Rehabilitation vor & nach Lungentransplantation.

Europas größtes Reha-Zentrum für Lungentransplantierte.

In keiner Klinik Europas wurden mehr Patienten nach ihrer Lungentransplantation durch eine medizinische Rehabilitation für ihren Alltag fit gemacht: Über 1.300 Patienten waren bereits nach ihrer Lungentransplantation in unserer Klinik. Diese Zahl erscheint umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass alljährlich in Deutschland nur etwa 300 Lungen transplantiert werden.

Seit über zehn Jahren bereiten wir zudem viele Patienten - nach eigens entwickelten Therapie-Konzepten - auf die Lungentransplantation vor. Wir können als hochspezialisiertes Team, bestehend aus Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften, auf große Erfahrung und Kompetenz zurückgreifen.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 45
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
~ 33
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik
Berchtesgadener Land
~ 280
Schön Klinik Gesamt
~ 280

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der stationären medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Aktive Vorbereitung auf LTx statt passiver Wartezeit.

Wir arbeiten mit den meisten deutschen Lungentransplantationszentren zusammen. Viele dieser Universitätskliniken schicken uns ihre Patienten, die auf ein Spenderorgan warten, damit wir sie bestmöglich auf die Transplantation vorbereiten. Die Patienten erfahren den Aufenthalt in unserer Klinik nicht als passive Wartezeit, sondern als aktive Vorbereitung auf diesen lebensentscheidenden Schritt. In der Transplantationsgruppe lernen sie zudem Menschen kennen, die eine Lungentransplantation bereits hinter sich haben. 

 

Fit machen für den Alltag mit dem neuen Spenderorgan.

Seit 1998 rehabilitiert unser pneumologisches Fachzentrum Patienten nach ihrer Lungentransplantation und hat – da bis zu diesem Zeitpunkt eine Rehabilitation für Transplantierte nicht üblich war – völlig neue Konzepte dafür entwickelt. Die Patienten erfahren eine intensive, in dieser Form einmalige Nachsorge, die sie nicht nur körperlich wieder fit macht, sondern sie auch auf ihren Alltag als Transplantierte vorbereitet.

Bereits seit dem Jahr 2000 sammeln wir wissenschaftliche Daten über die Transplantationspatienten und können mittlerweile auf die weltweit größte Datenbank in diesem Bereich zugreifen. Dadurch ist genau darstellbar, dass die Patienten zum einen ihre körperliche Leistungsfähigkeit, aber auch ihr psychisches Wohlbefinden und ihre Lebensqualität deutlich verbessern. Auf vielen nationalen und internationalen Kongressen hat sich unser pneumologisches Fachzentrum wegen seiner innovativen Forschungsergebnisse inzwischen ein hohes wissenschaftliches Ansehen erarbeitet. 

 

Auch langfristig das Spenderorgan optimal nutzen.

Unsere Studien haben uns gezeigt, dass auch eine medizinsche Rehabilitation in den Jahren nach der Tranplantation einen großen Gewinn für körperliche Fitness und Lebensqualität bedeuten kann. Daher entwickeln wir unsere Therapie-Konzepte auch für diese Gruppe von Patienten stetig weiter und testen, ob neue Traininigsmethoden wie beispielsweise die Kraftübungen auf einer Vibrationsplatte den Effekt verstärken können.

 

Behandlungsmethoden

Wir bereiten Patienten durch eine Reha auf ihre Lungentransplantation vor. Nach der OP machen wir sie wieder fit für ihren Alltag daheim.

Behandlung & Therapie