Osteoporose und Wirbelkörperfraktur. Neue Behandlungsmöglichkeiten von Wirbelkörperbrüchen

GesundheitsGespräch am 11. Oktober 2011 in der Schön Klinik Harthausen.

Referent ist Dr. med. Jörg List, Spezialist für Osteoporose und Behandlung der Wirbelsäule.

Referent ist Dr. med. Jörg List, Spezialist für Osteoporose und Behandlung der Wirbelsäule.

Im Rahmen ihrer Vortragsreihe GesundheitsGespräche informiert die Schön Klinik Harthausen in Bad Aibling am Dienstag, 11. Oktober 2011 um 19 Uhr über neue Behandlungsmöglichkeiten der osteoporotischen Wirbelkörperfraktur.


Referieren wird Dr. Jörg List, Facharzt für Neurochirurgie und Wirbelsäulenspezialist im Rückenzentrum der Schön Klinik Harthausen.

 

Osteoporose: Eine Volkskrankheit

In Deutschland leiden bis zu 6 Mio. Menschen an Osteoporose, dem sogenannten Knochenschwund. Dabei sind Frauen – gerade nach der Menopause – stärker betroffen als Männer. An Osteoporose erkrankt jede dritte Frau und jeder achte Mann über 50 Jahre – Knochenbrüche sind die Folge. Dabei erleiden etwa 30 Prozent der Betroffenen eine Wirbelkörperfraktur.

 

Neue Behandlungsmöglichkeiten von Wirbelkörperbrüchen.

Wenn jene Elemente der Wirbelsäule brechen, die für eine wichtige, stabilisierende Funktion im Skelett sorgen, stehen den Ärzten unterschiedliche Behandlungsansätze zur Verfügung. Besonders schonend ist die sogenannte "Ballonkyphoplastie". Hierbei wird ein Ballon von hinten in den betroffenen Wirbelkörper eingebracht und mit Flüssigkeit aufgepumpt, bis die Wiederherstellung der Wirbelkörperhöhe erreicht ist. Nach Entfernen des Ballons füllen die Ärzte den verbliebenen Hohlraum mit Knochenzement auf, können die Wirbelsäule damit stabilisieren und eine deutliche Schmerzreduktion bei ihren Patienten erzielen.

 

Ursachen und Therapie der Wirbelfrakturen anschaulich erklärt.

Neben Ursache und Prophylaxe von osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen stellt der Referent neue medikamentöse Ansätze vor und beschreibt, wie sich minimal-invasive, wirbelsäulenchirurgische Eingriffe zur Behandlung von Kompressionsfrakturen weiterentwickelt haben. Zudem beantwortet Dr. Jörg List die Fragen der Zuschauer zu Knochenschwund und Wirbelbrüchen.

 

Veranstaltungsort.

Veranstaltungsort ist die Schön Klinik Harthausen, Dr.-Wilhelm-Knarr-Weg 1-3, Seminarraum 1, 83043 Bad Aibling. Der Eintritt zur Veranstaltung, die um 19 Uhr beginnt, ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Was sind die GesundheitsGespräche?

In unserer Vortragsreihe "GesundheitsGespräche" bieten wir regelmäßig ein vielfältiges Informations-Angebot für Jedermann. Unsere Spezialisten erläutern Ihnen in leicht verständlicher Form die jeweilige Erkrankung, informieren Sie über die neuesten Behandlungs-Methoden und beantworten gerne Ihre persönlichen Fragen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!