Beitrag im BR-Magazin Gesundheit!

Hallux valgus: Konservative Therapien lindern Beschwerden.

Die Sendung "Gesundheit!" im Bayerischen Fernsehen berichtet am 14. Februar über die Entstehung und konservative Behandlung von Hallux valgus.

Die Sendung "Gesundheit!" im Bayerischen Fernsehen berichtet am 14. Februar über die Entstehung und konservative Behandlung von Hallux valgus.

Weniger Schmerz auch ohne Operation? Das kann durchaus durch eine konservative Behandlung erreicht werden. Ein Hallux valgus muss vor allem dann nicht operiert werden, wenn er keine Schmerzen bereitet oder ausschließlich kosmetische Aspekte im Vordergrund stehen. Durch Kräftigen der Fußmuskeln kann man Zehen und Füßen eine gute Hilfestellung geben. Mit Schienen und Einlagen lässt sich das Fortschreiten eines Hallux valgus in vielen Fällen zumindest hinauszögern.

 

Patienten und Experten im Interview.

Das Bayerische Fernsehen hat betroffene Patienten interviewt und mit dem Reha-Trainer und Sporttherapeuten Wolfhard Savoy, Leiter des Therapie- und Trainingszentrum der Schön Klinik München Harlaching über die Möglichkeiten einer konservativen Behandlung des Hallux valgus und der so genannten Hammerzehe gesprochen.

 

Wann ist der Beitrag zu sehen?

Ausgestrahlt wird der Beitrag am Dienstag, 14. Februar 2012 um 19.00 Uhr in der Sendung Gesundheit! im Bayerischen Fernsehen. Die Wiederholung läuft am Mittwoch, 15. Febraur 2012 um 11.45 Uhr.

 

Sie haben die Sendung verpasst?

Kein Problem. Ab dem 15. Februar ist der Beitrag für einige Tage in der Mediathek des Bayerischen Fernsehens abrufbar.