Somatoforme Störungen.

Somatoforme Störungen mit einem Team aus Ärzten und Psychotherapeuten behandeln.

Wir nehmen Sie und Ihre Symptome in Ihrer Leidensgeschichte ernst. Denn Ihre Schmerzen oder Beschwerden sind auf jeden Fall vorhanden – Sie bilden sich diese nicht ein. Doch das Ausmaß der Beschwerden ist nicht oder nicht nur durch körperliche Erkrankungen erklärbar, vielmehr spielen auch seelische Ursachen eine entscheidende Rolle. So kann sich zum Beispiel der anhaltende Stress im Büro in dauerhaften Rückenschmerzen äußern oder der Familienzwist in monatelangen, unerträglichen Magen-Darm-Beschwerden. Vielleicht haben Sie auch große Angst davor, beispielsweise an Krebs zu erkranken und holen sich häufig von Ärzten die Rückversicherung, dass dies nicht der Fall sei. Fachleute sprechen in diesen Fällen von somatoformen Störungen: Damit sind psychosomatische Erkrankungen gemeint, bei denen Patienten entweder körperliche Symptome entwickeln, ohne dass eine ausreichende organische Ursache vorliegt, oder sie entwickeln starke Ängste davor, schwere Erkrankungen zu entwickeln. Wir behandeln Patienten mit somatoformen Störungen auf eigenen Schwerpunktstationen. Ärzte, Psychologen und Therapeuten arbeiten dabei eng zusammen.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 170
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
4 - 6
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik Bad Bramstedt
~ 50
Schön Klinik Gesamt
~ 230

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Wochen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Wie gut geht es Ihnen nach der Behandlung?

Wie gut geht es Ihnen nach der Therapie? Das möchten wir gerne von unseren Patienten wissen. So fragen wir in gewissen Zeitabständen, wie es Ihnen nach der Behandlung zu Hause geht. Denn damit lässt sich herausfinden, ob die Behandlung erfolgreich war und wie wir sie optimieren können. Das Ergebnis der aktuellen Erhebungen: Kommen die meisten Patienten mit einer mittelgradig bis schwer ausgeprägten somatoformen Störung zu uns in die Klinik, verlassen sie diese mit deutlich weniger Beschwerden und einem verbesserten Wohlbefinden.

 

Unter anderem behandeln wir:

  • Somatisierungsstörung und autonome somatoforme Funktionsstörung
  • Gesundheitsbezogene Befürchtungen („Hypochondrie“)
 

In ärztlich begründeten Fällen können wir nochmals körperliche Symptome abklären.

Sollten wir einen begründeten Verdacht haben, dass Ihre Beschwerden eventuell doch körperlicher Natur sind, können wir zur Abklärung innerhalb unserer Klinik und in Kooperation mit konsiliarisch tätigen Fachärzten auf alle relevanten internistischen und fachärztlichen Untersuchungsmethoden zurückgreifen. Somit können wir sicherstellen, dass bei Ihren Voruntersuchungen nichts übersehen wurde. Sie haben hierdurch Gewissheit und können sich voll und ganz auf Ihre psychotherapeutische Behandlung konzentrieren.