Arthritis.

Über 50jährige Erfahrung in der Behandlung von entzündlichen Gelenkerkrankungen.

Schmerzen, Schwellungen und ein steifes Gefühl in den Gelenken. Typische Anzeichen für eine rheumatoide Arthritis. Die entzündliche Erkrankung der Gelenke kann unbehandelt rasch zu einer dauerhaften Schädigung der Gelenke und damit zu einer zunehmenden Bewegungseinschränkung führen, was erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen hat. Je früher aber die Erkrankung erkannt wird und wir Medikamente zur Behandlung einsetzen können, desto eher kann es gelingen, den Entzündungsprozess zu stoppen. Sogar ein Abklingen der Symptome ist möglich, so dass Sie wieder weitestgehend Ihr altes Leben aufnehmen können.

 

Ein erster Überblick zum Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 20
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
3 - 10
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2011
Schön Klinik Hamburg Eilbek
~ 500
Schön Klinik Gesamt
~ 620

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wir behandeln alle Formen von Arthritiden rheumatischer Ursache.

Die häufigsten Typen sind:

  • Rheumatoide Arthritis
  • Psoriasis-Arthritis (Gelenkentzündungen assoziiert mit Psoriasis / Schuppenflechte)
  • Spondyloarthritiden z.B.
    • Spondylitis ankylosans / Morbus Bechterew
    • reaktive Arthritis
  • Kristallarthropathien z.B.
    • Gicht
    • Chondrokalzinose / Pseudogicht
 

Biologika wirksam bei schweren Verläufen.

Zur Behandlung steht uns heute eine Vielfalt unterschiedlicher medikamentöser Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dabei kommt es nach der Beherrschung der akuten Entzündung besonders auch auf die langfristige Einstellung der oft chronischen Erkrankungen an.

Herkömmliche Medikamente zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis werden als Basistherapeutika bezeichnet. Hiermit gelingt oft schon eine gute Krankheitskontrolle. Häufig wird zusätzlich auch Prednisolon zur Entzündungshemmung eingesetzt.

Beim schweren Verlauf der entzündlich-rheumatischen Erkrankung zeigen sich sogenannte Biologika als besonders wirksame Medikamentengruppe. Sie werden oft gemeinsam mit Basistherapeutika eingesetzt und greifen gezielt in den Entzündungsprozess ein, so dass es bei zahlreichen Patienten mit rheumatoider Arthritis möglich ist, die Gelenkzerstörung zu verhindern.

 

Wie gut geht es Ihnen nach der Behandlung?

Ihre Gesundheit liegt uns auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt am Herzen. Daher erkundigen wir uns bei Ihnen, wie es Ihnen nach der  Behandlung geht. So erfahren wir, ob unsere Behandlung erfolgreich war und wie wir sie noch weiter optimieren können. Das schöne Ergebnis der aktuellen Erhebungen: am Ende des stationären Aufenthaltes gaben unsere Patienten eine deutliche Besserung Ihres Befindens und eine reduzierte Schmerzstärke an.