Informationen zum Neubau.

 

In den nächsten zwei Jahren wird auf dem Gelände unserer Schwesterklinik Bad Aibling ein Neubau entstehen und Teile des Bestandbaus saniert.

Mit dem Neubau streben wir hier eine Zusammenführung der Schön Klinik Bad Aibling und Harthausen zu einer orthopädisch-neurologischen "Kombiklinik" an. Unser Ziel: Bessere Medizin für unsere Patienten, kürzere Wege und attraktivere Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter.

Mit dem Erweiterungsbau und der Zusammenlegung der Klinikstandorte Bad Aibling und Harthausen setzt das Familienunternehmen Schön Klinik erneut Maßstäbe für sichere und innovative Patientenversorgung: Deutliche Verbesserung der Notfallversorgung von Schlaganfall-Patienten im Großraum Rosenheim durch Ausbau der Comprehensive Stroke Unit und kurze Wege von der Liegend-Krankenanfahrt zum CT.

 

  • Investitionsvolumen: rd. 57 Mio. EUR (teilgefördert durch den Freistaat Bayern). Zusammen mit den Investitionen am Standort Vogtareuth investiert die Klinikgruppe damit mehr als 100 Mio. EUR in die hochmoderne medizinische Versorgung im Landkreis Rosenheim.

 

  • Allein der Erweiterungsbau umfasst 18.000 m² (entspricht 92 Tennisplätzen). Auf der Grundfläche entstehen vier OP-Säle, vier akutmedizinische Stationen, eine kombinierte Intensivstation und Intermediate Care Station mit zusammen 45 Betten. Geplante Fertigstellung ist im Frühjahr 2018. Die erweiterte orthopädisch-neurologische Schön Klinik in Bad Aibling wird insgesamt ca. 450 Patientenbetten haben.

 

  • Der Schlaganfallraum und das CT werden sich in unmittelbarer Nähe zur Liegend-Krankenanfahrt an der Kolbermoorer Straße befinden, was die schnelle Versorgung eines akuten Schlaganfall-Patienten ermöglicht und damit die Notfallversorgung im Großraum Bad Aibling/Rosenheim weiter verbessert. Auch die zertifizierte Comprehensive Stroke Unit der Schön Klinik wird ausgebaut; von der Akutversorgung eines Patienten bis zur Reha findet die gesamte Versorgung auf einer Station statt.

 

  • In der neuen Schön Klinik werden innovative Konzepte für optimierte Klinikabläufe umgesetzt (z.B. zentrale OP-Rüstbereiche, Mitarbeiterlounge im OP-Bereich, kompakte Infiltrationseinheit), die sowohl der Patientensicherheit wie auch den Mitarbeitern dienen.

 

  • Heilungsfördernde Architektur und Gestaltungselemente werden im Neubau ebenso integriert wie ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept – wie es bei der Schön Klinik Standard ist.

 

Über die Schön Klinik Bad Aibling und die Schön Klinik Harthausen.

Die Schön Klinik Bad Aibling ist eines der größten neurologischen Zentren für schwerst Schädel-Hirn-Verletzte in Europa, insbesondere nach Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma. Die Klinik verfügt derzeit über rund 250 Betten und behandelt ca. 3.000 Patienten pro Jahr.
Die Schön Klinik Harthausen ist eine Fachklinik für operative und konservative Orthopädie, Rheumatologie, Handchirurgie, Sportmedizin, Schmerztherapie und Wirbelsäulenchirurgie in Kombination mit einer Akut- und Rehabilitationsklinik. Die Klinik verfügt über 260 Betten und behandelt mit ihren 300 Mitarbeitern pro Jahr mehr als 5.400 Patienten.