Schwerpunkt Angststörung, Zwangsstörung.

Damit Ängste und Zwänge nicht mehr den Alltag bestimmen.

Als psychosomatisch ausgerichtete Klinik haben wir uns in der Schön Klinik Bad Arolsen auf die Behandlung von Angststörungen und Zwangsstörungen spezialisiert. So finden pro Jahr ca. 200 Patienten den Weg zu uns nach Hessen, in die Mitte Deutschlands. Unsere Klinik liegt so günstig zentral, dass aus ganz Deutschland Patienten zu uns kommen. Viele Patienten kommen aus Nordrhein-Westfalen, wie Dortmund, Düsseldorf, Essen und Köln zu uns, aber auch aus Frankfurt oder Erfurt. Tendenz steigend. Denn unsere durch langjährige Erfahrung spürbaren Behandlungserfolge sprechen sich herum. So wissen wir wissenschaftlich gesichert: Auch wenn die Zwangserkrankungen unserer Patienten vor der Behandlung meist stark ausgeprägt waren – bei Entlassung kommen die meisten wieder ganz ohne quälende Zwangsrituale aus. Und auch Patienten, die zuvor massiv von Ängsten begleitet wurden, verlassen unsere Klinik deutlich mutiger und selbstsicherer als zu Beginn der Therapie.

 

Ein erster Überblick über das Fachgebiet.

Anzahl der Mitarbeiter
~ 70
Mitarbeiter
Aufenthaltsdauer
6 - 10
Aufenthalt
Fallzahlen im Jahr 2012
Schön Klinik Bad Arolsen
~ 200
Schön Klinik Gesamt
~ 1.200

Mitarbeiter: Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte der relevanten Fachbereiche, die sich um Sie kümmern // Aufenthalt: in Wochen, variiert je nach Erkrankung, Quelle: interne Auswertung // Fälle 2015: Anzahl der medizinischen Behandlungen aller relevanten Fachbereiche

Unter anderem behandeln wir:

  • Panikstörungen und Agoraphobie (Angst vor öffentlichen Plätzen)
  • Körperbezogene Ängste (Hypochondrie etc.)
  • Soziale Ängste
  • Zwänge (Kontroll-,, Ordnungs-, Waschzwänge, als auch verschiedene Arten von Zwangsgedanken)
 

Wir behandeln individuell und alltagsnah.

Unser Behandlungskonzept kombiniert verhaltenstherapeutische und erlebnisorientierte Therapieformen, die möglichst an Ihrem individuellen Alltag ausgerichtet sind. Entsprechend planen wir Ausflüge zu Parkhäusern, hohen Türmen, Marktplätzen, U-Bahnen, Kaufhäusern – also zu den Orten, die Angst machen oder Zwänge auslösen. Begleitet werden diese „Expositionen“ von unseren erfahrenen Therapeuten, die Ihnen hilfreich zur Seite stehen. 

Auf diese Art und Weise können wir jede Form von Angst- und Zwangserkrankung behandeln und für jeden unserer Patienten einen individuellen Therapieplan erstellen.