Schmerzambulanz in Bad Aibling.

Kompetente Hilfe bei chronischen Rückenschmerzen.

85 Prozent aller Deutschen haben Rückenschmerzen, davon sind 10 Prozent behandlungsbedürftig. Viele Patienten haben meist eine jahrelange Odyssee von Haus- und Facharzt und erfolgloser Therapien hinter sich und wurden noch nie von einem Schmerztherapeuten umfassend untersucht.

Seit März 2014 bietet unsere Klinik in Bad Aibling eine Schmerzambulanz an, in der Patienten eine gründliche Diagnose und individuelle Therapien erhalten. 

 

Das Angebot richtet sich an Privatpatienten und Selbstzahler.

Dr. Ariane Burtscher, Ärztin im Schmerzzentrum in Harthausen, erklärt das Konzept.

 

Umfassende Diagnostik, Beratung & Behandlung.

 

Warum haben Sie die Schmerzambulanz ins Leben gerufen?

Dr. Burtscher: Wir erweitern damit unser Angebot und bieten unseren Schmerzpatienten eine optimale ambulante Betreuung bei Bedarf auch nach dem stationären Aufenthalt.

 

Für wen ist die Schmerzambulanz geeignet?

Dr. Burtscher: Die Schmerzambulanz steht Patienten offen, die aufgrund ihrer chronischen Schmerzen einer dauerhaften Behandlung bedürfen – ambulant oder stationär. Am Anfang einer Therapie steht eine gründliche Untersuchung. Beim stationären Aufenthalt wird durch ein interdisziplinäres Team die Ursache für die Beschwerden aufgesucht und durch  einen individuellen Therapie behandelt. Das Angebot der Schmerzambulanz ergänzt dieses Konzept nun auch vor oder nach dem stationären Aufenthalt.

 

Wie läuft das genau ab?

Dr. Burtscher: Sind Patienten bereits bei uns in stationärer Behandlung, ist mit der Schmerzambulanz die weitere ambulante Betreuung nach dem stationären Aufenthalt möglich. So kann man die Therapie individuell anpassen und den Patient optimal weiter begleiten. Wenn Patienten neu zu uns kommen, wird als erstes ein ausführliches Beratungsgespräch gemacht. Dafür nehmen wir uns viel Zeit mit genauer Untersuchung und Diagnostik wie EKG, Labor und Röntgen. Wichtig ist hier auch die soziale Komponente. Viele chronische Schmerzen haben auch psychische Ursachen durch Traumaerfahrungen, Stress oder Überlastung. Um hier die nötige Sorgfalt und Ruhe zu haben, braucht es Zeit mit dem Patienten – diese nehmen wir uns. Gemeinsam wird dann die weitere Therapie mit dem Patienten entwickelt. Der Patient ist bei uns ein gleichberechtigter Partner.

 

Welche Therapien bieten Sie?

Dr. Burtscher: Wir bieten spezielle Leistungen wie Medi-Tape oder Chirotherapie. Infusionen, Neuraltherapie, Triggerpunkt-Behandlungen runden das Behandlungsspektrum ab, das wir sukzessive ausbauen werden. Auch ambulante Infiltrationen, also gezielte Injektionen in das schmerzende Areal, sind möglich. Zum diagnostischen Spektrum gehören auch 3D-Wirbelsäulen-Scan und Knochendichtemessung.

 

Unsere Leistungen in der Schmerzambulanz.

Allgemeine Leistungen.

  • Beratung
  • Untersuchung
  • Diagnostik
    • EKG
    • Labor
    • Röntgen
    • Sonographie
  • Schmerztherapie
  • Infiltration
 

Spezielle Leistungen.

  • Medi-Tape
  • Chirotherapie
  • Infusionen
  • Neuraltherapie
  • Ganglion-Blockaden
  • Triggerpunkt-Therapie
  • Knochendichtemessung
  • 3D-Wirbelsäulenscan
  • Psychosomatische Grundversorgung
 

Terminvereinbarung.

  • Schön Klinik Harthausen
    Private Schmerzambulanz
  • Tel: 08061 90-1508 (Terminplanung)
 

Chronische Schmerzen

Ob Rücken bis Gelenke: In der Schmerztherapie zählt unser Krankenhaus in Bad Aibling zu den führenden Kliniken in Deutschland.

Gemeinsam gegen den Schmerz