Chirurgie & Hernienzentrum.
Medizinische Versorgung

Spezialisierung auf Visceralchirurgie und Proktologie in Hamburg.

Unsere Klinik in Hamburg ist spezialisiert auf die Behandlung von Erkrankungen des Bauchraumes. So behandeln wir mit modernen Verfahren die komplette Breite der  Erkrankungen des gesamten Magen-Darm-Traktes, von der Speiseröhre bis zum Enddarm.

 

24-Stunden Notfallbehandlung.

Unsere Klinik in Hamburg verfügt über eine voll ausgestattete Notfallaufnahme (Zentrale Notaufnahme, ZNA), die eine 24-stündige Notfallbehandlung durch kompetente Ärztinnen und Ärzte bietet. Unser ärztliches Team kann in seiner Diagnosestellung hier auf modernste apparative und diagnostische Verfahren zurückgreifen.

 

Behandlungsspektrum der Chirurgie.

Bauchoperationen. Schlüssellochchirurgie

Bei der „Schlüssellochchirurgie“, also der minimal-invasiven Chirurgie, wird die Operation über kleinste Hautschnitte durchgeführt, die eine Länge zwischen fünf und zehn Millimetern haben. Eine rasche Genesung, ein kürzerer Krankenhausaufenthalt, verminderter Wundschmerz und geringe Narbenbildung sind die entscheidenden Vorteile für den Patienten.

Diese schonende Technik wird in der Visceralchirurgie bei folgenden Indikationen angewendet:

  • Gallenblasenentfernung bei Steinleiden oder Entzündung
  • Leistenbruch-Operation (Hernien-OP)
  • Zwerchfellbrüche, Operation bei Reflux (Sodbrennen)
  • Narbenbrüche (auch wiederholte Brüche)
  • Darmoperationen bei Divertikelkrankheit und Tumorerkrankungen
  • Bauchspieleglungen, Blinddarmentfernung, Lösen von Verwachsungen
  • Operationen bei Beckenbodenschwäche, Darmvorfall
  • Nebennierenchirurgie
  • Lokale Resektion von Tumoren am Magen
  • Lebersegmentresektionen
  • Leberzystenentdeckelungen
  • Bauchspeicheldrüsenoperationen
 

Fast-Track-Behandlungen

Nach Magen-Darm-Eingriffen wird mit diesem Behandlungskonzept eine schnelle Wiederherstellung der Verdauungsfunktionen und der körperlichen Aktivität erreicht. Es wird möglichst auf Infusionen verzichtet und der Patient kann frühzeitig essen und trinken. Ziel ist eine möglichst schnelle Rückkehr zur Eigenständigkeit. Es beinhaltet:

  • kein Hungern vor der OP
  • Verzicht auf Magensonden oder Drainagen
  • verkürzte Dauer der Infusionstherapie zu Gunsten eines zügigen, oralen Kostaufbaus
  • Mobilisation möglichst schon am Abend der Operation
 

Tumorbehandlung und Tumorkonferenz

Tumorchirurgie des Magen-Darm Traktes.

Einsatz der minimal-invasiven Operationstechnik ("Schlüssellochchirurgie").

Einsatz der minimal-invasiven Operationstechnik ("Schlüssellochchirurgie").

Die Visceralchirurgie behandelt in der Tumorchirurgie unter Einsatz der minimal-invasiven Operationstechnik ("Schlüssellochchirurgie"). Seit kurzem wird in unserer Chirurgie die minimal-invasive OP auch zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs eingesetzt. Sie erspart den Patienten ein großes OP-Trauma und die Patienten erholen sich schneller. Gegenüber den herkömmlichen offenen Schnittoperation ist die minimal-invasive OP schonender und führt zu vergleichbaren Langzeitergebnissen.

Das Spektrum umfasst bösartige Erkrankungen wie

  • Magenkrebs
  • Leberkrebs
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Dünn- und Dickdarmkrebs (Darmkrebs)
  • Enddarmkrebs
  • Speiseröhrenkrebs
 

Einzigartig: Interdisziplinäre Tumorkonferenz.

