Informationen für Beihilfepatienten

Hilfreiche Hinweise für die Anträge bei Ihren Kostenträgern.

Um Ihnen die Beantragung bei Ihren Kostenträgern zu erleichtern und Ihnen unsere Abrechnungsmodalitäten zu erläutern, geben wir Ihnen hier einige Hinweise. Natürlich helfen wir Ihnen gerne, falls Probleme bei der Bewilligung auftreten.

Unsere Klinik ist nach § 30 der Gewerbeordnung konzessioniert, erfüllt die Vorraussetzung nach § 107 Abs. 1 und 2 SGB V und verfügt über einen Versorgungsvertrag nach § 111 Abs. 2 SGB V. Die Klinik ist im Sinne von § 4 Abs. 5 MB/KK vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. als gemischte Krankenanstalt anerkannt.

Wir besitzen Pauschalvereinbarungen mit den Sozialversicherungsträgern, welche auf Anfrage auch gerne an Sie oder an Ihre Beihilfestelle übersandt werden.

Unsere Klinik ist eine Privatklinik, die nicht nach der Bundespflegesatz-Verordnung und auch nicht nach dem Krankenhausentgeltgesetz abrechnet.

 

Sie als Patient sind unser Vertragspartner.

 Als Versicherte/r einer privaten Krankenversicherung und Beihilfestelle sind Sie unser Vertragspartner und somit Kostenträger. Eine Kostenübernahme muss von Ihnen bzw. Ihrem behandelnden Arzt bei der Beihilfe und der privaten Krankenkasse grundsätzlich vor Beginn der Behandlung beantragt und von diesen bewilligt werden. Sofern uns seitens Ihrer privaten Krankenversicherung eine Direktabrechnung gestattet wird, werden wir dies mit Ihrem Einverständnis auch durchführen.

 

Die Kostensätze im Einzelnen.

Nachdem es in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Erstattungsmodelle gibt, möchten wir auf unsere gültigen Preislisten verweisen: 

  • Wir rechnen nach den entsprechenden Pflegesätzen zuzüglich Heilbehandlungen und Wahlleistungen  (Chefarzt und / oder Zimmerzuschläge) ab.
  • Die wahlärztlichen Leistungen werden nach GOÄ berechnet.
  • Die Preise der Heilmittel entnehmen Sie bitte unserer Preisliste. Diese Preise sind an die Bayerische BVO angelehnt.
  • Bei einer Krankenhausbehandlung im Fachbereich Psychosomatik wird nach Abteilungs-und Basispflegesatz zzgl. Wahlleistungen abgerechnet. 

Auf Grund der sehr verschiedenen Erstattungsmodelle der Beihilfestellen kann von uns im Vorfeld eine genaue Berechnung Ihrer Eigenbehalte nicht erfolgen.

 

Alternative: Status als Allgemeinpatient.

Sie haben auch die Möglichkeit, als Allgemeinpatient zu uns zu kommen, dann wird mit Ihnen der Satz, der mit den Sozialversicherungsträgern vereinbart ist, abgerechnet. Es handelt sich um einen pauschalierten Tagessatz, in dem alle Therapien und ärztlichen Leistungen enthalten sind. Sie sind dann den gesetzlich versicherten Patienten gleichgestellt. Dieser Pauschalsatz ist in den einzelnen Fachbereichen unterschiedlich hoch. Eine Aufstellung hierfür erhalten Sie auf Anfrage. 

Wenn Sie sich als Beihilfe-Patient anmelden, gehen wir zunächst grundsätzlich davon aus, dass Sie als Privatpatient zu uns kommen.

Sollten Sie dies anders wünschen, bitten wir vorab um schriftliche Mitteilung und Übersendung des aktuellen Beihilfebescheids.

Da es in den einzelnen Bundesländern verschiedene Beihilfeverordnungen und demnach unterschiedliche Erstattungen gibt, bitten wir Sie die Beihilferichtlinie in Ihrem Bundesland zu berücksichtigen und empfehlen Ihnen, im Vorfeld eine schriftliche Bestätigung von der Beihilfe einzuholen.

 

Unsere Komfortpakete.

Zusätzlich bieten wir für beide Behandlungsarten Komfortwahlleistungen an. Sie können ein Komfortpaket SILBER für 66 Euro (entspricht Wahlleistung 2-Bett) oder ein Komfortpaket GOLD (entspricht Wahlleistung 1-Bett) für 104 Euro pro Tag buchen.