Knie & Kniegelenk. Behandlungsmethoden

Die Spezialisten für Knie & Knieoperationen.

Mit einem auf die Behandlung von Knieverletzungen und Arthrose im Knie spezialisierten Team bieten wir das komplette Behandlungspaket - von Prävention über konservative Therapiemaßnahmen bis Knieoperationen, Schmerztherapie und Rehabilitation. Und auch nach der Entlassung sind wir gerne als betreuende Ärzte weiterhin für unsere Patienten da – neben den regulär vereinbarten Nachsorgeterminen. Unsere Patienten, die aus ganz Deutschland und Europa nach Bad Aibling bei Rosenheim kommen, profitieren von diesen optimal aufeinander abgestimmten Behandlungskonzepten.

 

Vorteil für unsere Patienten: Die Reha im eigenen Haus.

Als großen Pluspunkt erleben unsere Patienten nach einer Knieoperation die angeschlossene Rehabilitationsabteilung im Haus und die Möglichkeit, sich auch nach der Entlassung von unseren Ärzten und Therapeuten weiterhin betreuen zu lassen – neben den regulär vereinbarten Nachsorgeterminen.

 

Behandlungsschwerpunkte Knie & Kniegelenk in Bad Aibling.

Prävention & Vorsorge.

Muskelaufbautraining und Gelenkschutz.

Wir bieten zur Vorbeugung größerer Gelenkprobleme medizinisches Muskelaufbautraining für alle Interessierten an – nicht nur für unsere Patienten.

Wir bieten zur Vorbeugung größerer Gelenkprobleme medizinisches Muskelaufbautraining für alle Interessierten an – nicht nur für unsere Patienten.

Ein gezieltes medizinisches Muskelaufbautraining (MAT) schafft eine stabile und stützende Umgebung und unterstützet das noch intakte oder bereits geschädigte Gelenk. Unter Anleitung unserer Therapeuten fördern Sie so durch den aktiven Muskelaufbau die Gesundheit Ihres Gelenks.  

Unser medizinisches Muskelaufbautraining kann von jedem Interessierten in Anspruch genommen werden – nicht nur von Patienten der Schön Klinik Harthausen. Das Training gibt es auf Rezept von Ihrem Arzt oder Sie können wie in einem Fitnessstudio 10er-, 20er- oder 40er-Karten erwerben.

Öffnungszeiten des Therapiezentrums:

Das Therapiezentrum ist täglich von 7:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Unsere spezielle Beratung: Gelenkschutztraining.

Unsere Ergotherapie bietet mit dem Gelenkschutztraining eine spezielle Beratung für Patienten mit und ohne künstliche Gelenke. In der Gruppe wird trainiert, wie man z.B. Stürze vermeidet.

 

Konservative Therapie.

Knieschmerzen auch ohne OP vergessen machen.

Eine Kombination aus Schmerzmedikation und Krankengymnastik kann im Anfangsstadium einer Arthrose gute Erfolge erzielen.

Eine Kombination aus Schmerzmedikation und Krankengymnastik kann im Anfangsstadium einer Arthrose gute Erfolge erzielen.

Die konservative, nicht-operative Behandlung  von Kniebeschwerden zielt vor allem darauf ab, Mittel und Wege zu finden, die Schmerzen im Gelenk so schnell und so effektiv wie möglich zu behandeln. Hierbei hat sich eine Kombination aus Medikamenten, verschiedenen Anwendungen wie z.B. Krankengymnastik, Manueller Therapie, Elektrotherapie oder Röntgenbestrahlung – vor allem in einem frühen Stadium – als vielversprechend erwiesen. Im Einzelfall können auch Knorpelaufbaupräparate im Kniegelenk eine Verbesserung erzielen.

Unsere multimodale Schmerztherapie, in der auch psychologische Aspekte zum Tragen kommen, wird speziell bei chronischen Knie- und Gelenkschmerzen eingesetzt. So kann ein über lange Zeit falsch eingeprägtes Schmerzmuster wieder verlernt werden.

 

Operative Versorgung. Knieoperationen

Eingriffe sind bei uns wenn möglich minimal-invasiv.

Auf den Einsatz künstlicher Kniegelenke haben wir uns spezialisiert. Hierbei versuchen wir möglichst, gewebeschonend und minimal-invasiv vorzugehen.

Auf den Einsatz künstlicher Kniegelenke haben wir uns spezialisiert. Hierbei versuchen wir möglichst, gewebeschonend und minimal-invasiv vorzugehen.

Mit mehr als 1.000 operativen Eingriffen pro Jahr ist die Schön Klinik Harthausen in Bad Aibling eine der erfahrensten orthopädischen Kliniken für Verletzungen und Erkrankungen des Knies. Unser Spezialgebiet ist der minimal-invasive Einsatz von künstlichen Kniegelenken. Hierfür stehen derzeit zwei OP-Säle, demnächst vier, zur Verfügung. Durch unseren neuen Aufwachraum bieten wir eine optimale Nachbetreuung nach der OP und größte Patientensicherheit.

Ebenfalls für Sie bauen wir aktuell auf dem Gebiet der Knieoperationen die Möglichkeiten einer sogenannten „Same-Day-Surgery“ aus. Das heißt: Sie als unser Patient kommen erst am Tag Ihrer OP um 7 Uhr morgens zu uns ins Krankenhaus und werden noch am selben Tag operiert. Danach werden Sie regulär zur Erholung auf die Station verlegt. So können Sie aber in der Nacht vor der OP noch im eigenen Bett schlafen.

