Checkliste & FAQ.

Auf dieser Seite haben wir für Sie die häufigsten Fragen anderer Patienten zusammengestellt, die uns rund um die Aufnahme und Einweisung in unsere Klinik erreicht haben.

 

Wie funktioniert der Aufnahmeprozess?

 

Wann erfahre ich meinen Aufnahmetermin?

 

Bis wann sollte ich spätestens anreisen?

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden bitten wir Sie, bis 11 Uhr in unserer Klinik zu sein. Aufnahme-Untersuchungen können somit noch am gleichen Tag stattfinden. Sollte sich Ihre Anreise ungeplant verzögern, informieren Sie bitte unseren Patientenservice: 05691 6238-3333.

 

Fragen zum Behandlungskonzept.

Wer betreut die Jugendlichen?

Das Behandlungsteam der Jugendabteilung steht und der Leitung von Frau Dr. Seidel, Fachärztin für Kinder-und Jugendpsychiatrie. Auf unserer Station für Jugendliche stehen den Patienten Ärzte, Kinder- und Jugendpsychotherapeuten, Psychotherapeuten, Co-Therapeuten (speziell ausgebildete Pflegekräfte) und Pflegekräfte rund um die Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung. Im Rahmen der Therapie werden die jugendlichen Patienten außerdem von Fachtherapeuten (Oecotrophologen, Gestaltungstherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten, Sozialtherapeuten, Physiotherapeuten, sowie Biofeedback-Therapeuten) betreut.

 

Gibt es eine medizinische Behandlung in der Klinik?

Dank der engen Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Team aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen (Psychiater, Internisten, Neurologen, Orthopäden und HNO-Ärzte) sowie der Kooperation mit Konsiliarärzten ist die optimale medizinische Versorgung in jedem Fall gesichert.

 

Fragen zu Freizeit, Familie und Schulbesuch.

Dürfen die Patienten Kontakt zu Angehörigen und Freunden haben?

Der Kontakt unserer Patienten mit ihrer Familie während des Klinikaufenthalts wird unterstützt, um unseren jungen Patienten auch während dieser Zeit realistische Bedingungen zu ermöglichen. Dies beinhaltet Telefonate, Emailkontakt bzw. Besuche der Angehörigen, letzteres sinnvollerweise in Absprache mit den Therapeuten.

Der Kontakt zu Freunden soll auch während des stationären Aufenthalts weiterhin möglich sein, sofern dies von den Patienten gewünscht und für den Genesungsprozess auch unterstützend ist. Andernfalls wird ggf. mit dem Behandlungsteam eine Lösungsmöglichkeit besprochen.

 

Dürfen Angehörige zu Besuch kommen?

Ein Besuch der jugendlichen Patienten ist möglich und im Rahmen der Einbindung der Familie in die Therapie auch erwünscht. Hierfür sollten jedoch die Therapiepläne berücksichtigt werden.

 

Gibt es Übernachtungsmöglichkeiten in Kliniknähe?

In der Klinik bestehen keine Übernachtungsmöglichkeiten für Familienangehörige. In unmittelbarer Nähe zur Klinik finden Sie jedoch eine Vielzahl an Hotels und Pensionen.

 

Dürfen die Patienten ihr Handy und ihren Laptop mitnehmen und nutzen?

Private Handys und Laptops dürfen außerhalb der Therapiezeiten genutzt werden. Die Patienten werden gebeten, Handys bei Aufenthalten außerhalb der Klinik aufgeladen und eingeschaltet bei sich zu tragen, um Kontakt zum Behandlungsteam halten zu können und erreichbar zu sein.

Der Gebrauch von Handy und Laptop sollte nicht auffällig sein, ansonsten werden mit dem Behandlungsteam Möglichkeiten besprochen, den Gebrauch adäquat zu gestalten.

 

Dürfen die Patienten die Klinik außerhalb der Therapiezeiten verlassen?

Unsere Patienten haben außerhalb der Therapiezeiten die Möglichkeit, die Klinik zu verlassen, falls dem keine medizinischen Gründe entgegenstehen.

 

Gibt es ein spezielles Freizeitprogramm?

Eine sinnvolle Freizeitgestaltung ist wichtiger Bestandteil der Therapie und sollte gegebenenfalls auch mit dem Bezugs- oder den Co-Therapeuten besprochen werden. Wir haben zahlreiche Informationen über die Freizeit- und Veranstaltungsangebote in und außerhalb der Klinik zusammengestellt, damit die Patienten ihre freie Zeit selbst planen können.

 

Frage nicht gefunden?

Wenn Sie Fragen zum Behandlungskonzept, zur Freizeitgestaltung, zum Aufnahmeprozess oder ähnliches haben, empfehlen wir Ihnen nachfolgende Seite: