.) beraten und informieren wir Sie über die Abrechnungsmodalitäten und den Behandlungsvertrag. Dieser beinhaltet Ihr Einverständnis mit einem stationären Aufenthalt in unserer Klinik. Darüber hinaus bekommen Sie von uns wichtige Informationen über die gesetzlichen Vorschriften (z.B. Zuzahlung von 10,-/Tag) und erhalten nützliche Hinweise zu Ihrem Aufenthalt.

 

Zuzahlung

Für gesetzlich versicherte Patienten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und nicht von der Zuzahlung befreit sind, wurde vom Gesetzgeber festgelegt, dass für jeden stationären Behandlungstag eine Zuzahlung von 10 Euro für maximal 28 Kalendertage im Jahr zu entrichten ist. Die Zuzahlung begleichen Sie bitte nach Rechnungserhalt im Anschluss an Ihren stationären Aufenthalt. Wir leiten die Zuzahlung anschließend an Ihre Krankkasse weiter.

 

Anschlussheilbehandlung & Rehabilitation

Neben der Akutbehandlung bieten wir auch Rehabilitation und Prävention an. Ambulant in der Klinik selbt oder stationär in unseren Schwesterkliniken oder einer Reha-Klinik Ihrer Wahl.

Unsere Case-Managerinnen organisieren gerne Ihre Weiterbehandlung und beraten Sie bei Fragen zu Möglichkeiten der sonstigen, ambulanten Therapie.

Grundsätzlich bieten wir drei Möglichkeiten zu weiterer Therapie an, die auch kombinierbar sind.

  • Ambulante Rehabilitation in München (wohnortnah, täglich mehrstündige Kombination verschiedener Therapiemaßnahmen)
  • Ambulante Physiotherapie (Krankengymnastik),
    • und Physikalische Therapie (Massagen, Bäder, Wärme, Elektrotherapie
    • und Ergotherapie in einer entsprechenden Therapiepraxis
  • Stationäre Anschlussheilbehandlung in einer Rehabilitationsklinik (zum Beispiel in der Schön Klinik Berchtesgadener Land odr Harthausen)