ADHS-Trialog "Hypo- vs. Hyperaktive".

Unterschiede in den Subtypen.

Patienten, Angehörige und Therapeuten diskutieren auf Augenhöhe

Patienten, Angehörige und Therapeuten diskutieren auf Augenhöhe

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine Erkrankung, die - oft mit überraschender medialer Präsenz - kritische Diskussionen zu entfachen vermag. Nach wie vor existieren sowohl unter ADHS-Betroffenen als auch unter psychotherapeutisch oder psychiatrisch tätigen Fachleuten Missverständnisse und Mythen. Die ADHS-Trialoge haben das Ziel, über ADHS bei Erwachsenen aufzuklären und zugleich den gemeinsamen Austausch zu fördern - jenseits von Dogmen, Strömungen und Stigmatisierungen.

Ein Mensch mit einer ADHS erlebt seine Beeinträchtigungen im Alltag nicht auf stille Weise - vielmehr wird durch die Kernsymptomatik Ablenkbarkeit, Impulsivität, Affektlabilität und Desorganisation oft das komplette soziale, familiäre und berufliche Leben beeinflusst. Umso wichtiger ist es daher, dass sich Betroffene, deren Angehörige sowie professionell Tätige zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch zusammenfinden. Zu diesem Zweck findet die Veranstaltung "ADHS-Trialoge" in der Schön Klinik Bad Bramstedt statt. Hierbei geht es weder um die rein monologische Wissensvermittlung noch um die dialogische Erörterung von Alltagsproblemen, wie sie im einzelpsychotherapeutischen Setting stattfindet. Vielmehr ist es ein trialogisch konzipierter "Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe", bei dem erwachsene Betroffene, Angehörige und professionell Tätige gleichermaßen zu Wort kommen.

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Erwachsene mit ADHS, Angehörige, professionell Tätige

Wo findet der Trialog statt?

Der Trialog findet immer in der Schön Klinik Bad Bramstedt statt, Birkenweg 10, 24576 Bad Bramstedt.

Kostet die Veranstaltung etwas?

Nein, die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich.

 

ADHS-Trialoge: Alle Termine 2015

Dateigröße: 134 KB Download (pdf)