Lungenfibrose.

Wissenschaftlich erwiesen: Pneumologische Rehabilitation hilft.

Trainieren, um Defizite wieder auszugleichen.

Trainieren, um Defizite wieder auszugleichen.

Wer unter fibrosierende Lungenerkrankungen leidet, hat oft jahrelang nach Erklärungen für sein trockenen Reizhusten und seine Luftnot, die bei Belastungen sehr schnell aufkommt, gesucht. Und als die Diagnose dann endlich feststand, erhielt er die Auskunft: „Es gibt kaum Therapien, die helfen, und eine Reha bringt in der Regel auch nichts.“ Diese – auch in Medizinerkreisen – noch immer weit verbreitete Annahme gilt zum Glück nicht mehr. Eine große Studie mit über 400 Lungenfibrose-Patienten unserer Klinik, die wir zusammen mit der Ludwigs-Maximilians-Universität München durchgeführt und veröffentlicht haben, hat wissenschaftlich klar gezeigt: Eine pneumologische Reha hilft bei Lungenfibrose, die Auswirkungen der Krankheit auf die Leistungsfähigkeit zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

 

Ein erster Überblick zum Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 45
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
~ 27
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik
Berchtesgadener Land
~ 150
Schön Klinik Gesamt
~ 160

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Tagen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der stationären medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Ungeahnte Perspektiven für Lungenfibrose-Patienten.

Wissenschaftlich nachweisbar bringt die Rehabilitation in unserer Klinik den Fibrose-Patienten viel: Intensive und gut überwachte Atem- und insbesondere Sporttherapien zeigen auch bei diesen Erkrankungen einen deutlichen Gewinn an Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Die Patienten lernen, ihre Krankheit besser verstehen und zu beherrschen. Da wir die Atemnot insbesondere auch unter Belastung testen, können wir herausfinden, ob eine individuell zugeschnittene Sauerstoff-Langzeittherapie das Leben der Patienten erleichtern und deren Aktionsradius vergrößern kann.

 

Patienten aller Schweregrade.

Wir behandeln Patienten mit allen Formen fibrosierender Erkrankungen des Lungengewebes in allen Schweregraden. In unsere Klinik kommen auch viele Patienten, die sich bereits fortgeschrittenen Stadium ihrer Erkrankung befinden oder gar auf eine Lungentransplantation vorbereitet werden müssen. Gerade diesen stark beeinträchtigten Patienten zeigen wir einen Weg aus ihrer vermeintlichen Ausweglosigkeit. Transplantations-Kandidaten treffen in unserer Klinik auf Menschen in der gleichen Lebenssituation, können sich aber auch mit Menschen austauschen, die den lebensrettenden Schritt einer Transplantation bereits geschafft haben.

 

Behandlungsmethoden

Unser Therapie-Konzept zielt auf Ihre persönliche Mobilität im Alltag ab. Wichtig dabei sind vor allem Trainingstherapie und Atemphysiotherapie.

Behandlung & Therapie