Qualitätsbericht 2010.

92 Prozent der Patienten empfehlen ihre Schön Klinik weiter.

Die Schön Klinik misst regelmäßig ihre Behandlungsergebnisse und die Zufriedenheit ihrer Patienten. Jährlich eine Million Einzeldaten aus 130 Krankheitsbildern sind die Basis für den Qualitätsbericht, den die Klinikgruppe jetzt an ihren deutschlandweit 15 Klinikstandorten vorstellte. Ein Ergebnis überzeugte dabei besonders: In der Umfrage unter 87.000 Patienten empfehlen 92,4 Prozent "ihre" Schön Klinik weiter. Aufgrund der Spezialisierung gehört die Klinikgruppe deutschlandweit zu den Spezialisten für die Behandlung von psychosomatischen, neurologischen und orthopädischen Krankheiten.

 

Patienten werden nachhaltig befragt - nicht nur direkt nach dem Eingriff.

Ein Schwerpunkt des aktuellen Qualitätsberichts ist die nachhaltige Messung von Behandlungsqualität. "Wir fragen Rückenschmerz-Patienten nicht nur direkt nach dem Eingriff, ob sie beschwerdefrei sind", sagt Geschäftsführer Dr. Mani Rafii. "Noch wichtiger ist, ob der Schmerz auch sechs Monate nach der Entlassung aus unserer Klinik nicht zurückkam." So führt die Klinikgruppe in ihren Häusern immer mehr Nachbefragungen in einem Zeitfenster von drei oder sechs Monaten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus durch.

 

Der Qualitätsbericht 2010 - Der Gesamtbericht. Fakten & Reportagen auf über 200 Seiten

Dateigröße: 5.69 MB Download (pdf)


Qualitätsbericht 2010 - Psychosomatik. Fakten & Reportagen aus der Psychosomatik

Dateigröße: 1.61 MB Download (pdf)


Qualitätsbericht 2010 - Orthopädie. Fakten & Reportagen aus der Orthopädie

Dateigröße: 2.04 MB Download (pdf)


Qualitätsbericht 2010 - Neurologie. Fakten & Reportagen aus der Neurologie

Dateigröße: 2.21 MB Download (pdf)


Qualitätsbericht 2010 - Innere Medizin / Chirurgie. Fakten & Reportagen aus der Inneren Medizin / Chirurgie

Dateigröße: 2.22 MB Download (pdf)


Hohe Fallzahlen sind der Nachweis großer Erfahrung.

Patienten und niedergelassenen Ärzten bietet der neue Qualitätsbericht eine Fülle von Qualitätsdaten und damit Orientierungshilfe bei der Klinik-Wahl. Das beginnt bereits bei den Patientenzahlen. Hohe Fallzahlen – jährlich mehr als 4.000 Depressionsbehandlungen und über 5.000 eingesetzte Kunstgelenke – sind der Nachweis großer Erfahrung. Darüber hinaus zeigen Einzelergebnisse, wie erfolgreich eine Behandlung ist. So waren die Symptome einer Depression im Schnitt nur noch gering ausgeprägt, wenn Patienten nach einer stationären Therapie eine Schön Klinik verließen. Wie es Betroffenen gelingt, mit ihrer Erkrankung zu leben, zeigt der Qualitätsbericht der Schön Klinik auch an Patientenbeispielen. So stellt die Publikation u.a. eine junge Skoliose-Patientin im Portrait vor, die andere Betroffene über ein Youtube-Video informiert. "Viele unserer Patienten müssen mit ihren Einschränkungen leben lernen", erklärt Dr. Mani Rafii. "Individuelle Beispiele können dabei Mut machen, dass Lebensqualität trotz einer chronischen Erkrankung möglich ist."