Informationen zu Kostenübernahme und Preisen.

Wir nehmen zur stationären Behandlung Patienten aller privaten Krankenversicherungen sowie Beihilfestellen auf. Als Versicherter einer Privaten Krankenversicherung und Beihilfestelle sind nicht die Kostenträger, sondern Sie selbst unser Vertragspartner. Bei einer notwendigen stationären Krankenhausbehandlung ist in der Regel keine Kostenübernahmeerklärung der Privaten Krankenversicherung notwendig. Die Krankenhausbehandlung ist dem Grunde nach beihilfefähig. Daher benötigen Sie von Ihrer Beihilfestelle ebenfalls keine Kostenübernahme. Detailinformationen zur Abrechnung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

 

In welchen Fällen eine Kostenübernahme dennoch erforderlich ist, teilen Ihnen gerne die KollegInnen der Schön Klinik Beratung mit:

  • Schön Klinik Beratung
    (SHD) Schön Holding SE & Co. KG
    Bahnhofstr. 21 - 23
    83022 Rosenheim
    Telefon: 0800 - 887 8 887 - Kostenfrei
 

Freie Krankenhauswahl für privat Versicherte.

Bei medizinisch notwendiger stationärer Heilbehandlung haben Sie als privat Versicherter die freie Krankenhauswahl. Sie können also selbst entscheiden, in welchem Krankenhaus Sie sich behandeln lassen wollen. Sie wählen in Abstimmung mit Ihrem Arzt das für Ihre Behandlung am besten geeignete Krankenhaus aus. Dabei sollten auch Ihre persönlichen Vorstellungen und Wünsche eine wichtige Rolle spielen.

 

Die Kostensätze im Einzelnen

Zur Abrechnung mit dem Kostenträger und/oder Ihrer Beihilfestelle sind folgende Leistungen relevant:

 

1. Entgelt nach PEPP.

Die Entgelte für die allgemeinen voll- und teilstationären Leistungen des Krankenhauses richten sich nach den gesetzlichen Vorgaben des KHG sowie der BPflV in der jeweils gültigen Fassung. Danach werden allgemeine Krankenhausleistungen überwiegend über mit Bewertungsrelationen bewertete pauschalierende Entgelte für Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) anhand des PEPP-Entgeltkataloges abgerechnet.

 

Weitere Informationen und Berechnungsbeispiel.

Dateigröße: 140 KB Download (pdf)


2. Komfortleistungen

  • Komfortpaket 1    135,00 Euro/ Tag
  • Komfortpaket 2       65,00 Euro/ Tag
 

3. Wahlärztliche und physikalische Leistungen.

Nach den Erfahrungen in der Schön Klinik Bad Arolsen beträgt die durchschnittliche Vergütung für ärztliche Wahlleistungen ca. 75,00 Euro pro Behandlungstag. Im Einzelnen richtet sich die konkrete Abrechnung nach den Regeln der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

 

Die genannten Preise werden von Ihrem Kostenträger (private Krankenversicherung, Beihilfestelle, etc.) gemäß Ihrem individuellen Versicherungstarif übernommen.

 

Hinweise für beihilfeberechtigte Patienten.

Falls Ihre Beihilfestelle eine Vergleichsberechnung mit dem nächstgelegenen Krankenhaus der Maximalversorgung vornehmen sollte, wird üblicherweise der Basisentgeltwert als Vergleich herangezogen. Bitte prüfen Sie, ob die Tageskosten der Vergleichsklinik höher liegen. In diesem Fall ist das genannte Entgelt nach PEPP dem Grunde nach beihilfefähig.

 

Abrechnungsmodalitäten

Eine Direktabrechnung mit der Beihilfestelle ist leider nicht möglich. Sie erhalten daher jeweils zum 1. und zum 15. des Monats eine Zwischenrechnung über Ihren Beihilfeanteil. Bitte reichen Sie diese Rechnungen dann umgehend bei Ihrer Beihilfestelle ein. Damit diese Rechnungen von Ihrer Beihilfestelle schnell bearbeitet werden können, bringen Sie bitte ggf. die entsprechenden Antragsformulare mit. Je nach Bundesland und individuellem Versicherungstarif kann Ihnen Ihre Beihilfestelle einen Eigenanteil für gewisse Leistungen verrechnen. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Ihre Beihilfestelle. Mit Ihrer privaten Krankenversicherung rechnen wir den Tagessatz direkt ab.

 

Sofern Sie Hilfe beim Ausfüllen der Anträge benötigen, wenden Sie sich bitte während Ihres Aufenthalts an die Patienentenbetreuung. 

 

Benötigen Sie weitergehende Informationen?

Sie möchten sich über die Abrechnungsmodalitäten oder Wahlleistungen im Detail erkundigen? Unsere SCHÖN KLINIK Beratung steht Ihnen für alle allgemeinen Fragen außerhalb des medizinischen Bereichs gerne zur Verfügung.

 

Der rechtliche Status. Keine Kur- oder Rehabehandlung.

Wir führen ausschließlich stationäre Krankenhausbehandlungen durch. In Anbetracht des intensiven Behandlungsprogramms ist die Schön Klinik Bad Arolsen nicht geeignet für Personen, die ausschließlich eine Kur- bzw. Sanatoriumsbehandlung oder eine Rehabilitationsmaßnahme durchführen wollen. In der Privatklinik rechnen wir sinngemäß nach Bundespflegesatzverordnung ab.

Die Leistungen in der Privatklinik der Schön Klinik Bad Arolsen werden nicht im Rahmen eines Versorgungsvertrages mit der gesetzlichen Krankenversicherung erbracht. Die Privatklinik unterliegt deshalb nicht dem Pflegesatzrecht.