Krebserkrankungen im Urogenitaltrakt.

Ein Team von Spezialisten sichert Ihnen die beste Behandlungsmethode bei Krebs im Urogenitaltrakt.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Arbeit von Prof. Dr. Thomas Ebert, Chefarzt der Urologie, und seinem Team sind Krebserkrankungen im Urogenitaltrakt, insbesondere die operative Behandlung dieser Krebsarten, wie z.B. Prostatakrebs, Nierenkrebs, Blasenkrebs und Hodenkrebs.

Die Bereiche Wissenschaft und Praxis gehen hier Hand in Hand: Zum Team des Chefarztes um Prof. Dr. Thomas Ebert gehören zudem drei habilitierte Kollegen, die an der Universität Erlangen lehren. Die Verbindung des Ärzteteams zur Universität Erlangen und ihrem Forschungsschwerpunkt Urologie ist sehr eng, so finden regelmäßig Tumorkonferenzen mit der Uniklinik Erlangen statt.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 10
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
4 - 14
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik Nürnberg Fürth
~ 90
Schön Klinik Gesamt
~ 300

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Minimal-invasive Eingriffe und laparoskopische Tumorbehandlungen.

Unsere Ärzte besitzen eine jahrzehntelange Expertise für Krebserkrankungen im Urogenitaltrakt. Durch unsere enge Anbindung zur Forschungseinrichtung der Uniklinik Erlangen sind wir immer auf dem neuesten Stand der Forschung.

Für eine bestmögliche Versorgung unserer Patienten arbeitet Prof. Dr. Thomas Ebert interdisziplinär mit Prof. Dr. Thomas Horbach, Chefarzt der Allgemein- & Viszeralchirurgie zusammen. Beide haben große Erfahrung im Bereich der minimal-invasiven und laparoskopischen Tumorbehandlungen. Wir operieren nach Möglichkeit minimal-invasiv, das bedeutet, dass ein sehr kleiner Einschnitt vorgenommen wird, der mit wenig Blutverlust einhergeht. 

 

Unter anderem behandeln wir Patienten mit:

  • Blasenkrebs
  • Hodenkrebs
  • Nierenkrebs
  • Prostatakrebs
 

Bessere Prognosen durch unser Tumorboard.

Unser Tumorboard, auch Tumorkonferenz genannt, ist seit Jahren in unserer Klinik etabliert. Ein Team aus Experten ihres jeweiligen medizinischen Fachgebiets, sowohl aus unserer Klinik wie auch von der Uniklinik Erlangen, diskutieren jeden Einzelfall. Welche Fachrichtungen beim Tumorboard zusammentreffen, ist von der Erkrankung des Patienten abhängig. Gemeinsam diskutieren und entscheiden die Experten, welches Vorgehen und welche Therapie für den jeweiligen Patienten am besten geeignet ist. Und das mit Erfolg: Patienten, die im Rahmen eines Tumorboards behandelt und betreut werden, haben bessere Prognosen. Besonders Patienten mit komplexem Krankheitsbild profitieren deshalb vom Tumorboard.