Frauenknie oder Männerhüfte. Individuelle Therapien mit künstlichen Gelenken

GesundheitsGespräch am 27. September in der Schön Klinik Harthausen.

Referent des GesundheitsGesprächs ist Prof. Dr. Roland Wetzel, Spezialist für künstliche Gelenke.

Referent des GesundheitsGesprächs ist Prof. Dr. Roland Wetzel, Spezialist für künstliche Gelenke.

Im Rahmen ihrer Vortragsreihe GesundheitsGespräche informiert die Schön Klinik Harthausen am 27. September 2011 um 19 Uhr über individuelle Therapien mit geschlechtsspezifischen Endoprothesen (künstliche Gelenke). Referieren wird Prof. Dr. Roland Wetzel, Chefarzt des Gelenkzentrums an der Schön Klinik Harthausen.

 

Unterschiedliche anatomische Voraussetzungen bei Männern und Frauen.

Erkenntnisse der letzten Jahre zeigen, dass die Anatomie des Kniegelenks beim Vergleich von Mann und Frau Unterschiede aufweist. Auffällig dabei ist, dass in zwei von drei Fällen aller Knieoperationen Frauen betroffen sind. So liegt es nahe, bei der Implantation eines künstlichen Gelenks die geschlechtsspezifischen Unterschiede und anatomischen Besonderheiten, etwa durch das sogenannte Frauenknie, stärker zu berücksichtigen. „Diese Endoprothesen haben am Oberschenkel eine schmalere Form, sind an der Vorderseite des Knies schmaler und haben einen anderen Führungswinkel als bisherige Implantate“, sagt Prof. Dr. Roland Wetzel. Er war einer der ersten Chirurgen, der das künstliche Frauenknie-Gelenk verwendete.

 

Geschlechtsspezifische Anforderungen bei künstlichen Gelenken verständlich erklärt.

Dank des medizinischen Fortschritts, können die Prothesen, egal ob am Knie oder an der Hüfte. immer individueller auf den Patienten angepasst werden. „Früher reichte es den Patienten, wenn sie nach der Operation schmerzfrei waren“, berichtet der Chirurg. „Heute wollen sie wieder Skifahren oder Tennisspielen.“

 

Der Referent zeigt in dem GesundheitsGespräch die Notwendigkeit auf und beschreibt die individuellen und sinnvollen Möglichkeiten beim künstlichen Knie- und Hüftgelenkersatz.

 

Veranstaltungsort.

Veranstaltungsort ist die Schön Klinik Harthausen, Dr.-Wilhelm-Knarr-Weg 1-3, Seminarraum, 83043 Bad Aibling. Der Eintritt zur Veranstaltung, die um 19 Uhr beginnt, ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Was sind die GesundheitsGespräche?

In unserer Vortragsreihe "GesundheitsGespräche" bieten wir regelmäßig ein vielfältiges Informations-Angebot für Jedermann. Unsere Spezialisten erläutern Ihnen in leicht verständlicher Form die jeweilige Erkrankung, informieren Sie über die neuesten Behandlungs-Methoden und beantworten gerne Ihre persönlichen Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!