Skoliose bei Kindern & Jugendlichen.

Seit 30 Jahren spezialisiert auf Wirbelsäulenverkrümmungen.

1985 wurde unser heutiges Skoliosezentrum gegründet. Seitdem haben wir tausende von kleinen Patienten aus ganz Europa erfolgreich behandelt. Einzigartig ist unsere enge Vernetzung mit der Kinderorthopädie und der Neuropädiatrie unserer Klinik. Erfahrene Experten sorgen so für eine schnelle Diagnostik und eine zielführende Therapie ohne lange Wartezeiten, lästige Fahrten oder Doppeluntersuchungen.
Aus ganz Deutschland und dem Ausland kommen Eltern mit ihren Kindern in unsere Klinik.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 34
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
15 - 21
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2011
Schön Klinik Vogtareuth
~ 50
Schön Klinik Gesamt
~ 100

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Aufnahme ab dem ersten Lebensjahr.

Vom ersten Lebensjahr an können wir Kinder aufnehmen und behandeln. Für ein Elternteil bieten wir die Möglichkeit, mit im Zimmer zu übernachten.

 

Wir behandeln folgende Erkrankungen:

  • Skoliose (idiopathisch, neuromuskulär, angeboren)
  • Kyphosen (angeboren, posttraumatisch, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann)
  • Kyphoskoliosen
  • Spondylolisthesis, Spondylolyse
 

Wie gut geht es Ihrem Kind nach der Wirbelsäulen-OP?

Das möchten wir gerne nach der Skoliose-Operation in Erfahrung bringen. Daher schicken wir in gewissen Zeitabständen einen Brief zu Ihnen nach Hause, um uns zu erkundigen, wie gut es Ihrem Kind aktuell und nach der stationären Behandlung geht. So können wir herausfinden, ob unsere Therapie erfolgreich war. Weiterhin bekommen wir hierdurch wichtige Hinweise, wie wir unsere Behandlung kontinuierlich optimieren können – ganz im Sinne unserer kleinen Patienten. Das schöne Ergebnis der aktuellen Erhebungen: Drei Monate nach der OP haben sich Selbstbild und Psyche der Patienten deutlich gesteigert. Die Lebensqualität der Patienten hat sich erheblich verbessert.