Schön Klinik Berchtesgadener Land bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen.

Great Place to Work® Benchmarkstudie 2016.

Klinikleiter Philipp Hämmerle (mitte mit Preis) freut sich mit seinen Mitarbeitern über die Auszeichnung.

Klinikleiter Philipp Hämmerle (mitte mit Preis) freut sich mit seinen Mitarbeitern über die Auszeichnung.

Die Schön Klinik Berchtesganer Land ist beim aktuellen Great Place to Work® Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2016“ in der Kategorie Kliniken als bester Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Unter 192 teilnehmenden Unternehmen erzielte sie den 1. Platz und hat sich damit für die Teilnahme am branchenübergreifenden Ranking qualifiziert, dessen Ergebnisse nächste Woche bekanntgegeben werden.

 

Mehr als bloß ein Arbeitsplatz.

Im Rahmen der Prämierungsfeier Mittwochabend in Köln wurden Gesundheits- und Sozialeinrichtungen ausgezeichnet, die aus Sicht ihrer Mitarbeiter eine besonders vertrauenswürdige, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur aufweisen. „Die Great Place to Work-Ergebnisse der letzten Jahren waren ein hilfreiches Instrument für uns, um konkrete Schwachstellen zu identifizieren und zielgerichtet auf eine Verbesserung des Arbeitsklimas und der Arbeitsbedingungen hinzuwirken. Dass die inzwischen hervorragenden Ergebnisse unser Engagement belohnen, freut uns riesig,“ so Klinikleiter Philipp Hämmerle. „Es geht uns bei der Wettbewerbsteilnahme nicht darum, dass wir uns später eine Urkunde an die Wand hängen können; sondern wir wollen alles wissen, um dann alles tun zu können, damit wir ein guter Arbeitgeber für die Menschen in unserer Region sind und bleiben.“

 

Nur wer zufriedene Mitarbeiter hat, hat auch zufriedene Patienten.

„Wir legen großen Wert auf intensive, transparente und wertschätzende Kommunikation über alle Geschehnisse, die den Klinikalltag und die zukünftigen Entwicklungen prägen. Durch Mitwirkung der jeweiligen Mitarbeiter in verschiedenen Projekten und Maßnahmen (z. B. im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement oder eine aktive Mitgestaltung bei berufsgruppenübergreifenden Projekttagen) bieten wir die Möglichkeit, den eigenen Arbeitsplatz und die Prozesse mitzugestalten,“ erklärt Hämmerle. „Der Zusammenhang zwischen Mitarbeiterzufriedenheit und Patientenzufriedenheit ist nachgewiesen. Nur wenn alle Kolleginnen und Kollegen im Klinikum Spaß an der Arbeit haben und sich wohl fühlen, können wir unseren Patienten die optimale medizinische und soziale Versorgung bieten.“

 

Bewertungskriterien des Great Place to Work® Instituts.

Bewertungsgrundlage der Benchmarkstudie des Great Place to Work® Instituts war eine anonyme Befragung der Mitarbeiter der Schön Klinik Bad Bramstedt zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Vertrauen in der Zusammenarbeit, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personalarbeit zur Unterstützung und Förderung der Mitarbeiter bewertet. Insgesamt nahmen 192 Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work® Institut Deutschland. 33 wurden mit dem Great Place to Work® Qualitätssiegel ausgezeichnet.