Checkliste & FAQ.

Auf dieser Seite haben wir für Sie die häufigsten Patienten-Fragen rund um  Aufnahme und Einweisung in unsere Klinik zusammengestellt.

 

Bis wann sollte ich spätestens anreisen?

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bekommen Sie zur stationären Aufnahme einen Termin. Aufnahme-Untersuchungen können somit noch am gleichen Tag stattfinden. Sollte sich Ihre Anreise ungeplant verzögern, informieren Sie bitte unseren Patientenservice.

 

Wie verläuft der erste Tag in der Klinik?

Aufnahme durch unsere Rezeption/Patientenmanagement.

Am Tag der Aufnahme wenden Sie sich bitte an unsere Rezeption in der Eingangshalle. Zunächst erledigen Sie hier mit dem Patientenmanagement die Aufnahmemodalitäten. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es während der Stoßzeiten auch zu Wartezeiten kommen kann. Die Patientenaufnahme ist Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr für Sie geöffnet.

 

Pflegerische Aufnahme.

Am Aufnahmetag nimmt Sie unsere Organisationsassistentin bzw. unser Pflegeteam in Empfang. Hier erhalten Sie schon mal die wichtigsten Vorabinformationen zu Ihrem Aufenthalt.Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, erfolgt die pflegerische Aufnahme auf Station. Unsere Pflegekräfte möchten sich gerne ein umfassendes Bild von Ihnen machen, um Sie optimal betreuen und wenn möglich Ihre Wünsche berücksichtigen zu können. Hier erhalten Sie auch Ihre stationsbezogenen Broschüre mit Ansprechpartnern und stationsbezogenen Fragestellungen.

 

Medizinische Aufnahme.

Ein Stationsarzt bzw. eine Stationsärztin führt im Rahmen des ärztlichen Aufnahmegesprächs am ersten Tag – bei dringlichen Situationen sofort, ansonsten am frühen Nachmittag - eine medizinische Untersuchung durch. Anschließend begrüßt Sie der Oberarzt. Gemeinsam mit Ihnen und dem Ärzteteam werden die aus Ihrer Sicht wichtigen Behandlungsziele festgelegt, notwendige Diagnostik- und Behandlungsschritte einschließlich Medikamente geplant. Uns ist es wichtig, keine „Frontalmedizin“ zu betreiben, sondern Sie und Ihre Wünsche „auf Augenhöhe“ zentral in diese Planung einzubeziehen. Am Tag nach der Aufnahme erhalten Sie einen detaillierten Plan, der Ihre Behandlungs- und Diagnostik-Termine auflistet.
Selbstverständlich erhalten Sie auch an Ihrem Anreisetag ein Mittagessen, wenn nicht medizinische Gründe dagegen sprechen.

 

Welche Unterlagen muss ich bei Anreise mitbringen?

Ärztliche Befunde liegen uns leider häufig nur unvollständig vor. Bitte denken Sie vor allem an die ärztlichen Befunde Ihres Haus- oder Facharztes bzw. an den Entlassbrief der vorbehandelnden Klinik. Sollten Sie zusätzliche Unterlagen (MRT-Bilder, EEG-Auswertungen oder Befunde) ausgehändigt bekommen haben, bitten wir Sie diese ebenfalls zum Aufnahme-Termin mitzubringen.

 

Was benötige ich während des Aufenthalts?

Damit Ihnen das Kofferpacken etwas leichter fällt und Sie alles Wichtige für Ihren Aufenthalt in unserer Klinik mitbringen, haben wir eine Kofferpackliste für Sie zusammengestellt. Zudem steht Ihnen in unserer Klinik ein Raum mit Waschmaschinen und Trocknern zur Verfügung in dem Sie oder Ihre Angehörigen bei Bedarf für frische Wäsche sorgen können.

 

Wann ist die Zuzahlung fällig?

Pro stationärer Leistung sind Sie als Versicherter oder Rentner verpflichtet, eine Zuzahlung von zurzeit 10 Euro pro Tag zu leisten. In Ihrer Kostenzusage des Kostenträgers finden Sie den jeweiligen Betrag oder Sie fragen bei unserem Patientenservice nach. Sie erhalten die Zuzahlungsrechnung per Rechnung mit Überweisungsträger nach Ihrer Entlassung nach Hause geschickt.

 

Bekomme ich Reisekosten erstattet?

Die Reisekostenerstattung ist abhängig von Ihrer Krankenkasse bzw. Ihrem Rentenversicherungsträger. Auskünfte über die jeweilige Erstattung erhalten Sie an unserer Rezeption oder bei dem zuständigen Sachbearbeiter Ihres Kostenträgers.

 

Ist eine zwischenzeitige Beurlaubung möglich?

Bitte beachten Sie, dass Beurlaubungen von den Kostenträgern nicht vorgesehen sind und der stationäre Aufenthalt im Haus nicht unterbrochen werden darf bzw. Familienheimfahrten nur in Ausnahmefällen genehmigt werden können.

 

Beratung & Anmeldung.

Wir nehmen grundsätzlich Versicherte aller Krankenkassen, Privatversicherungen, Beihilfeberechtige und Selbstzahler auf.

Lassen Sie sich beraten.