Unser Ärzte-Team bietet folgende Knieoperationen an:

  • Minimal-invasive Chirurgie beim Einsatz eines künstlichen Kniegelenks (unterstützt durch Computernavigation)
  • Gelenkspiegelungen (Arthroskopie) bei kleineren Meniskus- und Knorpelschäden
  • Umstellungsosteotomien bei X- und O-Beinen zur Entlastung und Sanierung des Kniegelenks
  • Minimal-invasive Kreuzband-Operationen
  • Bandrekonstruktionen und Sehnenverpflanzungen
  • Teilgelenkersatzimplantate am Knie (kleinste Form eines Kunstgelenkersatzes)
  • Spezialisierung auf Prothesenwechsel (Revisionen)
  • Spezialanfertigungen für Kniegelenksprothesen (z.B. bei Allergien oder schwierigen Wechseln)

 

Damit Sie schmerzfrei bleiben und werden: Unsere Schmerztherapie.

Wir wenden schon während der OP bis zur Nachbehandlung eine spezielle Schmerztherapie an, damit Sie möglichst keine Schmerzen haben. Dafür besitzen wir eigens ausgebildete Pfleger, die eine spezielle Schmerzausbildung absolviert haben, die sogenannten Pain Nurses. 

 

Minimal-Invasive OP = kurzer Klinikaufenthalt.

Für den Einsatz eines künstlichen Kniegelenks wenden wir besonders schonende minimal-invasive OP-Techniken an. Durch dieses Verfahren sind die OP-Wunden sehr klein, Muskeln und Sehnen werden kaum und so wenig wie möglich verletzt. Das heißt für Sie: Nach der Knie-OP haben Sie weniger Schmerzen, die Wunden heilen schneller und Sie können früher als bei anderen OP-Verfahren nach Hause entlassen werden. So dauert der stationäre Aufenthalt bei uns nur ca. 6 - 12 Tage.

 

Highlight: Umstellungsosteotomie am Kniegelenk.

Durch eine Umstellungsosteotomie kann das Risiko für eine nachfolgende Kniearthrose effektiv gesenkt werden.

Durch eine Umstellungsosteotomie kann das Risiko für eine nachfolgende Kniearthrose effektiv gesenkt werden.

Die so genannte Umstellungsosteotomie bzw. Umstellungsoperation am Kniegelenk als Alternativ-Behandlung von einseitiger Kniearthrose (Gelenkverschleiß) gehört zu den Highlights unserer Klinik. Bei diesem Verfahren wird die Achse des betroffenen Gelenks in einer OP korrigiert, etwa bei einer X- oder O-Bein-Stellung. Das Risiko für eine spätere Arthrose im Kniegelenk wird dadurch erheblich gesenkt.

Nach dem relativ kurzen stationären Aufenthalt werden die frisch operierten Knie-Patienten mit allen verfügbaren modernen Hilfsmitteln wie CPM (Bewegungsschienen), Orthesen, muskelstimulierenden Geräten und Nahrungsergänzungsmitteln versorgt. Auch die ambulante Rehabilitation kann im Hause erfolgen, um die Genesung zu optimieren. So ist Ihr Knie bald wieder fit für den Alltag.

 

Patienteninformation Knie-Endoprothese (Knie-TEP).

Dateigröße: 412 KB Download (pdf)


Rehabilitation.

Anschlussheilbehandlung im gleichen Haus.

Wir bieten eine angeschlossene Rehabilitation. So können wir eine optimale Nachsorge nach erfolgter Operation garantieren.

Wir bieten eine angeschlossene Rehabilitation. So können wir eine optimale Nachsorge nach erfolgter Operation garantieren.

Der große Vorteil unserer Klinik: Die Reha kann direkt im Anschluss an die stationäre Therapie oder der Operation erfolgen. Es ist kein Umzug notwendig und als Patient bleiben Sie in den vertrauten Händen der Therapeuten, die in direktem Kontakt zu den Ärzten stehen. Zur stationären Anschlussheilbehandlung (AHB) nehmen wir ebenfalls auch gerne Patienten anderer Kliniken auf.

Die Therapie findet über den Tag verteilt, mit zwischenzeitlichen Ruhephasen und natürlich einer Mittagspause statt. Auch IRENA-Maßnahmen („Intensiv-Reha-Nachsorge“) nach vorheriger stationärer Reha gehören zum Angebot unserer Klinik.

 

Unsere medizinischen Leistungen im Überblick.

  • Präventiv
    • Medizinisches Muskelaufbautraining für jeden Patienten (ambulant oder stationär) & Gelenkschutztraining
  • Konservativ
    • Schmerztherapie
    • Ergotherapie
    • Krankengymnastik, Physiotherapie
    • Manuelle Therapie
    • Physikalische Therapie, Massage
    • Manuelle Lymphdrainage
    • Kälte- & Wärmebehandlung, Kryotherapie
  • Psychologische Hilfestellung
    • Speziell bei chronischen Schmerzen
  • Multimodale Schmerztherapie
  • Operativ
    • Spezialisierung auf den minimal-invasiven Einsatz künstlicher Kniegelenke & spezialisiert auf Prothesenwechsel
    • Gelenksanierung
    • Arthroskopien
  • Rehabilitation
    • Vernetzte Behandlung und Nachsorge im gleichen Haus
  • Nachsorge, weiterführende Betreuung