Das Besondere an unserem Behandlungskonzept ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Rahmen von wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenzen. Diese Konferenzen werden mit den Spezialisten der Inneren Medizin, Strahlentherapie und Radiologie sowie weiteren externen Fachärzten und niedergelassenen Onkologen durchgeführt. Mit Hilfe der engen Kooperation mit  Dr. Hakan Kopdag (Innere Medizin) wird die prä- und postoperative endoskopische Diagnostik und Therapie u.a. durch modernste endosonographische Untersuchungen und interventionelle Punktionen zur Gewebeentnahme ergänzt.

 

Enddarmchirurgie und Darmchirurgie im Darmzentrum

Chirurgie bei Enddarmerkrankungen (Coloproktologie).

Behandelt werden Hämorrhoiden, Fistel- und Fissurleiden sowie Beckenbodenschwäche, Darmvorfall und Inkontinenzleiden. Vor allem in der Behandlung von Hämorrhoiden stehen schonende und schmerzarme Verfahren zur Verfügung, die keine äußerliche Wunde mehr hinterlassen.

  • Hämorrhoidalleiden (herkömmliche Verfahren und Methode nach LONGO)
  • Analfissur, Analfisteln, Steißbeinfisteln, Marisken, Tumoren
  • Prolaps (Lokale Resektionen, Resektion nach Altemeier, STAR und TRANSSTAR)
 

Hernienchirurgie im zertifizierten Hernienzentrum

Bei der chirurgischen Behandlung im von der deutschen Herniengesellschaft zertifizierten Hernienzentrum bietet das Team sowohl standardisierte, als auch spezielle Lösungen nach kompetenter fachärztlicher Beratung an. Zur Verfügung stehen hier neben dem Einsatz minimal-invasiver Verfahren die Verwendung stabilisierender Kunststoffnetze, um eine schnelle und dauerhafte Belastbarkeit des Operationsgebietes zu erzielen.

  • Leisten- und Schenkelbrüche; sowohl schlüssellochchirurgische Techniken (TAPP = Transabdominelle Präperitoneale Plastik) als auch herkömmliche Techniken: z.B. Operation nach Shouldice oder Lichtenstein
  • Narbenbrüche (v.a. Operationen mit Einbringen eines gewebeverstärkenden Netzes), hier bietet die chirurgische Klinik sowohl schlüssellochchirurgische-, als auch konventionelle Techniken nach individueller Entscheidung an.
  • Nabelbrüche, Bauchdeckenbrüche
  • Innere Brüche, z.B. Zwerchfellbrüche
  • Beckenbodenbrüche
  • Brüche im Bereich eines vorliegenden künstlichen Darmausganges (Stoma bzw Anus praeter)
 

Individuelle Behandlung und Betreuung.

So wichtig wie die medizinische Kompetenz ist für uns in der Chirurgie die menschliche und individuelle Betreuung. Dies beginnt beim Aufnahmegespräch in entspannter Atmosphäre in unseren schönen Räumlichkeiten, wird in dem auf sie zugeschnittenen standardisierten Behandlungsablauf fortgesetzt und endet mit Ihrer Entlassung. Eine persönliche Betreuung unserer Patienten ist für uns zentral und wird durch ein einfühlsames, motiviertes und kompetentes Team möglich. Unsere Patienten werden individuell durch nach Behandlungsstandards arbeitende Pflegeteams betreut. Bei der Betreuung werden Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und auch Selbsthilfegruppen individuell mit einbezogen.

 

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung sichert hohes Qualitätsniveau.

Die Behandlung unserer Patienten erfolgt ausschließlich durch oder unter der Aufsicht erfahrener Fachärzte, sowohl in den Sprechstunden als auch in der alltäglichen Betreuung. Unser hoher Standard wird durch wöchentliche interne Schulungen und regelmäßige externe Fortbildungen der Mitarbeiter auf einem hohen Niveau gehalten. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg bilden wir außerdem Studenten im Gebiet der Chirurgie aus und prüfen diese im abschließenden Staatsexamen. Desweiteren bildet Chefarzt Dr. Nahrstedt, selbst DEGUM III Seminarleiter, fachübergreifend Ärzte in ganz Deutschland in der Sonographie bzw Ultraschalluntersuchungstechnik aus.

 

Ärzte, Chirurgen

Unser Team besteht aus kompetenten und erfahrenen Spezialisten.

Zum Ärzte-Team

Kontakt & Sprechstundentermine

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder haben Sie eine Frage? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne!

Unser Sekretariat hilft...