Schön Klinik Bad Bramstedt erneut als einer der besten Arbeitgeber im Gesundheitswesen ausgezeichnet

Great Place to Work® Benchmarkstudie 2016

Schön Klinik Bad Bramstedt: Mitarbeiter geben Bestnoten

Schön Klinik Bad Bramstedt: Mitarbeiter geben Bestnoten

Bad Bramstedt, 10. März 2016. Die Schön Klinik Bad Bramstedt ist beim aktuellen Great Place to Work® Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2016“ in der Kategorie Kliniken als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Unter 192 teilnehmenden Unternehmen erzielte sie den 3. Platz und hat sich damit für die Teilnahme am branchenübergreifenden Ranking qualifiziert, dessen Ergebnisse nächste Woche bekanntgegeben werden.

Im Rahmen der Prämierungsfeier Mittwochabend in Köln wurden Gesundheits- und Sozialeinrichtungen ausgezeichnet, die aus Sicht ihrer Mitarbeiter eine besonders vertrauenswürdige, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur aufweisen. Bei einer Teilnahmequote von 73 Prozent bestätigten 77 Prozent der Mitarbeiter der Schön Klinik Bad Bramstedt: „Alles in allem kann ich sagen, dies hier ist ein sehr guter Arbeitsplatz“. Von den befragten Ärzten stimmten dieser Aussage sogar 91 Prozent zu. Insgesamt beschäftigt die Schön Klinik Bad Bramstedt 430 Mitarbeiter und ist mit 480 Betten die größte psychosomatische Fachklinik Deutschlands für die Akut- und Rehabehandlung.
„Wir sind stolz auf diese erneute Auszeichnung und freuen uns sehr über die Rückmeldungen unserer Mitarbeiter“, sagt Marcus Baer, Klinikleiter der psychosomatischen Fachklinik bei Hamburg. „Die Ergebnisse der Befragung bestätigen uns, dass wir mit Mitarbeitern und Führungskräften gemeinsam an einem Strang ziehen und der von uns vor knapp neun Jahren eingeschlagene Weg erfolgreich ist.“ 2012 wurde die Schön Klinik Bad Bramstedt erstmals als einer der besten Arbeitgeber im Gesundheitswesen ausgezeichnet. Seitdem nahm sie vier Mal am Wettbewerb teil und wurde jedes Mal prämiert.


Mehr als bloß ein Arbeitsplatz
Seit die Klinikleitung die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit fest als Klinikziel verankert hat, wurden zahlreiche Initiativen, Projekte und Maßnahmen etabliert, die die Arbeitsplatzkultur nachhaltig verändern konnten. Dazu zählen klassische Sozialleistungen und Angebote im Bereich Gesundheitsförderung sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, vor allem aber der authentische und vertrauensvolle Umgang aller Mitarbeiter und Führungskräfte einschließlich der Klinikleitung. „Vertrauen, Authentizität und transparente Kommunikation sind genauso wichtig wie Wertschätzung und nachvollziehbare Entscheidungen“, so Baer. „Die einzelnen Maßnahmen sind nicht ohne Weiteres kopierbar. Sie müssen glaubwürdig zum Unternehmen und den handelnden Akteuren passen sowie sich in die bestehende Kultur einfügen.“


Patienten spüren, ob die Mitarbeiter sich wohlfühlen
Investitionen in die Mitarbeiterzufriedenheit zahlen sich für Unternehmen aus, ist Marcus Baer überzeugt: „Unsere Erfahrung zeigt, dass die Bindung guter Mitarbeiter sich für ein Unternehmen wirtschaftlich lohnt. Und auch unseren Patienten kommen diese Bemühungen zugute. Denn sie spüren, ob sich die Mitarbeiter wohl fühlen. Und das kann den Therapieerfolg verbessern.“ Den Zusammenhang zwischen Arbeitsplatzkultur und wirtschaftlich messbaren Faktoren sieht auch Frank Hauser, Geschäftsführer beim Great Place to Work® Institut Deutschland. Im Rahmen der Preisverleihung sagte er: „Vertrauensvolle Beziehungen am Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen sind der zentrale Schlüssel für die Motivation und Bindung qualifizierter Mitarbeiter und für die Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit.“


Bewertungsgrundlage der Benchmarkstudie des Great Place to Work® Instituts war eine anonyme Befragung der Mitarbeiter der Schön Klinik Bad Bramstedt zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Vertrauen in der Zusammenarbeit, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personalarbeit zur Unterstützung und Förderung der Mitarbeiter bewertet. Insgesamt nahmen 192 Gesundheits- und Sozialeinrichtungen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work® Institut Deutschland. 33 wurden mit dem Great Place to Work® Qualitätssiegel ausgezeichnet.