Körperdysmorphe Störung.

Einzige spezialisierte Klinik in Deutschland.

Stundenlange Beschäftigung mit dem Äußeren wegen eines Makels, der von Außenstehenden gar nicht oder kaum erkennbar ist. Für Betroffene mit einer körperdysmorphen Störung wird dieser Makel als zum Teil entstellend wahrgenommen. Extreme Scham und eine hohe Suizidrate prägen das Krankheitsbild, das bis dato in den meisten Kliniken nur wenig beachtet wird. Als bisher einzige Klinik in DeutschIand sind wir auf die Körperdysmorphe Störung spezialisiert.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 170
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
8 - 10
Aufenthalt

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Wochen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung

Erfolgreiche Behandlung.

Sowohl wissenschaftliche Studien wie auch unsere bisherige klinische Erfahrung belegen, dass die Körperdysmorphe Störung mit Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie sinnvoll und effektiv behandelt werden kann.

Zentrale Kriterien für eine erfolgreiche Behandlung sind neben dem Aufbau des Selbstwertgefühls ebenfalls:

  • Aufbau von Lebensqualität
  • Rückgang der Depressivität
  • Reduktion von ungünstigen Verhaltensweisen (wie Manipulationsverhalten, Kontroll-, Sicherheits- oder Checkingverhalten sowie Selbstschädigungen)
  • Aufnahme und Ausbau von sozialen Kontakten
  • Steigerung der Aktivitäten
  • Die Bedeutung seines Äußeren auf ein normales Maß zu senken
 

Ausbildung und wissenschaftliche Kooperationen.

Unsere Ärzte und Psychologen bilden im Rahmen unseres Aus- und Weiterbildungsinstituts Psychotherapeuten zusätzlich in der Behandlung der körperdysmorphen Störung aus. Zudem kooperieren unsere Psychologen und Ärzte mit der TU Braunschweig und unterstützen bei einzelnen Studien (z.B. „Erforschung von mentalen Bildern bei der Körperdysmorphen Störung“, „Validierung von psychometrischen Fragebogen zur Erfassung der Körperdysmorphen Störung“) um die Behandlung der körperdysmorphen Störung zu verbessern.